Das Jahr 2020 – Ein Rückblick

RückblickDer Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. dankt allen Sponsoren, Partnern, Förderern, Mitgliedern und Vereinen des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt für die Unterstützung und freut sich auf die Zusammenarbeit in 2021! Ein turbulentes und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Seit Anfang März hat uns das Coronavirus fest im Griff. Denken wir zurück…

10. März: Erklärung des DVV zur Fortführung des Spielbetriebes
Nach Analyse der aktuellen Situation und in Abstimmung mit der Vorgehensweise der anderen Sportverbände haben wir entschieden, weiterhin alle Spiele der Dritten Ligen, der Regionalligen und der Altersklassenmeisterschaften der Jugend, der Senioren und Seniorinnen auszutragen.

12. März: VVSA stellt Spielbetrieb vorerst ein
Der VVSA stellt seinen Spielbetrieb auf Landes-, Stadt- und Kreisebene in der Zeit vom 13.03. bis einschließlich 29.03.2020 ein. Der VVSA wird rechtzeitig vor Ablauf der benannten Frist weitere Entscheidungen bekannt geben.

13. März: DVV stellt Spielbetrieb ein
Der DVV beschließt den laufenden Spielbetrieb aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus mit sofortiger Wirkung zu beenden. Darunter zählten auch alle Veranstaltungen der DVJ, der Seniorenbereich und die Volleyball-Bundesliga.

16. März: VVSA beendet Saison 2019/2020
Der Vorstand des VVSA mit ausgewählten Präsidiumsmitgliedern beschließt, die aktuelle Spielsaison 2019/20 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Der Spielbetrieb wird in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt.

17. März: DVV-Techniker Beachtour 2020 abgesagt - Beach DM soll stattfinden
Die Techniker Beach Tour wird 2020 nicht wie geplant stattfinden und abgesagt. Die Möglichkeit einer Durchführung der Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften soll aber vorerst aufrechterhalten werden.

31. März: VVSA beschließt Regelungen zur Wertung der Saison 2019/2020
Der Landesspielausschuss des VVSA tagte am 26. März in einer Videokonferenz mit dem Ziel, eine einheitliche Lösung zu finden, die nach dem Saisonabbruch die notwendige Auf- und Abstiegsregeln sowie weitere Kriterien des Spielverkehrs der Saison 2019/2020 beinhaltete.

04. April: Volleyball Spielbetrieb in den Kreisen und Städten
In den SFA/KFA´s des VVSA wurde der Spielbetrieb vorerst unterbrochen bzw. beendet, so wie es im März vom DVV und VVSA kommuniziert und umgesetzt wurde.

07. Mai: DVV und VVSA informieren zu Übergangsregelungen
Die gemeinsam erarbeiteten Übergangsregelungen des DVV und DOSB gelten hier als Vorgaben in der Umsetzung eines Trainingsbetriebes. Des Weiteren hat der DVV Handlungsempfehlungen zur Ausübung des Volleyballsports mit Stand vom 05.05.2020 herausgegeben.

09. Mai: DVV und VBL beschließen Änderung der Pokal-Spielordnung für die Saison 2020/21
In der Saison 2020/21 werden nur die Mannschaften der 1. Bundesliga der Frauen und Männer am DVV-Pokal teilnehmen. Die Teilnahme von Teams unterhalb der 1. Bundesliga wird für eine Saison ausgesetzt.

28. Mai: Sechste Verordnung für Sachsen-Anhalt – Lockerungen im Sport
Mit der sechsten Verordnung traten spürbare Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Kraft. Insbesondere im Beachbereich konnten dann wieder die Bälle fliegen, natürlich immer mit der Maßgabe den jeweiligen Hygieneplan einzuhalten.

29. Mai: VVSA informiert über bevorstehende Saison/Lizenzverlängerungen
Der VVSA informiert über die bevorstehende Hallensaison sowie über die Lizenzverlängerungen im Bereich Lehr- und Schiedsrichterwesen um ein Jahr. Gleichzeitig konnte an der frischen Luft wieder in Kleingruppen trainiert werden. Eine Lockerung die insbesondere den Beachern zu Gute kam. Mit verschiedenen VVSA-Kaderlehrgängen konnte im Beachcenter Barby wieder an das Ausbildungskonzept des DVV angeschlossen werden. Hier geht ein großer Dank an die Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die mit einer weiteren Sportpatenschaft den Verband unterstützte.

02. Juli: Weitere Lockerungen im Sport
Mit der Siebten Verordnung Anfang Juli waren dann insbesondere Lockerungen im Sport verbunden. Wettkämpfe mit und ohne Zuschauer waren auf Grundlage der Empfehlungen unseres Dachverbands (DVV) und unter Berücksichtigung der siebten Verordnung wieder möglich. So konnten im Jugendbereich vom 10. bis 12. Juli mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse und der Mibrag die Beach-Landesmeisterschaften gespielt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an der regionalen Sichtung in Berlin Anfang August wurde dann in Sachsen-Anhalt sogar die Deutsche Beachmeisterschaft U18 ausgespielt und auch die Landesmeisterschaften/Sparkassen-ÖSA-Master der Damen, Herren und Mixed folgten am Ende des Monats.

02. September: Aktuelle Informationen vom DVV und DOSB/Beach-DM
Erstmals gibt es auf Sportdeutschland.TV einen kommentierten Live-Stream, der mit mehreren Kameras produziert wird. So kommen alle Fans in den Genuss von knapp 30 Stunden Beach-Volleyball live und mit Kommentar.

22. September: VVSA wird 30 Jahre alt

Heute vor 30 Jahren, am 22.09.1990 wurde der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. gegründet. Zur Gründungsveranstaltung waren die Mitglieder der Arbeitsausschüsse der Bezirke Magdeburg und Halle anwesend und gründeten den Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V.

September/Oktober: Hallensaison startet
Nachdem die Situation zwar immer noch angespannt, aber doch scheinbar unter Kontrolle war, galt es die Vorbereitungen für die Hallensaison in Schwung zu bringen. Staffeltage fanden mitunter zwar digital statt, aber ein Start in die Hallensaison war möglich. Auch die VVSA-Kaderlehrgänge konnten wie geplant stattfinden. Die Mädchen und Jungen waren dabei unter anderem in Brandenburg und Schmalkalden, dem DVV-Pre-Sichtungs-Lehrgang.

23. Oktober: Der Vorstand des VVSA informiert über die Absage Verbandstag des VVSA am 31. Oktober 2020 in Halle
Die aktuellen Ereignisse überschatten unseren Verbandstag […], sodass dieser nicht stattfinden kann. Durch die Absage werden der Vorstand und das Präsidium bis zum nächsten Verbandstag im Amt bleiben. Der Mitgliedsbeitrag im Jahre 2021 wird wie in der Finanzordnung des VVSA in Rechnung gestellt. Für die Berechnung des Vereinsbeitrages werden die Mitgliederzahlen in der LSB-Datenbank „IVY“ zum 31.12.2020 zu Grunde gelegt. Eine Beitragsstrukturanpassung erfolgt demnach nicht.

29. Oktober: Spielbetrieb in den Dritten Ligen und den Regionalligen ausgesetzt
Auf Grund der immer weiter wachsenden Zahlen hat Bundesspielwart Gerald Kessing dem Vorstand und dem Präsidium des DVV vorgeschlagen, entsprechend BSO 4.6, den Spielbetrieb in den Dritten Ligen und den Regionalligen sofort auszusetzen.

29. Oktober: VVSA informiert über Bestimmungen zum Spielbetrieb
Der VVSA-Spielbetrieb wird vom 02. November bis zum 30. November ausgesetzt. Die in dieser Zeit ausfallenden Spieltage werden zu gegebener Zeit nachgeholt, wenn es die Entwicklung rund um die Corona-Pandemie zulassen sollte. Dies erfolgt in Abstimmung mit den Staffelleitern und Mannschaften. Ob, wie und wann es weitergeht, entscheiden wir je nach aktueller Lage.

November: Lockdown light
Nach steigenden Infektionszahlen wurde dann der November unter dem Motto Lockdown light gesetzt. Landeskader mit Anbindung an die Eliteschulen des Sports sowie die erste und zweite Volleyball-Bundesliga durften noch trainieren – ansonsten ruhte der Ball im Land wieder.

30. November: Verleihung Sparkassen-Nachwuchspreise 2020
Seit vielen Jahren ist der Ostdeutsche Sparkassenverband Sponsor des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt. Neben der Unterstützung des NWLS, der Sparkassen-Landesoberligen, den Pokalwettbewerben und der VVSA-Beachtour werden jedes Jahr die Sparkassen-Nachwuchspreise vergeben. Im Jahr 2020 gehen die Sparkassen-Nachwuchspreise an den SV Pädagogik Schönebeck als VVSA-Beachstützpunkt, an Uwe Markwirth als VVSA-Jugendstaffelleiter und an Thomas Vetterling für die aktive Umsetzung des VVSA-Nachwuchsleistungssports in Sachsen-Anhalt. Ebenfalls geehrt werden die VVSA-Kadersportler Jan Seeger vom Burger VC 99 und Marius Müller vom PSV 90 Dessau.

01. Dezember: Der Vorstand des VVSA informiert zur Spielsaison 2020/2021
Nachdem durch die Landesregierung der Lockdown bis Weihnachten verlängert wurde und damit weiterhin kein Vereinssport möglich ist, hat sich der Landesspielausschuss in einer Videokonferenz am 30. November ausgetauscht, wie es mit dem Spielbetrieb in Sachsen-Anhalt weitergehen soll.

Dezember: VVSA im Gespräch mit Sponsoren
Der VVSA führt Gespräche mit Sponsoren und kann dabei vom Ostdeutschen-Sparkassenverband, der Mibrag, der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, Wilutex und Mikasa positives Feedback für weitere Unterstützungen sichern.

Am 15. Dezember erfolgte dann mit der neunten Verordnung ein weiterer harter Lockdown. Planmäßig soll es ab dem 11. Januar 2021 wieder in ein geregeltes Leben gehen. Allerdings sind die steigenden Zahlen und Tendenzen momentan noch weit entfernt von einer „normalen Rückkehr“ in das soziale und sportliche Leben. Wir werden euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten – bis dahin, bleibt gesund.