Hallenserinnen U16 fahren zur Deutschen Meisterschaft

Veröffentlicht: Montag, 27. April 2015 13:49
Geschrieben von Kristin Rumi
2015 usv halle NOM U16wDas Team um Trainer Hendrik Richter holt am gestrigen Sonntag bei der NOM in Berlin die Silbermedaille. Seit 2008 löst damit erstmals wieder eine U16w Team das Ticket für die Deutsche Meisterschaft. Wir gratulieren den Volleyballerinnen des USV Halle und wünschen viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft am Pfingstwochenende in Moers.
Der U16w Landesmeister VC Bitterfeld-Wolfen verlor das Halbfinale gegen die starke Berliner Auswahl des VolleyTeam Berlin, konnte sich dann jedoch im kleinen Finale gegen den Vizemeister aus Berlin BBSC durchsetzen und holte damit eine weitere Medaille nach Sachsen-Anhalt. Die Vertreter aus Brandenburg SC Potsdam und SV Energie Cottbus bilden das Schlusslicht der U16 NOM.
Im Gegenteil zur weiblichen U16 stehen die Brandenburger Jungen bei der U16 NOM ganz oben auf dem Treppchen. Die Netzhoppers KWh und der VC Potsdam-Waldstadt qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft in Magdeburg. Der USC Magdeburg landet auf Platz vier, erhält als DM-Ausrichter jedoch ebenso ein Ticket. Die Jungen der Sportschule Magdeburg verlieren im kleinen Finale gegen den Berliner TSC. Der SCC Berlin und Genthiner VV 1990 werden fünfter bzw. sechster Platz.
usv halle NOM U20mWährend die Netzhoppers Königs Wusterhausen ihren Doppelsieg in der U16m und U20m feiern, hat auch ein weiteres Team des USV Halle ein Grund zur Freude. Die Jungen um Trainer Sebastian Tober gelingt der Schritt aufs Podest. Mit der Bronzemedaille qualifizieren sie sich zwar nicht für die DM, bestätigen aber ihr Vorjahresergebnis (damals noch in der U18). Vize-Nordost-Meister wird Berliner TSC. Genthiner VV 1995 bildet das Schlusslicht, hinter dem Ausrichter VC Angermünde und Berliner Volleyballverein Vorwärts.
In der U20w blieb eine Überraschung aus. In Cottbus dominierten erwartungsgemäß die beiden Landesmeister VolleyTeam Berlin und SC Potsdam. Dritter wurde SV Energie Cottbus vor VSG Altglienicke. Unsere beiden Mannschaften kamen nicht über die beiden letzten Plätze hinaus (Platz5: USV Halle und Platz 6: SV Fortuna Ballenstedt).