Ehrungen des VVSA mit den Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze

SaubachZur Jubiläumsveranstaltung war es eine tolle Möglichkeit, Sportfreunde für ihre Arbeit in der Abteilung Volleyball zu ehren. Davon hat der Vereinsvorsitzende Bernd Sperling Gebrauch gemacht und reichte 7 Ehrungsanträge ein, die alle durch den Ehrenrat des VVSA bestätigt wurden. Die Ehrungen nahm die Geschäftsführerin des VVSA, Corina Wagner, vor und es konnten folgende Ehrennadeln vergeben werden: Gold – Arno Einecke | Silber – Christine Pfleger, Peter Müller | Bronze – Manuel Kelm, Gerhard Jakob, Michael Hoppe, Philipp Walter. Auch der Verein selbst nahm Ehrungen vor und verlieh seine Ehrennadel.
Deckblatt SaubachEs ist eine Erfolgsgeschichte für den Volleyballsport, die sich in Saubach ab 1968 vollzogen hat. Angestoßen durch den damaligen Sportlehrer der örtlichen Schule Dieter Hähnel fanden sich in kürzester Zeit Interessenten an dem Sport am hohen Netz und durch das Engagement des Sportlehrers auch Kinder und Jugendliche, die Volleyball als interessante Alternative zu anderen Sportarten verstanden. Anfangs nur als Breitensport verstanden, entwickelte sich aufgrund der Entwicklung das Bestreben der Jugendlichen um Dieter Hähnel und Bernd Sperling das Bedürfnis, sich im Punktspielmodus mit anderen Mannschaften des Umkreises zu messen. Aber auch nachdem die Männermannschaft in der Bezirksklasse und später in der Bezirksliga des damaligen Bezirkes Halle ihre Spuren hinterlassen haben, wurde großen Wert darauf gesetzt, auch den sportlich interessierten Frauen und Kindern in Saubach in vielen Trainingsgruppen die Möglichkeit der Ausübung des Volleyball-Sports zu geben. Dadurch waren die Saubacher Frauen und Männer im Bezirk Halle auch stets Gewinner des ausgetragenen Landessportpokals.
Das auch nach 1990 der Volleyballsport bis zum heutigen Tag seinen festen Platz im sportlichen Angebot für Jung und Alt hat, ist eine weitere Erfolgsgeschichte, die mit dem Engagement der vielen lizensierten Übungsleiter im Volleyball zu tun hat. Dank gilt allen ehrenamtlichen Sportfreundinnen und Sportfreunden, die Woche für Woche durch Trainingsfleiß und freundschaftlichen Zusammenhalt Volleyball im Herzen tragen.

Nachdem bis zum 01. Juni 2018 insgesamt 15 selbstgestaltete Urkunden aus dem Bundesland Sachsen-Anhalt eingegangen sind, startet ab sofort die Abstimmung via Facebook. Dabei gilt es die meisten „gefällt mir“-Angaben zu erhalten. Die Abstimmung selbst läuft bis zum 20. Juni 2018 (22:00 Uhr), sodass sich noch vor den Sommerferien die Spieler/-Innen und Vereine über die Preise freuen können. Die Gewinner selbst werden dann via Mail benachrichtigt.

IMG 9572Am Donnerstag, den 31.05.2018, fand in Zeitz in der Sekundarschule „Am Schwanenteich“ der MIBRAG-Aktionstag 2018 statt. In Kooperation mit dem dort ansässigen Unternehmen, MIBRAG, konnte in knapp vier Stunden 40 Kindern und Jugendlichen das Volleyballspielen näher gebracht werden. Eröffnet wurde der Aktionstag durch Maik Simon und Mathias Eberhardt, Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmen MIBRAG und Corina Wagner, Geschäftsführerin des Volleyball-Verbands Sachsen-Anhalt.
IMG 9590In zwei Gruppen á 20 Kindern, wurden in kürzester Zeit die Grundtechniken oberes sowie unteres Zuspiel spielerisch vermittelt. Hierbei zeigten die Teilnehmer/innen großes Talent und Engagement. Die anwesenden Sportlehrer/innen lobten zudem alle Aktiven und nutzen die Gelegenheit, mit Landestrainer Matthias Waldschik über Kompetenzvermittlungen in Bezug auf das Volleyballspielen, ins Gespräch zu kommen.
Mit dem Unternehmen MIBRAG verbindet den Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt eine partnerschaftliche Kooperation, die bereits seit mehreren Jahren besteht. Ein Großer Dank geht daher an die MIBRAG sowie an die Sekundarschule „Am Schwanenteich“ in Zeitz.

Mit dem Gütesiegel VOLLEY GUT zeichnet die Deutsche Volleyball-Jugend Volleyball-Vereine und -Abteilungen aus, die nachweislich in qualifizierte Jugendarbeit investieren. Bewertet werden dabei insbesondere Aktivitäten und Projekte, die neben dem Sport die individuelle und soziale Entwicklung sowie das Engagement der Kinder und Jugendlichen fördern. Auch Maßnahmen, die jungen Menschen mit erschwerten Zugangsbedingungen zum Sport den Einstieg erleichtern, haben bei der Bewertung einen besonderen Stellenwert.
Ihr erkennt euren Verein hier wieder? Dann füllt einfach den Fragebogen aus und schickt ihn an uns zurück. Gerne dürft ihr eure Bewerbung noch mit Bildern, Videos und/oder Links zu eurem Verein und euren Aktivitäten ergänzen. Die Vergabe der Gütesiegel erfolgt vierteljährlich. Weiter Infos finden sich hier.

Urkunde A5 WettbewerbDer VVSA sucht die schönste selbstgestaltete Urkunde im Bundesland Sachsen-Anhalt. Teilnahmeberechtig ist jede/r Spieler/-Innen der Altersklassen U11 bis U14. Und so einfach geht es: Urkunde kreativ gestalten, einscannen und bis zum 01. Juni 2018 via E-Mail an die Pressewartin Anja Bechmann (anja.bechmann@vvsa-volleyball.de) senden. Die Abstimmung selbst findet dann über die VVSA-Facebookseite bis zum 20. Juni statt. Dabei werden verschiedene Preise für die schönste Vereinsurkunde und Einzelurkunde vergeben. Prämiert werden jeweils die besten sechs Einsendungen. Noch vor den Sommerferien können sich die Spieler/-Innen und Vereine über die Preise freuen.

IMG 0127 KopieAm vergangenen Donnerstag, 12. April, fand erstmalig ein MIBRAG-Aktionstag in Lützen statt. Dabei worden die VVSA-Vertreter, Corina Wagner (Geschäftsführerin VVSA), Matthias Waldschik (Landestrainer), Peter Quenzel (Schiedsrichterwart) und Anja Bechmann (Mitarbeiterin VVSA) in der Freien Gesamtschule „Gustav Adolf“ Lützen begrüßt. Auch Maik Simon von der MIBRAG mbH war persönlich vor Ort und ließ es sich nicht nehmen, die zahlreichen Schüler und Schülerinnen zu empfangen.
Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann in einen „Sportunterricht einmal anders“, wobei die fast 90 Kinder jeweils drei Stationen, oberes und unteres Zuspiel sowie den Angriffsschlag, durchliefen. Nach einem Vormittag mit vielen neuen Eindrücken und hoher sportlicher Leidenschaft konnten sich alle Kinder über Sachpreise (Trinkflaschen und Minivolleybällen) vom Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt als Erinnerung freuen. Großer Dank geht dieser Stelle an die Freie Gesamtschule „Gustav Adolf“ Lützen sowie an die MIBRAG mbH für ihr Engagement.

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

der Minister für Inneres und Sport wird am 20. November 2018 im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung besondere Sportler/innen auszeichnen. In folgenden Kategorien sollen die Auszeichnungen vorgenommen werden: Sportler/in mit längster aktiver Zeit, aktiv mit Handicap, Für sich und andere aktiv, Jüngste/r erfolgreiche/r Teilnehmer/in, Mannschaft mit besonderer Courage. Kennen Sie jemanden aus Ihrem Sportverein oder Ihrer Sportorganisation, die/der Ihrer Meinung nach genau die/der Richtige wäre? Oder kennen Sie eine/n Mannschaft / Verein, die/der sich besonders engagiert zeigt? Dann reichen Sie mittels Formularbis zum 16. Juli 2018 Ihre Vorschläge ein! Die Auswahl erfolgt gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen-Anhalt e. V.

mibragMorgen findet der MIBRAG-Aktionstag in der Freien Gesamtschule „Gustav Adolf“ in Lützen statt. Dabei werden mit erfahrenen Trainern des Volleyball-Verbands Sachsen-Anhalt und den ansässigen Vereinen, in drei Gruppen volleyballspezifische Übungsformen absolviert. Neben dem Stationsbetrieb steht dabei aber der Spaß im Vordergrund - „Sportunterricht einmal anders“. Wir danken der MIBRAG mbH für ihr Engagement und freuen uns auf den gemeinsamen Tag.