Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

4. Februar 2022: Peking 2022: Olympiafahrplan für Sachsen-Anhalts Sportfans
4. Februar 2022: 3. Sportkongress: Sportvereine als Anker sozialer Netzwerke
3. Februar 2022: Mit digitaler Konferenztechnik fit für die Zukunft!
3. Februar 2022: Eine Botschafterin für Integration: Alöna Teterina aus Halle
2. Februar 2022: Auf den Spuren von Tatjana Hüfner und Andreas Wank
2. Februar 2022: Fußball: Präsidentschaftskandidat Bernd Neuendorf stellte sich vor
1. Februar 2022: Übungsleiter*innenausbildung „Sport in der Prävention“
31. Januar 2022: Mehr Wirksamkeit in der Öffentlichkeit erreichen...
30. Januar 2022: Paralympics in Peking leider ohne Andrea Eskau

 

4. Februar 2022: Peking 2022: Olympiafahrplan für Sachsen-Anhalts Sportfans
Wenn heute um 13 Uhr (MEZ) in Peking die Olympischen Winterspiele eröffnet werden, tragen Claudia Pechstein und Francesco Friedrich die deutsche Fahne gemeinsam ins Olympiastadion. Die 49 Jahre alte Eisschnellläuferin und der 31-jährige Bobpilot wurden von den Athletinnen und Athleten des Team Deutschland und der Öffentlichkeit als Fahnenträger gewählt. In Peking gehen auch drei Wintersportler aus Vereinen Sachsen-Anhalts an den Start. Hier gibt es die Startzeiten unserer Medaillenhoffnungen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

4. Februar 2022: 3. Sportkongress: Sportvereine als Anker sozialer Netzwerke
Netzwerke und Kooperationen stehen für gemeinsame Interessen in den verschiedensten Bereichen im persönlichen und gesellschaftlichen Leben. Wie sieht das eigentlich bei Sportvereinen aus? Welche Rolle spielen sie in regionalen Netzwerken? Welchen Mehrwert können Netzwerke und Kooperationen für Sportvereine schaffen? Wie startet und pflegt man eine erfolgreiche Zusammenarbeit? Das ist eines der spannenden Themen beim 3. Sportkongress des LSB Sachsen-Anhalt am 2. April in Magdeburg, für den Ihr Euch hier anmelden könnt. Die komplette Meldung findet ihr hier.

3. Februar 2022: Mit digitaler Konferenztechnik fit für die Zukunft!
Digitalisierung ist eines der wichtigen Themen des neuen Strategiekonzeptes des LSB Sachsen-Anhalt 2022 bis 2028. Immer mehr Prozesse und Tätigkeiten werden auch im Sport in den virtuellen Raum verlagert und digitalisiert. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben diesen Prozess noch beschleunigt. Der LSB hatte im Jahr 2021 Fördermittel von der Deutschen Stiftung für Ehrenamt und Engagement beantragt und Gelder für ein Maßnahmenpaket „Digital engagiert – fit für die Zukunft!“ erhalten. Jetzt konnte erste digitale Konferenztechnik für den Dialog mit den Mitgliedsvereinen an den KSB Mansfeld-Südharz übergeben werden. Die komplette Meldung findet ihr hier.

3. Februar 2022: Eine Botschafterin für Integration: Alöna Teterina aus Halle
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) startet mit neuen Motiven der Kampagne "Wo ich herkomme? Vom Sport!" ins Jahr 2022. Eines der neuen Gesichter der Kampagne ist Alöna Teterina vom Internationalen Sport- und Kulturzentrum e.V. (ISK Halle). Die 44-jährige ehemalige Sportakrobatin kam 2003 aus Russland nach Deutschland. Der Sport half ihr, in ihrer neuen Heimat, Halle an der Saale, Fuß zu fassen. Gemeinsam mit Ihrem Mann, einem ehemaligen erfolgreichen Boxer, gründete sie das ISK Halle, das seit Jahren zu den Stützpunktvereinen des Bundesprogramms „Integration durch Sport“ gehört und das 2017 mit dem Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet wurde. Die komplette Meldung findet ihr hier.

2. Februar 2022: Auf den Spuren von Tatjana Hüfner und Andreas Wank
In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Am 5. Februar trifft sich Sachsen-Anhalts Wintersportnachwuchs in Schierke und Wernigerode zur 10. Auflage der Landesjugendspiele in den Wintersportarten im Harz. Die Wettkämpfe der 10. Landesjugendspiele sind in den Sportarten Skilanglauf, Skispringen, Rennrodeln und Eishockey geplant. Einen Tag nach der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Peking wollen die 150 jungen Sportlerinnen und Sportler es ihren sportlichen Idolen gleichtun und um Medaillen und gute Platzierungen kämpfen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

2. Februar 2022: Fußball: Präsidentschaftskandidat Bernd Neuendorf stellte sich vor
Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) konnte am 29. Januar im Rahmen seiner Vorstandssitzung den Präsidenten des Fußballverbandes Mittelrhein (FVM), Bernd Neuendorf, begrüßen. Der 60-Jährige stellt sich neben Peter Peters zur Wahl zum DFB-Präsidenten auf dem DFB-Bundestag am 11. März in Bonn. In einer gut einstündigen Präsentation erläuterte Neuendorf den Mitgliedern des FSA-Vorstandes sein Fünf-Punkte-Programm mit den Aspekten „Spiel“, „Verantwortung“, „Chance“, „Stimme“ und „Zusammenspiel“. Die komplette Meldung findet ihr hier.

1. Februar 2022: Übungsleiter*innenausbildung „Sport in der Prävention“
Sport ist ein wichtiger Bestandteil zur Gesunderhaltung des Einzelnen und gerade der vorbeugende Gesundheitssport nimmt eine immer bedeutendere Rolle ein. Durch das spezielle Qualifizierungsangebot zum Übungsleiter*in B „Sport in der Prävention“ tragen die Strukturen des Sports in Sachsen-Anhalt zu einem breiten Präventionsangebot in den Vereinen des Landes bei. Das neue Basismodul mit 15 Lerneinheiten online und 15 Lerneinheiten in der Präsenz startet am 31. März 2022. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die komplette Meldung findet ihr hier.

31. Januar 2022: Mehr Wirksamkeit in der Öffentlichkeit erreichen...
Tue Gutes und sprich darüber! Egal ob für die Mitgliedergewinnung oder die Sponsorenakquise, Öffentlichkeitsarbeit ist für Sportvereine heute von immenser Bedeutung und ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit. Und die digitalen Medien werden immer vielfältiger. Zahlreiche Angebote des Bildungsteams des LSB Sachsen-Anhalt im Frühjahr 2022 machen Euch fit für Facebook, Instagram, TikTok und Co. Los geht´s bereits am 23. Februar mit dem Online-Seminar "Einführung in Social Media für Sportvereine“. Die komplette Meldung findet ihr hier.

30. Januar 2022: Paralympics in Peking leider ohne Andrea Eskau
Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) gab heute, 35 Tage vor der Eröffnungsfeier, die Namen der 18 Athlet*innen und sechs Guides bekannt, die in vier Sportarten für den DBS bei den XIII. Paralympischen Winterspiele in Peking starten werden. Andrea Eskau (USC Magdeburg), sechsfache Medaillengewinnerin der Paralympics in PyeongChang 2018, muss ihre Teilnahme schweren Herzens aufgrund anhaltender körperlicher Probleme absagen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

Das LSB-Team wünscht Ihnen ein schönes und erholsames Wochenende.