Am vergangenen Samstag konnte sich im A-Finale der Altersklasse U20 männlich das Team der Young Pirates in einem Herzschlagfinale gegen den USV Halle durchsetzen. Bereits in der Gruppenphase standen sich beide Teams gegenüber, wobei das Match in zwei Sätzen für die Young Pirates zu Buche stand. Im Überkreuzspiel gegen die WSG Reform Magdeburg und den MTV Wittenberg lieferten beide Teams abermals ab, sodass im Finale eine Neuauflage zustande kam. In drei Sätzen auf Augenhöhe und mit einem denkbar knappen dritten Satz (16:14) hießen die Sieger Young Pirates. Auch die anderen beiden Platzierungsspiele waren alle schwer umkämpft, sodass jeder einen Gegner auf Augenhöhe an diesem Tag gefunden hatte. Im Rückblick lief das A-Finale der Jungen ohne Probleme, sodass es einen würdigen Saisonabschluss gab. Wir gratulieren den Young Pirates und danken dem USV Halle für die Ausrichtung.

Platzierungen U20 männlich A-Finale:
Platz 1: Young Pirates
Platz 2: USV Halle
Platz 3: MTV Wittenberg
Platz 4: WSG Reform Magdeburg
Platz 5: SG Chemie Zeitz
Platz 6: Burger VC 99

Die ausführlichen Ergebnisse finden sich hier. Die Ergebnisse vom B-Finale der U20 männlich und weiblich lagen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht vor.

Morgen finden in den Altersklassen U20 männlich und weiblich die ersten Finalrunden statt. Dabei wird das A-Finale der Jungs vom USV Halle und das B-Finale vom SV Fortuna Ballenstedt ausgerichtet. Bei den Mädchen wird morgen nur das B-Finale, ebenfalls in Ballenstedt, stattfinden. Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge und verletzungsfreie Spiele!

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde, heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

8. April 2022: Vorschläge für Auszeichnung durch Sportministerin gesucht!
7. April 2022: Sachsen-Anhalt-Spiele: 800 Sporttalente in Halle erwartet
6. April 2022: Materialbox „Sport bewegt Menschen mit Demenz“
6. April 2022: Einweisung in das AlltagsTrainingsProgramm (ATP)
5. April 2022: Jetzt anmelden: (Meine) Wirkung im Sportverein
5. April 2022: Titel und Medaillen für Magdeburger Para Schwimmer*innen
4. April 2022: Turn-Ass Nils Dunkel wechselt zum SV Halle
3. April 2022: 3. Sportkongress: Inspiration für die Vereinsentwicklung
+++ Stellenausschreibungen im Sport +++
+++Freigabe Kartenreiter „Mitgliederverwaltung“ IVY-Datenbank +++

Am kommenden Wochenende finden die Nordostdeutschen Meisterschaften U18 männlich und weiblich statt. Beide Meisterschaften werden dabei in Sachsen-Anhalt ausgetragen. Am Samstag starten die Jungs in den Magdeburg. Hier gehen neben den Ausrichtern WSG Reform Magdeburg und USC Magdeburg, der Berliner TSC (Landesmeister Berlin), der SC Potsdam (Landesmeister Brandenburg), der SCC Berlin (Vizemeister Berlin) und die Netzhoppers KWH an den Start. Am Sonntag werden dann beim Ausrichter USV Halle die Teams vom BBSC (Landesmeister Berlin), SC Potsdam (Landesmeister Brandenburg), VC Bitterfeld-Wolfen (Landesmeister Sachsen-Anhalt), SG Rotation Prenzlauer Berg (Vizemeister Berlin) und SG Einheit Zepernick (Vizemeister Brandenburg) begrüßt.
Wir wünschen den Teams maximale Erfolge und verletzungsfreie Spiele!

Am vergangenen Wochenende fanden die Jugend - Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2022 in der Altersklasse U18 statt. Dabei waren je Geschlecht zwei Teams aus Sachsen-Anhalt am Start. Von den insgesamt vier Teams konnte sich allerdings keines die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften erspielen.

Am vergangenen Samstag fand in Dessau die Abschlussrunde in der Sparkassen-Landesoberliga der Herren statt. Dabei ergab die Auslosung für die erste Partie die Ansetzung VC Bitterfeld-Wolfen II vs. Dessau Volleys. In vier Sätzen setzten sich die Herren aus Bitterfeld-Wolfen letztlich durch. Die zweite Partie bestritten dann die Dessau Volleys gegen die Altmark Volleys. Auch hier wurden vier Sätze gespielt, wobei sich die Altmark Volleys durchsetzen. Im Finale standen sich dann der VC Bitterfeld-Wolfen II und die die Altmark Volleys gegenüber. Und wie soll es anders sein? Auch hier ging die Partie über vier Sätze, wobei die Altmark Volleys den Titel Landesmeister feiern konnten.
Die Siegerehrung musste dann im Schnellverfahren absolviert werden, weil bereits die nächste Sportart vor der Tür stand. Mit VVSA-Vizepräsident Peter Quenzel wurde diese dann dem Rahmen angemessen durchgeführt. Dabei konnten sich die Teams nicht nur über Medaillen, sondern auch Präsente vom Verband freuen. Jedes Team erhielt Sekt zum Feiern und einen Gutschein über eine Schiedsrichterausbildung. Die Landesmeister erhielten zusätzlich jeder ein großes Handtuch, der Vizemeister VC Bitterfeld-Wolfen II jeder ein kleines Handtuch und die Dessau Volleys einen Mikasa Hallenvolleyball.
An dieser Stelle geht ein großes Danke an die Ausrichter vom PSV 90 Dessau sowie an die Sparkasse, die der höchsten Liga in Sachsen-Anhalt den Namen gibt.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde, heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

01. April 2022: Ab 3. April Sport wieder ohne Einschränkungen möglich
01. April 2022: Sterne des Sports: Start mit Crowdfunding-Innovation!
31. März 2022: 3. Sportkongress: Wichtige Hinweise für Ihre Teilnahme
30. März 2022: Die „Gesichter der Spiele“: Robert Herberg und Lilly Binder
30. März 2022: Kinderrechte Broschüre auf Ukrainisch kostenlos bestellen
29. März 2022: Dreimal DM-Bronze für Para-Tischtennis-Nachwuchs
28. März 2022: Sachsen-Anhalt Rettungsschwimmer*innen stark in Form
28. März 2022: Jugendtag läutet das Wahljahr im Handball-Verband ein

Morgen findet in der Elbe Rossel Halle, Mörikestr. 2, 06862 Dessau-Roßlau, der zentrale Abschlussspieltag der Sparkassen-Landesoberliga der Herren statt. Dass es für viele Vereine keine einfache Saison war, zeigt die Besetzung des letzten Spieltages in Sachsen-Anhalts höchster Spielklasse. Denn neben dem Ausrichter Dessau Volleys II werden nur noch der VC Bitterfeld-Wolfen II und die Altmark Volleys teilnehmen können. Die Teams werden am Morgen das Los über die Ansetzungen entscheiden lassen. Bisher feststeht folgender Modus: Spiel 1: 1-2, Spiel 2: Verlierer 1-3, Spiel 3: Gewinner 1-3. Spielbeginn ist dabei für die erste Partie um 9:30 Uhr. Der Spieltag wird unter folgenden Corona bedingten Regeln ausgetragen: 2G plus offizieller Schnelltest (max.24h alt) oder Selbsttest vor Ort unter Aufsicht des Verantwortlichen des Ausrichters.
Wir wünschen allen maximales Erfolge und verletzungsfreie Spiele!