Kaum Überraschungen bei den Partien am Wochenende

VC Bitterfeld-Wolfen sicherte sich am Samstag gegen Essen (1:3) in der 2. Bundesliga Nord drei weitere Punkte und belegt momentan Platz zwei. In derselben Liga verliert der USC Magdeburg vor heimischer Kulisse das Auftaktspiel gegen Favorit Solingen mit 1:3. Lediglich im zweiten Satz waren die Herren von der Elbe für eine Überraschung gut.
Ebenfalls vor heimischer Kulisse verliert der SV Braunsbedra in der Regionalliga Nord Ost der Damen gegen VC Olympia Berlin II (1:3). Leistungstechnisch konnte im Gesamten nicht an das Spiel vom vorigen Wochenende angeknüpft werden. Bei den Damen der Blankenburger VF 91 verlief das Heimspiel hingegen besser als erwartet. Mit einem deutlichen Sieg gegen Berliner VV (3:0), sichern sich die Damen Platz eins in der Tabelle. In der Regionalliga Nord Ost der Herren unterliegt CV Mitteldeutschland II gegen TSGL Schöneiche II knapp mit 2:3.
In der Sparkassen-Landesoberliga der Damen gewinnt der USC Magdeburg I deutlich gegen VC WSG 78 Wolfen und PSV Halle I mit 3:0. Der Tangermünder LV 1994 verliert gegen Staßfurt I (1:3) und gewinnt im Folgespiel gegen SV Fortuna Ballenstedt mit 3:1. Bei den Herren unterliegt der SV Motor Zeitz dem USV Halle Volleys II mit 0:3. Fortuna Ballenstedt hingegen nutzt das Heimrecht und gewinnt gegen die Bundesligareserve vom VC Bitterfeld-Wolfen mit 3:1. Liganeuling VC 97 Staßfurt verliert gegen SSV Gardelegen mit 1:3. Auch der USC Magdeburg II konnte das Heimspiel gegen SV Rot-Weiß Weißenfels nicht gewinnen (2:3), kann aber zu mindestens einen Punkt für sich verbuchen.

Alle Ergebnisse zu den oben aufgeführten Spielen sowie zu den Landesligen und Landesklassen finden sich hier. Ebenfalls am Wochenende spielte der Nachwuchs aus Sachsen-Anhalt. Der Ergebnisdienst zu diesen Ansetzungen ist hier zu finden.