Mögliche Einführung Spielklasse U15

Ende April 2021 wurde von der Deutschen Volleyball Jugend (dvj) eine Information zur möglichen Einführung der Spielklasse U15 veröffentlicht. Die U15 soll helfen, die durch die Corona-Pandemie entstandenen spielerischen Rückstände zu kompensieren. Aktuell wird die Einführung der U15 noch diskutiert. Allerdings gibt es bereits die eine oder andere Information zur neuen Spielklassen. Gespielt werden soll beispielsweise auf 7 x 14 Metern Feldmaße im Format vier gegen vier im offenen Spiel- und Läufersystem. Die Mädchen sollen dabei bei einer Netzhöhe von 2,15m und die Jungs bei einer Netzhöhe von 2,24m spielen.
Zur kommenden Hallensaison 2021/2022 ist eine Regionalmeisterschaft U15 in Planung. Diese soll dann gegebenenfalls auch in der darauffolgenden Saison durchgeführt werden. Noch nicht final entschieden, allerdings in Prüfung ist, ob bereits zur Saison 2021/22 ein Pilotprojekt „Spielfest U15“ mit mehr Teams durchgeführt werden kann.
Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt wird in den Sommermonaten über eine mögliche Realisierung intern beraten und nähere Informationen dann zur offiziellen Meldung der Jugendteams veröffentlichen.

Volleyball Nations League 2021 startet heute

Der Weltverband FIVB hat aufgrund der Corona-Pandemie eine Formatänderung für die Saison 2021 beschlossen. Die Turnierserien der Männer und Frauen, dies betrifft sowohl die Vorrunde als auch Finalrunde, werden jeweils an einem Standort in einer sicheren „Event-Bubble“ gespielt. Die italienische Stadt Rimini wird die Turniere der Frauen und Männer austragen. Weitere Information und Termine finden sich hier.

VVSA-Landesspielausschuss zur Hallensaison 2021/2022

LSA zur Saison 21 22Am Dienstag, 13. April, tagte der VVSA-Landesspielausschuss in einem Online-Meeting. Neben den Staffelleitern/Staffeleiterinnen und einem Vertreter des Nachwuchsleistungssports nahm natürlich auch Landesspielwart Ralf Lüttig an diesem Meeting teil. Auf der Tagesordnung stand dabei die Hallensaison 2021/2022. Trotz anhaltender und zu diesem Zeitpunkt nicht einschätzbarer Corona-Situation wurde mehrheitlich beschlossen, dass die Hallensaison 2021/2022 als „normale“ Saison, sprich mit Hin- und Rückrunde, geplant wird.
Die erforderlichen Eckdaten für einen Rahmenspielplan sind durch den Bundesspielausschuss (BSA) und der Deutschen Volleyballjugend (DVJ) gegeben. Somit wird in dieser Woche ein erster Entwurf für den VVSA-Rahmenspielplan erarbeitet. In Absprache mit der Jugendwartin, Kristin Rumi, soll dieser Plan nun auf terminliche Machbarkeit geprüft werden.
Der Spielstart für die Masse der Teams ist für nach den Herbstferien terminiert. Die VVSA-Pokalrunde wird hingegen an das Ende der Hallensaison 2021/2022 gelegt. Momentan wird an der Einrichtung der Meldebögen gearbeitet. Geöffnet werden sollen diese aller Voraussicht Anfang Mai. Weitere Informationen sowie die Veröffentlichung des Rahmenspielplans 2021/2022 folgen.

VC Bitterfeld-Wolfen beendet Zweiligasaison

BIWO April 2021Als einziges Team mit einer halbwegs „normalen“ Hallensaison in Sachsen-Anhalt beenden die Herren vom VC Bitterfeld-Wolfen die Zweitligasaison mit dem neunten Tabellenplatz. „Eine Saison ist zu Ende, eine Saison wie es sie im Volleyball noch nicht gab. Eine Saison wie es sie im Sport noch nicht gab. Eine Saison wie es sie in Deutschland noch nicht gab. Eine Saison voller Entbehrungen, ohne unsere geliebten Fans in der Halle. Ein hoffnungsvoller Start ließ Gutes hoffen. Eine Zeit lang konnten sich die BiWo's auf Platz vier behaupten. Dann schlug das Verletzungspech zu. Lange stemmte sich das Team gegen den Trend nach unten. Mit dem letzten Spiel diesen Samstag gegen Kiel beenden die BiWO's die Saison auf Platz 9. Trotz einiger guter Momente, vor allem zu Beginn der Partie, blieb es letztlich bei einem 0:3 (21:25 21:25 17:25). Viel wurde versucht, zum Anschluss nochmal ein Zeichen zu setzen. Doch auch wenn dies nicht gelungen ist, so sind die Bitterfeld-Wolfener mit dieser Saison wieder ein Stück weit gewachsen, gemäß dem Motto: Was uns nicht umbringt, macht uns nur stärker!“ [VC Bitterfeld-Wolfen]

Spielmodus in den Dritten Ligen und den Regionalligen für die Saison 2021/2022 geändert

Aufgrund der Pandemie-Situation während der vergangenen Saison und der anhaltend kritischen Lage hat das DVV-Präsidium Änderungen des Spielmodus in den Dritten Ligen und den Regionalligen für die Saison 2021/2022 beschlossen und folgt damit der Empfehlung des Bundesspielwartes. Im Kern ergeben sich daraus Staffelteilungen für die kommende Saison und damit verbunden eine Reduzierung der Spieltage. Damit sollen die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen werden, eine Spielzeit unter den zu erwartenden erschwerten Bedingungen unter einem möglichen anhaltenden Einfluss der Covid19-Pandemie durchzuführen. Hier geht’s zur kompletten Meldung.