VVSA Verbandstag 2021

Veröffentlicht: Montag, 14. Juni 2021 20:21
Geschrieben von Anja Bechmann
Am vergangenen Samstag fand der verschobene Verbandstag aus 2020 in Halle/Saale statt. Dabei waren alle Anwesende im Vorfeld vor Ort getestet und/oder geimpft, genesen oder offiziell im Vorfeld der Veranstaltung getestet worden, sodass einer Durchführung unter Auflagen nichts im Wege stand.
Der Vizepräsident Michael Eisel begrüßte alle Delegierten lt. Satzung des VVSA und stellte die Ordnungsmäßigkeit des Verbandstages fest. Herzlich begrüßt wurde die LSB-Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung, Danny Rosengard-Beck, die ein Grußwort an die Anwesenden richtete. Nunmehr wurde die Versammlungsleitung an Stefan Roßbach übergeben und mit Hilfe einer terminierten Vorgehensweise der Verbandstag durchgeführt.
Im ersten Block wurde dabei die Stimmenanzahl festgestellt, die Tagesordnung, die Geschäftsordnung, die Wahlordnung und das Protokoll des letzten Verbandstages (31.10.2018) bestätigt.
Im zweiten Block wurde Sigurd Fay mit dem VVSA-Ehrengeschenk für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Sigurd erhielt damit die höchste Auszeichnung des Verbandes. Peter Quenzel erhielt vom Ehrenratsvorsitzenden des VVSA, Karl-Yorck von Diemar, die VVSA-Ehrennadel in Gold. Im Anschluss erfolgte noch die Übergabe der Sparkassen-Nachwuchspreise aus dem Jahre 2020. Nach tosendem Applaus für alle Ehrungen verfolgten die Delegierten dem Bericht des Vorstandes sowie der Kassenprüfer.
Die vom Präsidium gestellten Anträge zur einmaligen finanziellen Umlage in 2021, der Beitragsstrukturanpassung ab 2022 und der Mitgliedsbeitrag von natürlichen Personen wurde unter Auflagen bzw. kleineren Änderungen in den Anträgen selbst von den Delegierten im dritten Block beschlossen. Die jeweiligen Beschlüsse zu den Anträgen werden mit dem Protokoll des Verbandstags innerhalb der vorgegebenen Fristen den Vereinen mitgeteilt.
Nach der Mittagspause wurde im letzten Block der Antrag auf Satzungsänderungen mit ergänzenden Anträgen einstimmig zugestimmt. Danach wurde das Präsidium entlastet und die Wahlkommission nahm die Arbeit auf, um ein neues Präsidium inkl. Wahlfunktionen lt. Satzung des VVSA vorzunehmen.
IMG 7180Die wohl erfreulichste Nachricht ist dabei, dass der VVSA seit Samstag wieder einen Präsidenten hat. Michael Eisel wird in den nächsten vier Jahren als Kopf des Verbandes agieren. Dabei wird er von vier Vizepräsidenten unterstützt. Carsten Graßhoff (Vizepräsident Finanzen/Marketing), Thomas Hiemer (Vizepräsident Sport) und neu im Vorstandsteam sind die Funktionsbezeichnungen Vizepräsident Verbandsstruktur mit Thomas Vetterling und Vizepräsident Bildung mit Peter Quenzel. Im Präsidium selbst wurde eine neue Stelle geschaffen. Die ab sofort tätige Frauenwartin, Corina Wagner, wird sich um die Belange der Frauen im Sport einsetzen. Die komplette namentliche Übersicht der Wahlfunktionen folgt. Abschließend wurde Stefan Roßbach (ehemaliger Vizepräsident Finanzen/Marketing) für seine Verbandarbeit, in Form der VVSA-Ehrenmitgliedschaft, gedankt.
Der nächste Verbandstag wird nach Meinungsbild der Delegation im zweiten Quartal 2023 stattfinden. So hat der neu gewählte Vorstand zwei Jahre Zeit, um die Belange der Mitglieder des VVSA zu bearbeiten.
Auch der VVSA ist schon 30 Jahre alt. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Partnern, Unterstützer und Sponsoren bedanken, welche an einer Präsentationstafel veröffentlicht wurden. Auch gab es eine kleine Präsentation von sportlichen Veranstaltungen der letzten Jahre im VVSA. Für den perfekten Ablauf des Verbandstages danken wir dem Team vom Hotel „Mercue“.