BuPo Nord 2021

Morgen früh geht es für die VVSA Kader zum regionalen Bundespokal Nord nach Berlin. An den Start gehen dabei die Mädchen des Jahrgangs 2006/2007 und die Jungen des Jahrgangs 2005/2006. Gespielt wird im Schul-und Leistungssportzentrum Berlin sowie im Sportforum Berlin. Neben den VVSA-Kadern werden die Landesverbände Schleswig-Holstein (nur männlich), Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nord-Westdeutscher VV, Nordrhein-Westfalen und Berlin an den Start gehen.
Bereits morgen Nachmittag treffen die Mädchen, um Trainer-Team Michael Haßmann und Johanna Westphal, sowie die Jungen, um Trainer-Team René Herzig und Thomas Vetterling, auf Mecklenburg-Vorpommern. Am Samstag geht es dann für die Mädchen gegen den WVV und Hamburg. Die Jungs treffen auf den NWVV und Berlin. Begleitet wird die Delegation von VVSA-Geschäftsführerin Corina Wagner. Der VVSA wünscht den Mädchen und Jungs verletzungsfreie Spiele und maximale Erfolge.

2006/2007 weiblich: Anna Buchheister, Karla Seidel, Elisabeth Dauday (USV Halle), Annemarie Nielebock (WSG Reform Magdeburg), Lisa-Marie Brand, Diana Yarsekou, Fabienne Sämisch, Yonta Teichelmann, Lisa-Marie Brand und Klara Lüttich (alle VC Bitterfeld-Wolfen).

2005/2006 männlich: Paul Schmiedl, Jacob Philipp (beide Chemie Volley Mitteldeutschland), Jakob Eifler (SG Chemie Zeitz), Matti Kriese, Erik Oskar Baldauf (beide PSV 90 Dessau), Arne Brendel (Burger VC 99), Odin Ehlert, Max Zacharias, Valentin Kluschke (alle USC Magdeburg), Richard Oppenhorst, Benedikt Mühlmann und Kornelius Otto (alle USV Halle).

Ansetzungen Mädchen hier.
Ansetzungen Jungen hier.