Auch dieses Jahr bietet der Deutsche Volleyball Verband wieder Trainerfortbildungen im Rahmen der Bundessichtungen in Kienbaum an. Neben allen A-Trainern sind auch B- und C-Trainer aus dem Jugendbereich ausdrücklich zur Fortbildung eingeladen. Der Schwerpunkt der Fortbildungen liegt dieses Jahr in der technisch-taktischen Ausbildung im Nachwuchs und Athletiktraining Nachwuchs.
Für die alljährlich stattfindenden Buneskadersichtungen stehen die Termine fest. Vom 12. bis 14. November findet die Sichtung des weiblichen Nachwuchses statt, vom 19. bis 21. November sind dann die männlichen Nachwuchskräfte dran. In intensiven Einheiten sollen dann die Schmetterlinge und Hammerschorschs von morgen ausfindig gemacht werden.
Mit von der Partie wird Anna Busch von der SG Chemie Zeitz sein. Sie wurde beim Bundespokal Nord 2018 in Schwerin gesichtet und erhält mit einer Vielzahl anderer Spielerinnen die Möglichkeit sich dem Trainerteam zu präsentieren. Auf diesem Weg wünschen wir Anna alles Gute und drücken Natürlich ganz fest die Daumen.

Berichte, Datenschutz, Phönix II, Sparkassennachwuchspreise, Auslosung 2. Runde Sparkassen-Pokal

IMG 9878Am gestrigen Feiertag fand der Verbandstag des VVSA im Mercure Hotel Halle/Leipzig statt. Stefan Roßbach, Vizepräsident Finanzen, begrüßte alle Delegierten und Gäste. Mit einer Schweigeminute wurde an die verstorbenen Volleyballer/innen in Sachsen-Anhalt, insbesondere Manfred Steinbach, der über 15 Jahre die Geschicke des Verbandes geführt hatte und seit 2008 Ehrenpräsident war, gedacht.
Weiter ging es laut Tagesordnung mit der Bestätigung des Protokolls des letzten Verbandstages (26.11.2016) und dem Bericht des Vorstandes, der sich zur aktuellen Lage im DVV/VVSA, Finanzen, Sportbetrieb, Nachwuchsleistungssport und der Bildung beschäftigte. In der anschließenden Diskussion gab es Nachfragen zu alle Tätigkeitsberichten. Einige kritische Hinweise und Aufgaben an die Präsidiumsmitglieder wurden aufgenommen und werden zur nächsten erweiterten Präsidiumssitzung im Dezember 2018 diskutiert. Das Präsidium wurde einstimmig durch die Delegierten entlastet.
Weitere wichtige Themen waren: Datenschutz in den Vereinen, hier sprach der Datenschutzbeauftragte des VVSA, Bernd Herzog. Thomas Vetterling vom „Team Phönix II“, welchem noch Andreas Rockahr und Corina Wagner angehören, gab einen kurzen Einblick auf die onlinebasierte Verwaltungssoftware für Verbände/Vereine, die im Juli 2018 im VVSA eingeführt wurde und fester Bestandteil der Vereins- und Sportarbeit ist.
Bereits zur erweiterten Präsidiumssitzung des VVSA im Juni 2018 wurde über die Vergabe der Sparkassennachwuchspreise entschieden. Eine gute Gelegenheit, diese Ehrung im Rahmen des Verbandstages vorzunehmen. Besonderer Dank geht an Alexander Meßmer, Vorstand der Saalesparkasse, der gemeinsam mit Michael Eisel, Vizepräsident Sport, die attraktiven Preise übergeben konnten. Dies waren:
Bild1
Kategorie „Nachwuchsarbeit“ mit je 250,00 €: SG Chemie Zeitz und PSV 90 Dessau
Kategorie „Erfolgreichster Leistungsstützpunkt“ mit 500,00 €: USV Halle U16 weiblich
Kategorie „Nachwuchstrainer-Landesauswahlmannschaften mit 500,00 €: Rene Herzig, VC Bitterfeld-Wolfen

IMG 9936Für sein Lebenswerk wurde Gerhard Ramdohr aus der Luth. Eisleben und viele Jahre als Vorsitzender des Ehrenrates im VVSA tätig mit dem Ehrengeschenk des VVSA bedacht.

Eine Premiere hatte die Auslosung zur 2. Runde im VVSA-Sparkassen-Landespokal, welcher am 23. Februar 2019 stattfindet. Mit Hilfe zweier Los-Feen vom U16-Team des USV Halle entstanden folgende Spielansetzungen:

Damen Turnier 1:
USC Magdeburg II (LKNW) vs. MTV 1862 Wittenberg (LLS)
VC Bitterfeld-Wolfen (LOL) vs. VC 97 Staßfurt I (LLN)
Damen Turnier 2:
USV Halle IV (LKSO) vs. VV 1984 Kleinpaschleben (LOL)
VC Bitterfeld-Wolfen II (LOL) vs. USV Halle II (LLS)

Herren Turnier 1:
WSG Reform Magdeburg II (LLN) vs. WSG Reform Magdeburg (LOL)
SG Merseburg/Leuna (LLS) vs. SSV 80 Gardelegen (LOL)
Herren Turnier 2:
Magdeburger LV Einheit (LOL) vs. MTV 1862 Wittenberg (LOL)
Burger VC 99 (LOL) vs. USC Magdeburg II (LOL)

Die fett markierten Mannschaften haben beim jeweiligen Turnier Heimrecht. Die Sieger in den Turnieren bei den Damen und Herren spielen um den Einzug in das Finale des VVSA-Sparkassen-Landespokal am 06. April 2019, wo gleichzeitig die erweiterte Präsidiumstagung des VVSA im Vorfeld stattfindet. Hierfür nimmt die Geschäftsstelle des VVSA ab sofort Bewerbungen entgegen.

Die Delegierten nahmen zur Kenntnis, dass der XV. Verbandstag – Wahlverbandstag – und 30 Jahre VVSA am Samstag, 31. Oktober 2020 stattfinden wird.

Im Anschluss an den VVSA-Verbandstag fanden die Nachwuchsleistungssportberatung und ein Treffen der Schiedsrichterprüfer im VVSA statt.

C Ausbildung 2Eine Woche (05.10.-10.10.2018) mit einem prall gefüllten Ausbildungsplan und anschließenden Prüfungen liegt hinter den 14 Trainerkandidaten aus Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. In Form einer Kompaktveranstaltung mit C-Trainerausbildung, Kaderlehrgang in Vorbereitung auf den ersten regionalen Bundespokal (Jahrgänge 03/04 männlich und 04/05 weiblich) und B/C-Trainer-Weiterbildung hat der Verband wieder ein „Volleyball-Event“ und eine „Plattform“ geschaffen, die für alle Beteiligten die Möglichkeit geboten hat, sich weiterzubilden, auszutauschen und gemeinsam auf den Bundespokal vorzubereiten.
Eröffnet wurde die Veranstaltung vom VVSA-Vizepräsidenten „Sport“ Michael Eisel und VVSA-Geschäftsführerin Corina Wagner mit den besten Wünschen für die Ausbildung und die Vorbereitung der VVSA-Landeskader auf den Bundespokal – entsprechend motiviert nahmen alle Beteiligten Ihre Herausforderungen an. Die Mühen und langen Nächte zum Bestehen der Prüfungen und Erhalt der „Trainer-C-Lizenz – Leistungssport“ haben sich gelohnt.
Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen C-Ausbildung für alle Kandidaten:
Thomas Gebhardt, Laura Schambier (beide Sachsen-Anhalt / LSP SVP Schönebeck), Vivien Hirsch, Magdalena Winzer (beide Sachsen-Anhalt / LSP USV Halle), Fabian Lübke (Sachsen-Anhalt / LSP USC Magdeburg), Marcel Pötzsch (Sachsen-Anhalt / LSG Klobikau-Milzau), Steffen Rosenlöcher (Sachsen-Anhalt / LSP WSG Reform Magdeburg), Johannes Westphal (Sachsen-Anhalt / VV Kleinpaschleben), Stefan Ziebarth (Sachsen-Anhalt / SV Germania Kötzschau), Bettina Gilge, Ilka Hensel, Georg Schmieder, Hannes Scholz (Teilnehmer aus Sachsen) und Sebastian Malinowski (Thüringen / USV Jena)
Erfreulich zu sehen, dass auch aktuelle Landeskaderspieler, Laura Schambier und Fabian Lübke, ihre Erfahrungen als Trainer an die „noch jüngeren“ an den jeweiligen Leistungsstützpunkten (Schönebeck, Magdeburg) weitergeben wollen. Der Verband wünscht den „frisch gebackenen“ Trainern alles Gute und maximale Erfolge bei ihrer zukünftigen Trainerarbeit! Großer Dank geht an dieser Stelle an alle Referenten und Landesauswahltrainer, die zum Gelingen der C-Trainer-Ausbildung wesentlich beigetragen haben!!
Die Lizenzen werden nun von der VVSA-Geschäftsstelle bestätigt und in der onlinebasierten Datenbank Phönix II eingepflegt. Damit sind die Lizenzen für den jeweiligen Trainer, Verband, DVV und DOSB einsehbar und offiziell anerkannt.

WICHTIGER HINWEIS: Zusammen mit einem gültigen Übungsleitervertrag für 2019 und dem unterschriebenen Ehrenkodex kann der Verein über die Vereinspauschale beim LSB eine Übungsleiterpauschale beantragen, was spätestens am 31.12.2018 passiert sein muss.

Zu jeder Bundesliga Saison bietet das Volleyball Magazin ein tolles Tippspiel an, welches seit Jahren mit Mikasa Preisen unterstützt wird. In der Regel nehmen ca. 100 – 150 Volleyballbegeisterte daran teil und tippen jedes Wochenende die Ergebnisse ausgewählter Partien. Eigentlich ist die Teilnehmerzahl bei einer so großen Community wie Volleyball etwas traurig. Aus diesem Grund werden zur Attraktivitätssteigerung die Preise von 1.000 € auf insgesamt 1.500 € erhöht.
Wie bereits in den vergangenen Jahren gibt es wertvolle Preise im Gesamtwert von 1.500 € bemessen an den Unverbindlichen Verkaufsempfehlungen von Mikasa zu gewinnen. Als Hauptpreis winkt ein Mikasa Warengutschein im Wert von 300 Euro. Die Preise können nach Ende des Tippspiels bei Volleyballdirekt eingelöst werden.Vorauszusagen sind an jedem Spieltag sechs Begegnungen, die die VM-Redaktion aus dem Spielplan der 1. und 2. Ligen auswählt. Mit dem letzten Spieltag der Männer- und Frauen-Bundesliga endet das Tippspiel. Weitere Informationen finden sich unter: https://volleyball.de/tippspiel/anmeldung.php

eliteschule rgbWie auch in den vergangenen Jahren bietet die Sportschule Magdeburg auch in 2018 den Tag der offenen Tür an. Zum Kennenlernen wird Eltern und Schülern die Möglichkeit geboten, in den Alltag einer Sportschule hineinzuschnuppern. Am 03. November 2018 stellen sich beide Sportschulen in Magdeburg von 09.00 bis 12.00 Uhr beim Tag der offenen Tür vor. Hier können Sie sowohl alles über die Aufnahmebedingungen erfahren als auch mit kompetenten Trainern der Sportfachverbände sprechen.

In den kommenden Tagen wird das Euroville Jugend- und Sporthotel Naumburg wieder zur Anlaufstelle für angehende Trainer, Trainer in Weiterbildung und VVSA-Kader in Vorbereitung auf den Bundespokal Nord.
Der C-Trainer Lehrgang (05. bis 10. Oktober) wird durch Matthias Waldschik als Lehrwart im VVSA geleitet. Unterstützung erhält er von Trainern/Referenten wie: Dennis Raab, Helge Rupprich, Marko Schulz und Corina Wagner. Weiterhin werden 17 Trainer/innen ihre Trainer-Lizenz verlängern. Gekoppelt ist die Aus- und Weiterbildung (hat sich bereits 2017 sehr gut bewährt) mit dem Trainingslager der Landesauswahlen Sachsen-Anhalt zur Vorbereitung auf den Bundespokal Nord U15w/U16m am kommenden Wochenende, 12.-14. Oktober, beim Ausrichter Schweriner SC.
LOTTO quer oR 4c
Begrüßt werden die jungen Kadersportler am Sonntag, 07. Oktober von Michael Eisel, Vizepräsident Sport im VVSA sowie vom Landestrainer Matthias Waldschik und seinem Trainerteam, was ihn tatkräftig unterstützt. Damit kann eine gute Vorbereitung der Spieler und Spielerinnen auf den Bundespokal erfolgen. Das Trainingslager mit einigen Testspielen findet bis 10. Oktober statt.
Ausschließlich gefördert wird diese Maßnahme in Naumburg durch die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die als Förderer des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt eine Sportpatenschaft für 2018 übernommen hat. Wir sagen Danke.

Rund 350.000 Mitglieder sind in Sachsen-Anhalts Sportvereinen aktiv, der überwiegende Teil von ihnen im Breitensport. Breitensportlerinnen und -sportler gibt es in allen Altersgruppen, sie unterscheiden sich in Geschlecht und Herkunft. Ihren Sport treiben sie aus unterschiedlichen Motiven – Gemeinschaft und Geselligkeit, Gesundheit und Fitness, Leistungsvergleich und Wettkampf gehören dazu.
Mit ihren Aktivitäten gestalten die Sportvereine unser Land. So gestaltet Breitensport in Sachsen-Anhalts Sportvereinen das gesellschaftliche Miteinander und fördert das Wohlbefinden jedes Einzelnen.
Möglich ist dies nur durch den Einsatz vieler ehrenamtlich Engagierter. Beim Ball des Sports 2018 soll dieses Engagement wieder in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt werden. Mit dem „Breitensport-Ass“ wird eine Persönlichkeit, ein Projekt oder ein Verein geehrt, die symbolisch für alle stehen, die mit ihrem freiwilligen Einsatz unsere breite, vielfältige Sportlandschaft ermöglichen.
Bitte senden Sie Vorschläge für das „Breitensport-Ass 2018“ mit Hilfe des Formulars sowie Bildern, Presseartikeln u.a., warum dieser Verein, diese Person oder Initiative die Auszeichnung erhalten soll bis zum 22.10.2018 zurück. Wir freuen uns auf die Bewerbungen. Ansprechpartnerin: Karin Stagge, 0345-5279129, stagge@lsb-sachsen-anhalt.de

Bereits am Dienstag, 18. September, wurde durch die VVSA-Geschäftsführerin Corina Wagner die Einladung zum IX. Verbandstag des VVSA am 31. Oktober 2018 in Halle, Mercure Hotel Halle/Leipzig, Ortsteil Peissen, verschickt. Die Anreise zum Verbandstag ist ab 9:00 Uhr möglich bevor es ab 10:00 Uhr mit dem Tagespunkt 1 - Begrüßung und Eröffnung durch den Vorstand - losgeht. Geplant ist der Verbandstag bis ca. 12:30 Uhr.
Im Anschluss an den Verbandstag findet noch eine Nachwuchsleistungssportberatung mit Matthias Waldschik (Landestrainer) statt. Interessierte vom Verbandstag sind dazu ganz herzlich eingeladen (Bitte auf der Anmeldung vermerken!). Weiterhin treffen sich die Schiedsrichterprüfer des VVSA zu einem Workshop, verantwortlich Schiedsrichterwart ist dabei Peter Quenzel.