Das offizielle Ende der Hallensaison 2021/2022 steht kurz bevor und im gleichen Atemzug auch die Beachsaison 2022 in den Startlöchern. Heute können wir euch den VVSA Beachkalender 2022 präsentieren. Hier findet ihr auf einen Blick alle geplanten Turniere und sofern bereits bekannt, Modus, Ort und Starterfeld. Die weiterführenden Informationen zu den Turnieren findet ihr auf dem VVSA Beachportal. Für die Beach Landesmeisterschaften Jugend werden aktuell die Durchführungsbestimmungen finalisiert und ein separates Anmeldeformular erstellt. Beides wird zeitnah auf der Internetseite veröffentlicht.

Am vergangenen Samstag konnte sich im A-Finale der weiblichen Jugend U18 der USV Halle I im Finale gegen die WSG Reform Magdeburg I durchsetzen. Platz drei ging an den USC Magdeburg vor dem VC Bitterfeld-Wolfen. Im B-Finale der Mädels erreichter der Ausrichter MTV Witteberg den ersten Platz vor den Blankenburger VF, der WSG Reform Magdeburg II und der SG Einheit Halle. In der U18 männlich belegte der USC Magdeburg Platz eins vor dem TSV Leuna, der WSG Reform Magdeburg und dem PSV Halle.
Ebenfalls am Wochenende fanden die Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2022 - U14 männlich und weiblich statt. Dabei konnte sich bei den Mädchen der USV Halle den vierten und PSV 90 Dessau den sechsten Platz erspielen. Bei den Jungen belegte das Team vom Genthiner VV Platz fünf und die WSG Reform Magdeburg Platz sechs.
Der VVSA gratuliert allen Teams.

Seit vielen Jahren ist der Ostdeutsche Sparkassenverband Sponsor des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt. Neben der Unterstützung des Nachwuchsleistungssports, der Sparkassen-Landesoberligen, den Pokalwettbewerben und der VVSA-Beachtour werden jedes Jahr die Sparkassen-Nachwuchspreise vergeben. Die Übergabe sollte bereits im vergangenen Jahr erfolgen. Auf Grund der Corona-Pandemie musste eine persönliche Übergabe abgesagt werden. Dies wurde nun bei einer Maßnahme nachgeholt. In Abstimmung mit dem OSV und dem VVSA wurden im Jahr 2021 die Landesauswahl 2007/2008 männlich und 2008/2009 weiblich ausgewählt und bestätigt. Herzlichen Glückwunsch! Bereits im Dezember 2021 wurden die Teamverantwortlichen bei der NWLS-Beratung über die Überraschung informiert und das Geld ausgezahlt.

 

    


Die Teams um die Verantwortlichen 07/08 männlich Ingo Häntschel (Trainer, PSV 90 Dessau), Thomas Vetterling (Co-Trainer, USV Halle / VVSA) und Jonas Georgi (Co-Trainer, PSV 90 Dessau) sowie für 08/09 weiblich Thomas Hiemer (Trainer, USV Halle/VVSA), Danny Pockrandt (Co-Trainer, VC Bitterfeld-Wolfen/VVSA) und Tina Pulver (Co-Trainerin, Oscherslebener SC) haben sich riesig über die Auszeichnung gefreut und danken an dieser Stelle nicht nur dem OSV, sondern auch den Spieler/-innen sowie deren Eltern für die Unterstützung.


Bereits heute steht fest, dass der Ostdeutsche Sparkassenverband seine Unterstützung auch in 2022 zugesichert hat. Dafür und auch die zurückliegende Unterstützung bedankt sich der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt ganz herzlich. Ohne starke Partner wäre der Volleyballsport nicht möglich.

Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/-e Regional-und Sichtungstrainer/-in Nord. Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. (gegründet 1990) ist der Dachverband der Volleyballvereine in Sachsen-Anhalt. Als Spitzenorganisation des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt kümmert sich der VVSA um den Spielbetrieb auf Landesebene im Bereich Hallen- und Beachvolleyball in den Altersklassen Aktive (ohne Altersbegrenzung), Jugend, Senioren/-Innen, im Breiten-und Freizeitsport sowie im Nachwuchsleistungssport.
Wir bieten auf Honorarbasis oder Anstellungsverhältnis (20 Stunden) ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabenfeld. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Weiterhin bieten wir bei Interesse die Möglichkeit zur kostenfreien Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Schiedsrichterwesen und Trainertätigkeiten. Ansprechpartnerin dabei ist VVSA-Geschäftsführerin Corina Wagner. Sende deine Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per E-Mail an corina.wagner@vvsa-volleyball.de. Die ausführliche Ausschreibung findet sich auf der Internetseite des VVSA unter dem Reiter „Verband“ – „Jobbörse“ oder hier.

Am Wochenende geht es in der Jugend hoch her. Auf Landesebene finden die Finalrunden der U18 statt. Dabei wird das A-Finale der Mädchen bei der WSG Reform Magdeburg und das B-Finale beim MTV Wittenberg ausgetragen. Bei den Jungs wird der Gastgeber TSV Leuna die WSG Reform Magdeburg, den PSV Halle und den USC Magdeburg begrüßen. Die Finalrunden werden alle am Samstag ausgerichtet und starten wie gewohnt um 10 Uhr.
Ebenfalls am Samstag geht es für den USV Halle und den PSV Dessau zur Jugend - Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2022 - U14 weiblich nach Berlin. Am Sonntag spielen dann die Teams vom Genthiner VV und der WSG Reform Magdeburg in der Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2022 - U14 männlich ebenfalls in Berlin.
Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge und vor allem verletzungsfreie Spiele.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde, heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

14. April 2022: LSB-Mitgliederstatistik: Der Corona-Trend ist gestoppt!
14. April 2022: 28. Ball des Sports am 18. Juni 2022 in Magdeburg
14. April 2022: Startschuss für das Projekt "Bewegung mit Herz"
13. April 2022: „Der Sport vor Ort“ - Sportministerin zu Gast in Halle
13. April 2022: Auch das Sportabzeichen trotz(t) Corona
13. April 2022: Unterstützung für das COMEBACK des Vereinssports
12. April 2022: Leichtathletik-Verband Sachsen-Anhalt stellt sich neu auf
12. April 2022: 30 Jahre KSG Zeitz: Großer Bahnhof in den Klinkerhallen
12. April 2022: Schierker Baude: Spielleute und Studenten zu Gast
11. April 2022: Das Sportabzeichen bringt Vereinskassen zum Klingeln
11. April 2022: Mehr als 650 Sporttalente zeigten in Halle ihr Können
11. April 2022: Familienfreundlichkeit wird im Harz großgeschrieben

Einstimmig beschlossen die über 30 Vertreter*innen der deutschen volleyball-jugend die Koordination der Ausrichtung der Deutschen Jugendmeisterschaften in der Halle und auf Sand sowie alle Bundespokale zukünftig an den DVV zu übertragen. Nach überzeugendem Vortrag von Julia Frauendorf, Vorstand Sport des DVV, und ausgiebiger Debatte wurde Einvernehmen über den weiteren Weg der prestigeträchtigen Jugendveranstaltungen erzielt: Nach einer Übergangsphase in 2022 soll der DVV mit zwei hauptamtlichen Koodinator*innen die 17 Wettkämpfe koordinieren. Zum vollständigen Artikel gehts hier.

Ostern 2018Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt wünscht allen Sportlern und Sportlerinnen sowie allen Partnern, Förderern und Unterstützer des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt frohe Ostern.