Top Ten zum (Jugend) Abschluss

Veröffentlicht: Mittwoch, 09. Juni 2021 13:51
Geschrieben von Anja Bechmann
Paule Pia U20wPauline Meyer (2003) und Pia Geistlinger (2002) beide vom USV Halle sind zwei Namen die wohl einige aus Sachsen-Anhalt bereits kennen. Das immer fröhliche und ambitionierte Beachduo absolvierte am vergangenen Wochenende die letzte gemeinsame Jugend-Beach-Meisterschaft. Bei der DBM U20 im Rahmen der Ruhr Games konnten sie sich unter die Top Ten spielen und mit einem neunten Platz das Turnier beenden. Damit geht ein sehr erfolgreiches Jugend-Duo in den Ruhestand.
Seit 2017 werden die Beiden in den Ranglisten des Deutschen Volleyball Verband (DVV) als Beachteam gelistet und dabei können sie nicht nur auf zwei Landesmeistertitel (2018 und 2019), sondern auch auf die Teilnahme an gleich drei Deutschen Meisterschaften (2019, 2020 und 2021) und einen gemeinsamen Bundespokal (2018) blicken.
Gefunden haben sich die beiden Hallenserinnen bereits 2016 durch das gemeinsame Hallenspielrecht beim USV Halle. Im Folgejahr griffen sie dann gemeinsam im Sand an und konnten 2018 schon mit beachtlichen Erfolgen glänzen. Beim Beach-Bundespokal U17 in Damp konnten sie Platz fünf sichern. „Das war wohl eines der schönsten Erlebnisse bis dato zusammen im Sand.“ Erklärt das Duo. „Auf Grund von unserer geringeren Körpergröße, also im Vergleich zu den anderen Teams, wurden wir oft unterschätzt. Konnten dann aber im Spiel öfter überzeugen.“ Das spielerische Talent der beiden wurde dann auch vom weiblichen Bundestrainer Jörg Ahmann positiv hervorgehoben.
Seitdem sind nun vier Jahre vergangenen. Vier Jahre in denen Pia und Paule immer wieder gemeinsam Turniere und Meisterschaften erfolgreich absolvierten. „Im Rückblick waren es wohl immer die Deutschen Meisterschaften die in Erinnerung bleiben. Nicht nur weil das Leistungsniveau sehr hoch war, sondern vor allem auch durch die familiäre Gemeinschaft der Teams aus Sachsen-Anhalt.“ Resümieren die Mädels. „Die Deutsche Meisterschaft U20 am vergangenen Wochenende war unser letztes gemeinsames Auftreten im Jugendbereich. Von daher war es schön nochmal vor so einer Kulisse zu spielen. Obwohl die Hygienevorschriften streng und wir abgeschottet waren, war es schön mit Platz neun die Jugendserie zu beenden.“
Damit geht eine Beach-Ära zu Ende. Vom anfänglichen Ruhestand kann aber nur im Jugendbereich gesprochen werden, denn Pia und Paule wollen weiterhin gemeinsam im Sand angreifen - nur eben ab sofort ausschließlich bei den „Großen“. Und das sie dort noch für die Eine oder Andere Überraschung gut sein werden, steht außer Frage.

„Liebe Pia, Liebe Paule, ich durfte euch einen Stück auf eurem Weg begleiten. Ich habe gesehen wie ihr durch die Berufung in den VVSA-Hallen-Landeskader aufgeblüht seid, wie ihr nicht nur in eurem Heimatverein USV Halle unschätzbare Spielerinnen geworden seid, sondern auch Säulen in der VVSA-Landesauswahl. Auch beim Beach-Bundespokal U17 durfte ich an eurer Seite sein und durch das Turnier begleiten. Ein Erlebnis, welches auch ich nicht vergessen werde - Danke dafür! Ich wünsche euch auf eurem Weg alles nur erdenklich Gute, auch im Namen des VVSA.“ (Anja)