Am vergangenen Samstag konnte sich im Finale der weiblichen Jugend U16 der USV Halle I im Finale gegen den USV Halle III durchsetzen. Platz drei ging an den USC Magdeburg vor dem VC 97 Staßfurt, dem USV Halle II und dem SV Zörbig. In der U16 männlich belegte der USV Halle Platz eins. Platz zwei ging an den PSV 90 Dessau vor dem USC Magdeburg, dem MTV Wittenberg und der WSG Reform Magdeburg.

Ebenfalls am Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft U20 männlich statt. Mit dabei waren die Jungs vom PSV 90 Dessau. Nach der weniger erfolgreichen Gruppenphase konnten die Jungs um Trainer Ingo Häntschel zwei Siege einfahren und mit Platz 13 die Meisterschaft beenden. Ein Blick zurück auf die Gruppe lässt da natürlich tief blicken. Mit den beiden Ergebnissen in den Platzierungsspielen wurde deutlich aufgezeigt, dass man auf diesem Niveau mithalten kann. In der Konstellation mit Schwerin, Essen und Dresden hatte man in der Vorrunde das Losglück nicht unbedingt auf seiner Seite. Die zwei Siege zum Abschluss und der damit verbundene Platz 13. lassen das Team auf ein versöhnliches Ende der Deutschen U20 Meisterschaft blicken.