Ein besonderer Tag in einer besonderen Location! In der vergangenen Woche haben Sachsen-Anhalts Sportminister, Holger Stahlknecht, LSB-Vizepräsident Axel Schmidt und der Leiter des Olympiastützpunktes, Helmut Kurrat, im Festsaal des Palais am Fürstenwall in Magdeburg insgesamt 38 junge Sportlerinnen und Sportler aus 13 olympischen Sportarten ins Juniorteam Sachsen-Anhalts berufen. Im Anschluss wurden weitere sieben Athletinnen und Athleten ins Team Sachsen-Anhalt für Tokio 2020 berufen. Im Olympiateam des Landes bereiten sich 36 Sportlerinnen und Sportler auf die Olympischen Spiele und die Paralympics 2020 vor. Darunter auch drei Sportler/innen aus dem Bereich Volleyball – Robin Sowa, Emma Cyris und Josepha Bock. Wir wünschen allen viel Erfolg!

Anlässlich einer Klausurtagung des Präsidiums des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt e.V. (LSB) am 5. und 6. April in Aschersleben gab LSB-Präsident Andreas Silbersack bekannt, dass er seine Amtszeit als ehrenamtlicher Chef der mitgliederstärksten gemeinnützigen Personenvereinigung des Bundeslandes vorzeitig beenden möchte.
Andreas Silbersack, der im September 2018 in Halle von den Delegierten des 8. Ordentlichen Landessporttages für die Legislaturperiode 2018 bis 2022 mit großer Mehrheit als LSB-Präsident bestätigt worden war und der seit Mai 2008 das sportpolitisch bedeutsame Amt innehat, sieht darin keinen Bruch.
„Wir haben den Sport in Sachsen-Anhalt in den letzten zehn Jahren in ruhiges Fahrwasser geführt, haben eine wirtschaftlich stabile Basis in allen Bereichen des Sports geschaffen und konnten im Ergebnis dessen zahlreiche sportliche Erfolge feiern“, so Silbersack.
„Ich denke, nach mehr als zehn Jahren ist jetzt der richtige Zeitpunkt den Staffelstab weiterzugeben. Ich hoffe, dass wir im Herbst 2019 einen würdigen Nachfolger bzw. eine würdige Nachfolgerin präsentieren können. Unsere jetzige Vizepräsidentin, die Olympiasiegerin im Speerwerfen, Silke Renk-Lange, halte ich beispielsweise für eine solch geeignete Kandidatin“, sagt der LSB-Präsident.
Er selbst will sich auch weiterhin für den Sport in Sachsen-Anhalt und im Osten Deutschlands starkmachen. „Als Vizepräsident Breitensport und Sportentwicklung im Deutschen Olympischen Sportbund habe ich dazu jede Menge Gelegenheit“, so Silbersack. „Meine parteipolitischen Ambitionen, zu denen ich mich klar bekenne, sind sowohl ein Grund für meine jetzige Entscheidung als auch eine Möglichkeit, Sportpolitik auf allen Ebenen mitzugestalten“, ist sich Silbersack sicher.
Der LSB Sachsen-Anhalt plant im November 2019 die Einberufung eines außerordentlichen Landessporttages, bei dem die Nachfolge Silbersacks geklärt werden soll. Bis dahin bleibt Andreas Silbersack Präsident des LSB Sachsen-Anhalt.

Logo VVSA farbig gruenAb Mai 2019 besteht die Möglichkeit, beim VVSA ein Praktikum in verschiedenen Bereichen und Interessen zu machen. Vorteilhaft ist, wenn die Sportart Volleyball zu deiner Freizeitbeschäftigung gehört und du in einem Verein Mitglied bist. Alle weiteren Informationen befinden sich in der offiziellen Ausschreibung.

Wir sind die Sitzvolleyballer vom HSV Medizin Magdeburg e.V. und sind als inklusive Sportart eine kleine Gruppe von Sportlern mit und ohne Handicap, die gemeinsam auf Augenhöhe Sitzvolleyball spielen. Unsere Mannschaft besteht somit nicht nur aus Sportlern mit einem körperlichen Handicap, wie z.B. Menschen mit Amputation, sondern auch aus Sportlern, die Volleyball nicht mehr im Stehen ausüben können, z.B. auf Grund von Gelenkproblemen oder altersbedingt. Bei uns spielen auch Sportler ohne Handicap, die einfach Spaß an der schnellen Spielweise vom Sitzvolleyball haben. Gespielt wird nach den bekannten Volleyballregeln auf einem etwas kleineren Volleyballfeld. Auf diesen bleibt aber nur wenig Zeit zum Sitzen. Das kleinere Feld und das hohe Tempo erfordern zusätzlich ein präzises Spiel des Balles. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitspielern- egal ob mit oder ohne Handicap bzw. mit oder ohne Volleyballerfahrung. Wenn wir dein/euer Interesse geweckt haben, erreicht ihr uns unter www.sivoba.de oder ihr schreibt eine Mail an sebastian.vollmer@sivoba.de .
Für weitere Informationen zum Sport mit Handicap steht euch der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt (BSSA) jederzeit zur Verfügung: www.bssa.de, Landestraininerin Anja Pöppich, Mail: a.poeppich@bssa.de oder Tel.: 0345-5170824.

Franz RennerKarl-Yorck von Diemar, Vorsitzender des Ehrenrats des Volleyball-Verbands Sachsen-Anhalt zeichnete den Sportfreund Franz Renner, Dessauer SV 97 e.V., mit dem VVSA-Ehrengeschenk aus. Nachdem Franz Renner 2000 mit der VVSA-Ehrennadel in Silber und 2006 mit der VVSA-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet wurde, wurde er nun für sein Lebenswerk geehrt.

DVV LogoBeim DVV-Pokalfinale ging es nicht nur auf dem Parkett, sondern auch beim Treffen des DVV-Hauptausschuss um die geliebte Sportart. Mit dem DVV-Pokalfinale bot sich eine gute Gelegenheit einen Hauptausschuss mit allen Präsidenten der Landesverbände durchzuführen. Stefan Roßbach, VVSA-Vizepräsident Finanzen/Marketing, war Teilnehmer und äußerte sich sehr positiv über einen sehr konstruktiven Hauptausschuss bei dem die Transparenz oberste Priorität hatte. Die Landesverbände werden in der gesamten Struktur des DVV eingebunden und Stimmen, Meinungen usw. werden gehört.
Mit einem Schreiben von René Hecht (Präsident) soll nun unmittelbar und zeitnah nachstehend die gemeinsam formulierten Absichtserklärungen zu den drei Themen Strukturreform, Nachwuchskonzept und VolleyPassion informieret werden. Bereits Anfang des Jahres gab es ein Schreiben vom DVV mit Informationen zu „VolleyPassion“, die wir heute für alle Volleyballerinnen und Volleyballer zur Kenntnis veröffentlichen möchten. Der Verbandstag des DVV findet am 22./23. Juni 2019 in Berlin statt.

Schreiben von René Hecht (DVV-Präsident)
Erste VolleyPassion-Umfrage des DVV
Schreiben von Nicole Fetting (DVV-Generalsekretärin)

Der comdirect Supercup 2019 wird am 20. Oktober stattfinden. Austragungsort wird zum dritten Mal die TUI Arena in Hannover sein. „Wir freuen uns, zum dritten Mal mit dem comdirect Supercup in der TUI Arena in Hannover zu Gast sein zu dürfen. Teams, Fans und alle Beteiligten werden das Event wieder zu einem echten Volleyball-Highlight machen“, sagt Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga.

Wie bereits in den vergangenen Jahren auch, bietet der Brandenburgische Volleyball Verband e.V. eine Trainer-B Ausbildung an. Interessierte C-Trainer können an zwei Terminen (24.04. - So. 28.04.2019 und 03.05. - 05.05.2019) aufbauend auf die C-Ausbildung den Lehrgang absolvieren. Informationen zur TRAINER B – Ausbildung im Nachbarland Brandenburg finden sich hier