Im November galt es nicht nur das Projekt „Voll(ey) talentiert – Road to Olympia“ voran zu bringen, sondern auch den eigenen „Horizont“ zu erweitern. So waren Thomas Hiemer (VVSA-Landesauswahltrainer 2004/2005w, LSP USV Halle), Danny Pockrandt (Co-Trainer VVSA-Landesauswahl 2004/2005w, LSP VC Bitterfeld-Wolfen) und Matthias Waldschik (VVSA-Landestrainer) am Bundesstützpunkt in Dresden zu Gast „auf der Schulbank“ bei Andreas Renneberg, Trainer des VCO Dresden (2. Volleyball Bundesliga). Die Maßnahme hatte nicht nur die Trainingshospitation zum Ziel, sondern auch die Funktion einer Weiterbildung in Zusammenhang mit den kommenden Landesmeisterschaften, deutschen Meisterschaften und dem Bundespokal 2020. Thema dabei war die direkte Wettkampfvorbereitung des Teams.
Begrüßt wurde das VVSA-Trainertrio dabei von ehemaligen VVSA-Schützlingen, wie Lena Linke und Emma Cyris. Eine „Spielbeobachtung“ beim 1. Ligisten Dresdner SC war ein gelungener Abschluss dieser kleinen Weiterbildung. Weitere Termine sind in Planung.