ALLES ODER NICHTS - TIKIBEACH - Beachoase im Karibikflair

+++ TIKIBEACH-Crowdfunding +++ ALLES ODER NICHTS +++ VC Bitterfeld-Wolfen bittet um Unterstützung +++ www.fairplaid.org/tikibeach +++

TB braucht dichBeachvolleyball im Karibikflair, dieser Traum könnte bald Realität werden - und zwar ohne lange Flugreise. Möglich werden könnte dies in Greppin, einem Ortsteil von Bitterfeld-Wolfen. Doch dafür müssen erstmal die Ärmel hochgekrempelt werden. Denn die acht Felder große Beachvolleyball-Anlage mit kleinem Center Court und Tribünen ist spürbar in die Jahre gekommen. Jetzt soll das Gelände ordentlich aufgepeppt werden. Neben der Sanierung der sportlichen Anlagen soll das Areal in karibisches Flair getaucht werden. So sollen schattenspendende Sonnensegel und eine überdachte Terrasse installiert, stylische Sitzmöbel gebaut, ein Kinderspielplatz errichtet, Duschen, sanitäre Anlagen und einige Dinge mehr geschaffen werden.
Um dieses Megaprojekt stemmen zu können, hat der VC Bitterfeld-Wolfen für diesen Juni ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Ist die Aktion erfolgreich, bietet TIKIBEACH künftig beste Trainings- und Wettkampfbedingungen für den Vereins- und Freizeitsport sowie für hochklassige Wettkämpfe in Sachsen-Anhalt.
Und jetzt kommt ihr ins Spiel, liebe Volleyballverrückte. Unterstützt das TIKIBEACH-Crowdfunding. Neben der Spendenmöglichkeit gibt es auch Prämien abzuräumen. Ihr könnt außerdem unterstützen, indem ihr in eurer Firma auf das Projekt aufmerksam macht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem eigenen Firmencup. Vieles ist möglich. Auch bekannte Gesichter aus Sachsen-Anhalt unterstützen bereits das TIKIBEACH-Crowdfunding. Die ehemaligen BiWo-Jugendspieler und heutigen Volleyball-Profis Robin Sowa (Beachteam Pfretzschner/Sowa) und Emma Cyris (Erstligist Dresdner SC) werben mit einer Videobotschaft für das Projekt und haben eigene Trikots als Spendenprämien beigesteuert.
Aktuell lohnt sich spenden besonders. Denn mit dem Fifty/Fifty Deal der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen wird dein gespendeter Betrag zwischen 10 und 600 Euro gleich noch einmal verdoppelt. Doch viel Zeit bleibt nicht mehr. Sind die benötigten 50.000 Euro bis zum Ende der Spendenaktion Ende dieses Monates nicht zusammengekommen, geht alles zurück an die Spender und das Projekt muss vorerst „begraben“ werden. Darum ist eure Hilfe gefragt, liebe Volleyballverrückte. Spendet jetzt: www.fairplaid.org/tikibeach