BFS-Cup des VVSA 2014/2015

Neben dem Leistungsorientierten Ligabetrieb bietet der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt auch im Breiten-und Freizeitbereich einige Möglichkeiten um einen Spielbetrieb aufrecht zu erhalten. Hierzu gehört der jährlich stattfindende BFS-Cup des VVSA. Im BFS-Cup des VVSA 2014/2015 wurden unterschiedliche Wettkampf-Kategorien ausgeschrieben. An den ausgeschriebenen Wettbewerben konnten sich Mitgliedsvereine des VVSA beteiligen, wobei die Teilnahme von Nichtmitgliedern nach Genehmigung durch den BFS-Ausschuss möglich war. Spieler/innen anderer Landesverbände waren allerdings nicht spielberechtigt.
 
In der Kategorie Senioren ü 50 waren neun Mannschaften gemeldet. In 3 Turnieren wurde eine einfache Runde jeder gegen jeden gespielt. Die daraus resultierenden Tabellenplatzierungen führten zu einem Finalspieltag an dem die Mannschaften wiederum in dreier Turnieren die Endgültige Platzierung erspielten. Der Burger VC 99 gewann vor MSV Börde Magdeburg und VV Bl.-W.69 Sangerhausen.
In der Kategorie Mixed Liga wurde ein ähnlicher Modus gewählt. Hier erspielte sich die Mannschaft DVC 91 HAVOX Dessau den ersten Platz vor 1.VV Bernburg und SV Irxleben.
In der Damen Liga waren drei Mannschaften vertreten. Hier wurden 3 Turniere im Modus jeder gegen jeden über 3 Gewinnsätze gespielt. Gewonnen hat der TSV Rot-Weiß Zerbst. Der Magdeburger SV 90 II erspielte sich Platz zwei. Die Bronzemedaille ging an die Damen vom Burger VC 99.
Bei den Herren waren im BFS-Cup vier Mannschaften aktiv. In drei Turniertagen wurde jeweils jeder gegen jeden über zwei Gewinnsätze gespielt. Die Herren vom DVC 91 HAVOX Dessau gewannen vor dem USV Halle und dem SG ESV Lok Dessau.
Im Hobby-Mixed Bereich wurde an drei Turniertagen eine Hin- und Rückrunde, im Spielmodus jeder gegen jeden über 2 Sätze gespielt. Auch hier konnte der Burger VC 99 den ersten Platz erspielen. Mit dieser Platzierung war ein Start in der Kategorie Mixed am Finalspieltag verbunden. Platz 2 und Platz drei gingen in der Kategorie Hobby-Mixed an dem Diesdorfer SV Magdeburg und den SpT Biologika Dessau.
Neben dem Erwachsenenbereich konnten auch Kinder und Jugendliche in den Kategorien Mixed u14 und Mixed u16 beim BFS-Cup starten. In diesen Wettkampfklassen wurden jeweils 3 Turniere jeder gegen jeden über drei Gewinnsätze gespielt. Der Burger VC 99 gewann beide Kategorien. Zweitplatzierter war der SSV Eintracht Loitsche-Zielitz.
Die Staffelleiter Rolf Gädke, Hans-Joachim Thiemann und Dieter Bölecke waren sehr zufrieden mit den gelungenen Turnieren und rufen insbesondere im Damen- und Jugendbereich zu mehr Teilnehmern auf.