In Dachau waren am vergangenen Wochenende die Spitzenvolleyballer in den Kategorien „Damen Ü31, Ü37, Ü43“ und „Herren Ü35, Ü41, Ü47, Ü53“ versammelt. Im Herrenbereich waren drei Mannschaften aus Sachsen-Anhalt spielerisch dabei. Nach anstrengenden und hochklassigen Begegnungen konnten sich die Herren aus Wittenberg in der Kategorie Ü41 einen 7. Platz sichern. In der Ü53 der Männer erspielte sich die SG Halle-Neustadt einen soliden 8. Platz. Bestes Ergebnis am Meisterschaftswochenende belegten die Herren Ü47 vom USV Halle - 5.Platz.
thumb 47 USV HalleSie sorgen mit einem Staffelsieg für eine sehr gute Ausgangsposition, allerdings mussten sie sich im Überkreuzvergleich dem SV Schwaig unterordnen. Mit Helios Berlin war nach der Niederlage zur Nordostdeutschen Meisterschaft noch eine Rechnung offen. Die Herren von der Saale zeigten sich spritziger und gewannen die Partie deutlich mit 2:0. Im Platzierungsspiel gegen Reudnitz (2:0) sicherten sich die Hallenser den 5. Platz (Einen ausführlichen Bericht des Turniers aus Hallenser Sicht findet ihr hier).
Am Ende war es ein super Ergebnis und wie jedes Mal ein unvergleichliches Erlebnis für alle Beteiligten. 1000 Sportler, Betreuer, Anhang, die eine Kleinstadt wie Dachau zum Leben erwecken. Volleyball bis zum Abwinken in 7 Sporthallen, Sonnabendabend das Highlight mit der großen Players-Party. Respekt an die Organisatoren für diese logistische Meisterleistung.

Alle Informationen zur Deutschen Meisterschaft der Senioren findet ihr hier.

Die USV-ler Mädchen des Jahrgangs 2000 und jünger kehrten am Sonntagabend mit stolzer Brust von der Deutschen U16w Meisterschaft aus Moers zurück nach Halle. Nach einem Sieg in der Vorrunde gegen Allianz MTV Stuttgart (errreichten am Ende Platz 14) folgten zwei Niederlagen gegen SCU Emlichheim (3. Platz) und TSV TB München (7. Platz). Der Einzug ins Viertelfinale war dann wahrlich ein heißer Kampf gegen den Schweriner SC. Leider mussten die Hallenserinnen hier das Ziel "Top 8" im Tie-Break mit 13:15 aufgeben. Nach drei Niederlagen in Folge sollte dann endlich wieder ein Sieg her. Am Sonntagmorgen startete man hochmotiviert in die Partie gegen Wiesbaden. Von Beginn an dominierte man das Spiel gegen den amtierenden U16 Deutschen Meister und setzte sich 2:0 durch. Im Spiel um Platz 9 trafen sie auf das Volley Team Berlin, dem Nordostdeutschen Meister 2015. Gegen diesen hoch gehandelten Meisterschaftsfavoriten verloren die Mädchen um Trainer Hendrik Richter jedoch klar. Letztlich resumierte dieser stolz: "Wir Hallenser spielten von Beginn an nicht um Medaillen, wir spielten vielmehr unsere eigene Deutsche Meisterschaft und schlugen unsere eigenen Schlachten. Rang 10 zum Abschluss und vor allem der Weg dahin glitzern im Nachhinein ein wenig golden." Einen ausführlichen Bericht des Turniers aus Hallenser Sicht gibt es unter: http://www.usv-volley.de/
Herzliche Glückwünsche gehen an den neuen Deutschen Meister Dresdener SC!

thumb Titelprogrammheft dt. in DachauNeben den deutschen Jugendmeisterschaften finden am Wochenende auch die deutschen Meisterschaften der Senioren in Dachau statt. In der Kategorie Ü41 der Männer startet der MTV 1862 Wittenberg, in der Ü47 der Männer der USV Halle und in der Ü53 der Männer die SG Halle-Neustadt. Der MTV 1862 Wittenberg konnte sich bei den Regionalmeisterschaften direkt für die Deutschen Qualifizieren. Über die Qualifikationsrunde Nord erspielte sich der USV Halle seinen Startplatz und die SG Halle-Neustadt konnte das Meisterschaftsticket als Nachrücker lösen. In jeder Altersklasse werden 12 Mannschaften um den Titel „Deutscher Meister 2015“ spielen. Wir wünschen den Herren aus Sachsen-Anhalt maximale Erfolge.

DMU16wMoersNeben den Jungen des USC Magdeburg werden am kommenden Wochenende auch die Mädchen des USV Halle bei einer DM ihr Können zeigen. In Moers kämpfen 16 Teams, um den Titel des Deutschen Meisters der weiblichen U16! In der Vorrunde haben es die Schützlinge um Trainer Hendrik Richter zunächst mit den Regionalmeistern Allianz MTV Stuttgart (Region SÜD) und SC U Emlichheim (NORDWEST) sowie mit TSV TB München (2. SÜDOST) zutun. Wir wünschen dem kleinen Kader von gerade einmal sieben Mädchen viel Erfolg!

Am Pfingstwochenende treten die 16 besten deutschen Mannschaften im Alter unter 16 Jahre in Magdeburg und Schönebeck gegeneinander an, um den Deutschen Meister im Volleyball auszuspielen. Mit dabei ist auch der USC Magdeburg, der sich zwar sportlich als 4. der Regionalmeisterschaften Nordost nicht qualifizieren konnte, aber als Ausrichter einen festen Platz im Turnier bekam. Diese Meisterschaft bildet den Auftakt zum „Magdeburger Volleyballsommer“, der mit einem Beachcamp sowie den Deutschen Beachmeisterschaften u17 am Barleber See seine Fortsetzung finden wird.