VVSA Beachtour 2020 abgesagt

Die Corona-Pandemie hat uns alle weiterhin fest im Griff. Behördliche Anweisungen wurden verschärft, das Besuchsverbot wurde bis zum 19. April verlängert. Sportstätten sind vielerorts bis 30. April gesperrt, in einigen Regionen sogar bis 31. Mai.

In Abstimmung mit dem Vorstand, dem Beachwart und der Geschäftsführerin des VVSA wurde die Entscheidung getroffen, die „VVSA-Beachtour 2020“ komplett abzusagen.

Wir können nicht planen, die Ausrichter auch nicht. Die meisten Turniere sind im Monat Mai und Juni geplant. Welche behördlichen Auflagen noch folgen werden, wissen wir alle nicht, da sind uns die Hände gebunden. Natürlich wird der eine oder andere Ausrichter seine Beachanlage öffnen, sobald der Startschuss dazu fällt. So schnell es geht werden wir euch über Turniere informieren.

In Abstimmung mit dem Beachwart des VVSA werden wir aber an einer „offenen“ Landesmeisterschaft für die Damen/Herren/Mixed am 22./23.08. in Halle festhalten. Alle weiteren Regularien folgen bis spätestens 30. Juni 2020. Ob es eine Landesmeisterschaft für den Senioren- und Jugendbereich geben wird, müssen wir abwarten. Die Deutsche Volleyball-Jugend hat sich auch noch nicht zur Durchführung von Deutschen Meisterschaften geäußert. Eine Entscheidung, ob der Beach Bundespokal Ende Juni in Berlin gespielt wird, gibt es auch noch nicht. Die bereits angekündigte Juniors Beachtour des SV Pädagogik Schönebeck im Barbyer Beachcenter findet nicht statt, jedoch wird am Junior Beach Camp Festival vom 15. bis 19. Juli festgehalten.

Hinweis: Der VVSA wechselt in absehbarer Zeit auf die gemeinsame Beachplattform mit Thüringen und Sachsen. Weitere Informationen werden folgen!

Info vom DVV: Alle Beachschiedsrichterlizenzen wurden bis 30.09.2020 verlängert!

Bleibt alle gesund!