Dvv PokalfinaleNach zehn sehr erfolgreichen Jahren im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen zieht das DVV-Pokalfinale im kommenden Jahr in die SAP Arena nach Mannheim um. Damit die erfolgreiche Pokal-Geschichte weitergeschrieben werden kann und das Pokalfinale gleich im ersten Jahr zu einem Erfolg gemacht wird, benötigen euch und eure Mitglieder. 12.500 Zuschauer passen in die SAP Arena.
Helft uns dabei, die Arena zu füllen und den 28. Februar zu einem Festtag für ganz Volleyball-Deutschland zu machen. Per Email (gruppenbuchungen@ticketmaster.de) oder auf der Internet seite ticketmaster können die Gruppentickets bestellt werden. Zudem steht die Ticketmaster-Hotline unter 01806-9990000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr zur Verfügung. Für Gruppen und Vereine sind diese Sonderkonditionen eingerichtet: 10 Tickets für 9, 20 Tickets für 18, etc.
Bitte gebt bei jeder Bestellung euren Vereinsnamen an. Denn unter allen teilnehmenden Vereinen, die mehr als zehn Tickets kaufen, verlost der Deutsche Volleyball-Verband bis zum 15.01.2016 drei Balltaschen mit je sechs Bällen.
Seid dabei und schreibt Geschichte in der SAP Arena in Mannheim.

dsj-olymp-rgbDie Deutsche Sportjugend und die Sportjugend Sachsen-Anhalt/Sachsen laden zum Jugendaustausch vom 23.07. bis 10.08.2016 nach Japan. Bereits zum 43. Mal findet dieser deutsch-japanischen Simultanaustausch statt. Gerichtet ist das Angebot an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 Jahre. Die schriftlichen, formlosen Bewerbungen nimmt die Sportjugend Sachsen-Anhalt ab sofort bis zum 15. Januar 2016 per Email oder Post entgegen.

VVSA.LogoSeit nunmehr 25 Jahren ist der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt (VVSA) im Volleyballsport eine bekannte Größe. Am 22. September 1990 wurde der VVSA offiziell gegründet. Die Mitbegründer ermöglichten somit den Aufbau und die Etablierung der Sportart Volleyball im Bundesland Sachsen-Anhalt. Das Jubiläum wird in diesem Jahr jedoch nicht mit einer Veranstaltung gefeiert, sondern vielmehr wird im Zusammenhang mit dem Wahlverbandstag des VVSA am 26.11.2016 einen Festakt stattfinden.
Mittlerweile liegen 12 Verbandstage hinter der Gründung, wobei der erste am 20. Oktober 1990 stattfand. Hier wurde Klaus-Dieter Spychala zum ersten VVSA-Präsidenten gewählt - momentan übt Theo Struhkamp dieses Amt aus. In der Geschichte des VVSA gibt es verschiedene Meilensteine. So ist man seit jeher Kooperationspartner des Landesspielfestes, Ausrichter der unterschiedlichen deutschen Meisterschaften und Veranstalter des jährlichen City-Beachs in Halle. Insbesondere im Nachwuchsleistungssport treibt der VVSA das Geschehen voran. Nach einigen Jahren Planung ist in Magdeburg seit 2013 nun auch der VVSA in der Sportschule integriert. Ähnliches soll auch in Halle realisiert werden, sodass Kinder und Jugendliche in ihrem sportlichen Dasein unterstützt und gefördert werden.
Neben jugend- und kinderbezogenen Projekten wie Volley-Kids gesund und clever sowie den Jugend-Beach-Aktionstagen unterstützt der VVSA momentan auch die Demokratiekampagne zur Landtagswahl 2016, wobei hier einzig dazu aufgerufen wird das Recht zu wählen zu nutzen.
Mit 357 Mitgliedsvereinen und 12894 Mitgliedern ist der VVSA bestrebt die Sportarten Volleyball und Beachvolleyball in Sachsen-Anhalt zu fördern. Der VVSA ist gemeinnützig, politisch neutral und offen für alle sportinteressierten Bürgerinnen und Bürger unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, Rasse und Religion. Der VVSA wirkt gegen Fremdenfeindlichkeit, politischen Extremismus, Gewalt und Gewaltverherrlichung.
In seinen Bemühungen will der VVSA weiterhin jeder Alters- und Zielgruppe helfen, sich dem Volleyballsport anzuschließen. In diesem Sinne gratulieren wir uns zum 25-jährigen Bestehen und freuen uns auf die nächsten 25 Jahre. Wir bedanken uns bei allen Partnern, Mitgliedern, Sponsoren sowie ehren-und hauptamtlichen Mitgliedern für eine sehr gute vergangene und, so hoffen wir, zukünftige Zusammenarbeit.

Erima SponsorÜber einen neuen Partner im Volleyball freut sich ERIMA: Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt (VVSA) vertraut von nun an auf Spitzenqualität aus dem Schwabenland. Die Kooperation wurde zunächst für zwei Jahre geschlossen, kann jedoch um zwei weitere Jahre verlängert werden.

Mit der Allianz MTV Stuttgart, den Berlin Recycling Volleys und anderen Bundesligisten zählt ERIMA bereits Spitzenteams im Volleyball zu seinen Partnern. Ab sofort setzt mit dem Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt nun auch wieder ein deutscher Volleyball-Spitzenverband auf die erstklassigen Produkte von ERIMA.
Den erfolgreichen VVSA gibt es mittlerweile seit 25 Jahren. Heute hat er über 350 Mitgliedsvereine, in denen über 12.500 Volleyballer und Volleyballerinnen aktiv sind. Durch die Kooperation mit dem VVSA kann ERIMA daher zahlreiche Sportler erreichen und so die Förderung des Leistungs- sowie des Breitensports nachhaltig unterstützen. Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt legt dabei besonderen Wert auf eine optimale Begleitung des Nachwuchses, wodurch im Jugendbereich immer wieder bemerkenswerte Ergebnisse erzielt werden. Daraus resultieren unter anderem auch mehrere Aktiven-Mannschaften in der 1. und 2. Bundesliga.
„Ich freue mich sehr auf die Partnerschaft mit ERIMA. Die Grundlage einer solchen Kooperation bildet Vertrauen und ein offener Kontrakt, nur so können wir „GEMEINSAM GEWINNEN“. Mit ERIMA war bereits das erste persönliche Zusammentreffen angenehm und herzlich. Ich bin mir deshalb sicher, dass wir bei ERIMA als Ausrüster auch in Zukunft in sehr guten Händen sind“, erzählt Corina Wagner, die Geschäftsführerin des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt.

Unser Händler in Sachsen-Anhalt:
Uwe Opitz | WILUTEX Textil GmbH
Bahnhofstrasse 29 | 39439 Güsten
Tel. 039262-210 | Fax.039262-61523
Mail opitz@wilutex.de | www.Wilutex.de

mibragAm kommenden Donnerstag findet der MIBRAG Volleyball-Aktionstag an der Sekundarschule Reuden statt. Unter dem Motto „Sportunterricht einmal anders“ veranstaltet der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt mit den fünften und sechsten Klassen der Sekundarschule Reuden einen Tag im Zeichen des Sport.

Mit dem Kooperationspartner MIBRAG und unter Schirmherrschaft von Ortsbürgermeister Dr. Lothar Stahl sowie Dr. Angelika Diesener, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit MIBRAG, werden den Kindern volleyballspezifische Inhalte beigebracht. Hierzu zählen neben dem Erlernen des oberen und unteren Zuspiels auch der Stationsbetrieb sowie ein Turnier gegeneinander. Von 8:00 – 13:00 Uhr kann der Volleyballnachwuchs zeigen was in ihnen steckt. Betreut wird der Volleyball-Aktionstag von Volleyballtrainern des Volleyball-Verbands Sachsen-Anhalt, ebenfalls vor Ort ist Corina Wagner, Geschäftsführerin des VVSA.
Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen erfolgreichen Tag – Vor allem aber viel Spaß und gute Laune.

IMG 0955 - KopieAm Mittwoch, 14. Oktober, fiel der Startschuss für die Demokratiekampagne zur Landtagswahl 2016 mit einer Informationsveranstaltung im Alten Rathaus in Magdeburg. Zur Erhöhung der Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 13. März 2016 hat der Landtag von Sachsen-Anhalt die Kampagne „Demokratie stärken“ ins Leben gerufen. Umgesetzt wird diese durch die Landeszentrale politische Bildung Sachsen-Anhalt (LpB).
Ziel ist es, insbesondere Jungwähler und politisch weniger Interessierte zum Wählen zu animieren. Hierzu sind zahlreiche Veranstaltungen und Projekte geplant. So liegt ein besonderer Schwerpunkt darauf, auf die Zielgruppe zuzugehen und die Präsenz in den sozialen Netzwerken zu steigern. Bei der Auftaktveranstaltung wurde deshalb auch eine Figur „Die Wahl“ präsentiert. Hierbei handelt es sich um eine Dame, Frau Wahl, die als Personifizierung der Landtagswahl 2016 den jüngeren Wählern ein Gesicht geben soll. Weiterhin wurde an Vereine, Verbände, Gemeinden etc. appelliert, die Kampagne zu begleiten und im Zuge dessen Projekte vorzustellen und einzubinden.
Neben zahlreichen anderen Projekten (momentan ca. 60 Antragstellungen) wird auch der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt die Kampagne unterstützen. Hierzu gibt es eine Kooperation mit den Bundesligavereinen CV Mitteldeutschland, VC Bitterfeld-Wolfen und dem USC Magdeburg. Bei Heimspielen soll hier insbesondere an junge Erstwähler herangetreten werden, und zwar unter dem Motto „Demokratie stärken – Volleyballer gehen wählen“.
Weitere Informationen zur Kampagne „Demokratie stärken – Sachsen-Anhalt trifft die Wahl“ finden sich unter: www.lpb.sachsen-anhalt.de oder unter www.du-bist-politik.de .

Sterne des Sports in Silber 2015Sechs von insgesamt 107 Vereinen, die sich in diesem Jahr für die „Sterne des Sports“ in Silber beworben hatten, erhielten die begehrte Auszeichnung aus den Händen von Sportminister Holger Stahlknecht.


Minister Holger Stahlknecht: „Alle eingereichten Projekte sind einzigartig und haben Vorbildcharakter über unsere Landesgrenzen hinweg. Sie zeigen die Vielfalt und Bedeutung der Vereinsangebote für den Breitensport, die Gesellschaft und unser Bundesland. Die Vereine haben wieder einmal gezeigt, mit wieviel Engagement und Herzblut sie sich nicht nur für sportliche Belange einsetzen, sondern vor allem auch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Menschen stärken. Das verdient große Anerkennung.“
Nach der Vorstellung aller sechs Vereine stieg die Spannung, denn die ersten Drei erhielten jeweils einen Silbernen Stern. Der Burger VC 99 wurde als Erster aufgerufen. Bei der Preisverleihung in der Magdeburger Staatskanzlei kam der Burger VC 99 auf einen hervorragenden dritten Platz und konnte für sein tolles Projekt einen „Silbernen Stern des Sports“ in Empfang nehmen.

Die „Sterne des Sports“ in Silber erhielten folgende Vereine:

1. Platz: Roter Stern Sudenburg e. V., ausgezeichnet für das Projekt „Förderung von Kindern und Jugendlichen und Integration von Kindern mit Migrationshintergrund“, etwa 30 Prozent der Kinder des Vereins haben einen Migrationshintergrund, jedoch: „Fußball spricht keine Sprache“.

2. Platz: SV Grieben 47 e. V., ausgezeichnet für das Projekt „Mitglieder finden und binden - Der erfolgreiche Weg des SV Grieben 47 e. V. in Zeiten des demografischen Wandels“, in dem ein ländlicher Verein durch verschiedene Aktivitäten dem Mitgliederschwund erfolgreich entgegenwirkt.

3. Platz: Burger Volleyball Club 99 e. V., ausgezeichnet für das Projekt „‘Bewegte Kinder‘ - Bewegung fängt im Kopf an“, in dem Kinder zu regelmäßigem Sporttreiben motiviert werden.

Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt gratuliert dem Burger VC 99 für sein Engagement!

Nach einem mehrwöchigen Lehrgang, unzähligen Stunden Vor- und Nachbereitung, engagiertem Lernen und dem Ablegen einer Lehrprobe beim Regionalligist SV Braunsbedra ist es geschafft. Zum bestandenen B-Trainer gratulieren wir Susanna Kallaus (SV Braunsbedra / SG Einheit Halle), Danny Pockrandt (CV Mitteldeutschland), Frank Schneider (MTV Wittenberg), Antje Mutzeck und Marco Schulz (beide USC Magdeburg). Herzlichen Glückwunsch!