Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

1) 17. April 2020: Vereine melden bisher 7,5 Mio. Euro wirtschaftliche Schäden
Seit dem 16. März ruht der Sport in Sachsen-Anhalt. Frühzeitig hatte der LSB Sachsen-Anhalt alle Mitgliedsvereine und -verbände des LSB Sachsen-Anhalt aufgefordert, erster Schätzungen bzw. Hochrechnungen zu wirtschaftlichen Schäden zu melden, die ihnen infolge der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie entstehen. Insgesamt 720 Vereine und Verbände haben den standardisierten Fragebogen ausgefüllt zurückgesandt. Die bis zum 15. April gemeldeten wirtschaftlichen Einbußen summieren sich auf ca. 7,5 Millionen Euro. Die komplette Meldung findet ihr hier.

2) 16. April 2020: Online-Webinare in Corona-Zeiten nutzen!
Die drastischen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie schränken die Möglichkeiten zum regulären Sportreiben in Sachsen-Anhalt weitestgehend ein. Da macht es Sinn, über eine optimale Nutzung der freien Zeit nachzudenken. Der LSB Sachsen-Anhalt empfiehlt seinen Mitgliedern den Freiraum auch für die eigene Weiterbildung im und für den Sport zu nutzen. An dieser Stelle möchten wir auf einige kostenfreie bzw. kostengünstige Webinare für gemeinnützige Vereine und Verbände hinweisen.
Die komplette Meldung findet ihr hier.

3) 14. April 2020: Position zur schrittweisen Wiederaufnahme des Sporttreibens
Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat direkt nach Ostern der Politik in Deutschland ein Angebot unterbreitet, wie aus Sicht des organisierten Sports die schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens in Deutschland aussehen könnte.
Die komplette Meldung findet ihr hier.

Das LSB-Team wünscht ein schönes, sonniges Wochenende und bleiben Sie gesund!

Auch in diesem Jahr vergeben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank AG wieder den begehrten Preis an 50 Leistungssportvereine. Neben einer feierlichen Preisverleihung und einem Pokal dürfen sich die Preisträger auch in diesem Jahr wieder über eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 5.000,- Euro freuen.
Aus aktuellem Anlass hat sich der DOSB gemeinsam mit der Commerzbank dazu entschieden, die Bewerbungsfrist für „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ vom 31. März auf den 31. Mai 2020 zu verschieben. Damit soll in Zeiten der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen noch mehr Sportvereinen die Chance geben werden, sich um den Förderpreis zu bewerben.

Alle Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten inklusive Ausschreibung und Bewerbungsunterlagen finden Sie ebenfalls auf den Seiten des DOSB.

Volleyball-Vereine richten ihre Bewerbung bitte an die
Deutsche Volleyball-Jugend, Geschäftsstelle
Otto-Fleck-Schneise 8, 60528 Frankfurt
dvj@dvj.de | 069-69 500 1 -21 / -41

Bitte keine Bewerbungen direkt an den DOSB versenden! Diese Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden!

Ostern 2018Der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt wünscht allen Sportlern und Sportlerinnen sowie allen Partnern, Förderern und Unterstützer des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt frohe Ostern.

Sehr geehrte Sportfreundinnen, sehr geehrte Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle folgende Informationen:

1. Sport in Schule und Verein - Änderungen
Das Ministerium für Bildung hat die Richtlinie zur Förderung außerunterrichtlichen Schulsports aktualisiert. Über die Neuerung hatten wir bereits informiert. Die wesentliche Neuerungen sind hier nochmal zusammengefasst:
  • Erhöhung der Stundensätze pro AG-Stunde von 7€ auf 10€
  • Erhöhung der Stundensätze pro AG-Doppelstunde von 10€ auf 15€
  • Aufnahme von nichtschulischen Vergleichswettkämpfen - Entschädigung für 2 malige Teilnahme der AG pro Schuljahr mit 25€ pro Wettkampf
  • Einreichung des erweiterten Führungszeugnisses (ab Schuljahr 2020/2021)
  • Die entsprechenden Formulare zur Beantragung einer Arbeitsgemeinschaft Sport in Schule und Verein sind beim Landesschulamt hier zu finden.
Für die Abforderung des erweiterten Führungszeugnisses ist im Anhang ein Merkblatt zu finden. Für die Weiterleitung an Vereine und/oder AG-Leitungen haben wir ein Musterabforderungsschreiben formuliert. Dies kann bei Bedarf an die entsprechenden Sportvereine - zur Abforderung des erweiterten Führungszeugnisses bei der Meldebehörde - weitergeleitet werden kann. Das Landesschulamt hat auf seinen Seiten für die AG-Leitungen ein separates Formular erstellt. Weitere Informationen sind u.a. hier zu finden. Ansprechpartnerin: Karin Stagge (0345 – 5279 129, stagge@lsb-sachsen-anhalt.de)

2. 03. April 2020: LOTTO Sachsen-Anhalt richtet Corona-Hilfsfonds ein
Gute Nachrichten in auch für den Sport schwierigen Zeiten! Die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt richtet einen Hilfsfonds für gemeinnützige Vereine, Träger, Verbände und Organisationen ein, die finanzielle Ausfallbelastungen durch die Corona-Pandemie haben. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat zugestimmt, dass über einen Lotto-Hilfsfonds bis zu 1 Million Euro extra bereitgestellt werden. Die komplette Meldung findet ihr hier.

3. 02. April 2020: DOSB sagt Sportabzeichen-Tour 2020 ab
Auch die Sportabzeichen-Tour 2020 des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) fällt der Corona-Pandemie zum Opfer. Der DOSB hat sich entschieden, die bundesweit bei Jung und Alt beliebte Veranstaltungsreihe abzusagen. Die Werbetour für den deutschen Fitnessorden sollte ursprünglich am 27. Mai in Baden-Württemberg starten. Damit entfällt leider auch die Tour-Station am 26. Juni 2020 in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt. Die komplette Meldung findet ihr hier.

4. 01. April 2020: Christin Wunderlich ist neue Ressortleiterin Sportjugend
Am heutigen 1. April übernimmt Christin Wunderlich die hauptamtlichen Geschäfte bei der Sportjugend Sachsen-Anhalt. Die 30-jährige Hallenserin tritt die Nachfolge von Matthias Loerke an, der als Geschäftsführer der Sportjugend Sachsen-Anhalt seit 1991 tätig war und nun in den wohlverdienten Ruhestand geht. Mit dem Personalwechsel einher geht auch eine Änderung der Funktionsbezeichnung. Christin Wunderlich ist fortan Ressortleiterin Sportjugend im LSB Sachsen-Anhalt. Die komplette Meldung findet ihr hier.

5. 01. April 2020: Sterne des Sports: Bewerbung erst ab 1. Mai
Aufgrund der Corona-Pandemie und deren aktueller Auswirkungen auf den Sport und das Sporttreiben in Deutschland haben der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken den Start der Bewerbungsphase für das Wettbewerbsjahr 2020 auf den 1. Mai verschoben. Damit startet Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport in diesem Jahr einen Monat später. Die komplette Meldung findet ihr hier.

6. 31. März 2020: Corona-Soforthilfe auch für Sportvereine möglich
Seit 30. März bis zum 31. Mai 2020 können Soloselbstständige und Mittelständler in Sachsen-Anhalt die sogenannte Corona-Soforthilfe beantragen. Das Land Sachsen-Anhalt stellt dafür 150 Millionen Euro zur Verfügung. Nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums sind auch Sportvereine mit einem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb antragsberechtigt. So können beispielsweise Sportvereine, die eine Sportgaststätte betreiben, im Zusammenhang mit dem Betrieb der Gaststätte durchaus Anträge auf Corona-Soforthilfe stellen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

Der LandesSportBund wünscht Ihnen allen ein erholsames Wochenende. Bleiben Sie gesund!

In gemeinsamer Abstimmung zwischen Landesspielausschuss, Jugendausschuss/Jugendspielausschuss und dem Nachwuchsleistungssport wurde der Rahmenspielplan für die Saison 2020/2021 erstellt.

Wichtige Hinweise!
  1. 15. Mai 2020: Meldetermin für die Erwachsenen in der LOL, LL und LKL sowie die Jugend U20 bis U16 (kann noch bis 01.09. geändert werden)
  2. Meldebogen im „Phönix II“ ist vom 01. bis 15. Mai geöffnet, hier müssen alle Meldungen für die neue Saison erfolgt sein
  3. Staffelzusammensetzungen inkl. Spielmodus in der LOL, LL, LKL werden nach Meldeschluss bekanntgegeben und werden am 01. Juni fest
  4. Ausschreibung Jugendspielrunden 2020/2021 sowie Festlegungen VVSA-Nachwuchspokal U18, U16 und U14 sind in Bearbeitung und werden bis spätestens 15. August 2020 veröffentlicht
  5. Ab der Spielsaison 2020/2021 ist der „V200W“ von Mikasa offizieller Hallenspielball im Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt.
Mit sportlichen Grüßen und bleibt alle gesund!

Die Corona-Pandemie hat uns alle weiterhin fest im Griff. Behördliche Anweisungen wurden verschärft, das Besuchsverbot wurde bis zum 19. April verlängert. Sportstätten sind vielerorts bis 30. April gesperrt, in einigen Regionen sogar bis 31. Mai.

In Abstimmung mit dem Vorstand, dem Beachwart und der Geschäftsführerin des VVSA wurde die Entscheidung getroffen, die „VVSA-Beachtour 2020“ komplett abzusagen.

Wir können nicht planen, die Ausrichter auch nicht. Die meisten Turniere sind im Monat Mai und Juni geplant. Welche behördlichen Auflagen noch folgen werden, wissen wir alle nicht, da sind uns die Hände gebunden. Natürlich wird der eine oder andere Ausrichter seine Beachanlage öffnen, sobald der Startschuss dazu fällt. So schnell es geht werden wir euch über Turniere informieren.

In Abstimmung mit dem Beachwart des VVSA werden wir aber an einer „offenen“ Landesmeisterschaft für die Damen/Herren/Mixed am 22./23.08. in Halle festhalten. Alle weiteren Regularien folgen bis spätestens 30. Juni 2020. Ob es eine Landesmeisterschaft für den Senioren- und Jugendbereich geben wird, müssen wir abwarten. Die Deutsche Volleyball-Jugend hat sich auch noch nicht zur Durchführung von Deutschen Meisterschaften geäußert. Eine Entscheidung, ob der Beach Bundespokal Ende Juni in Berlin gespielt wird, gibt es auch noch nicht. Die bereits angekündigte Juniors Beachtour des SV Pädagogik Schönebeck im Barbyer Beachcenter findet nicht statt, jedoch wird am Junior Beach Camp Festival vom 15. bis 19. Juli festgehalten.

Hinweis: Der VVSA wechselt in absehbarer Zeit auf die gemeinsame Beachplattform mit Thüringen und Sachsen. Weitere Informationen werden folgen!

Info vom DVV: Alle Beachschiedsrichterlizenzen wurden bis 30.09.2020 verlängert!

Bleibt alle gesund!

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

1. Facebook (vorlaufend): Kampagne „Sachsen-Anhalt bleibt zuhause“
In Zusammenarbeit mit der Staatskanzlei und ergänzend zur Osteransprache des Ministerpräsidenten, der alle Sachsen-Anhalter auch über Ostern auffordert, die Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus einzuhalten, posten wir mit Unterstützung zahlreicher Spitzensportler des Landes kurze Videos mit der Botschaft „Sachsen-Anhalt bleibt zuhause“. Alle KSB/SSB und LFV, die eigene Facebook-Seiten betreiben, sind eingeladen diese Videobotschaften zu teilen. Mehr dazu hier.

2. 09.04.2020: AOK Sachsen-Anhalt bietet Stundung der Beiträge an
Die Auswirkungen der Corona-Infektionen bringt Selbstständige und Kleinunternehmer aber auch Sportvereine, die als Arbeitgeber fungieren, zunehmend in Schwierigkeiten. Die AOK Sachsen-Anhalt, Partner des Sports im Bundesland, bietet daher das Stunden der Sozialversicherungsbeiträge an. Anträge können ab sofort gestellt werden. Die komplette Meldung und den Frageborgen findet ihr hier.

3. 08.04.2020: Handball-Verband Sachsen-Anhalt beendet Saison 2019/2020
In einer Video-Sitzung hat das Präsidium des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt (HVSA) über den Spielbetrieb der Saison 2019/2020 und 2020/2021 beraten. Die wichtigste Entscheidung lautet: der Spielbetrieb des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt wird am 20. April 2020 abgebrochen. Es wird Aufsteiger aber keine Absteiger geben. Zu den detaillierten Festlegungen haben wir mit HVSA-Präsident Steffen Müller gesprochen. Das komplette Interview findet ihr hier.

4. 07.04.2020: Millionenschäden auch im Vereinssport erwartet
Vor zwei Wochen hat der LSB Sachsen-Anhalt seine Mitgliedsvereine und -verbände aufgefordert, die finanziellen Schäden, die ihnen im Zuge der Corona-Pandemie in der laufende Vereins- und Verbandsarbeit entstehen, zu beziffern und auf einem Abfragebogen zu melden. Ziel der Umfrage ist es, die Existenz der zum Teil stark in wirtschaftliche Turbulenzen geratenen Vereine zu sichern. Zwischenzeitlich liegen Rückmeldungen von 420 Sportvereinen vor, die wirtschaftliche Einbußen in Höhe von 4,4 Millionen Euro beziffern. Hochgerechnet auf die Gesamtzahl seiner 3.060 Sportvereine rechnet der LSB Sachsen-Anhalt mit einem Gesamtschaden für den gemeinnützigen Vereinssport in Sachsen-Anhalt im zweistelligen Millionenbereich. LSB-Vorstandsvorsitzender Dr. Lutz Bengsch fordert die Vereine auf, weiterhin ihre Rückmeldungen zu finanziellen Schäden online auf dem beigefügten Fragebogen an den LSB Sachsen-Anhalt zu melden. Die komplette Meldung und den Frageborgen findet ihr hier.

5. 06.04.2020: Hinweise zu Trinkwasserleitungen in Sportanlagen
Die notwenigen Maßnahmen von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Infektionen haben bundesweit die Schließung von Sportstätten zur Folge. Der Deutsche Verein der qualifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene e.V. (DVQST) informiert jetzt, dass dabei der Hygiene der Trinkwasser-Installationen ein besonderes Augenmerk zu widmen sei. Der nicht gewährleistete regelmäßige Wasseraustausch erhöht das Risiko mikrobieller Verkeimung mit Legionellen und anderen Keimen im Trinkwasser. Die komplette Meldung findet ihr hier.

Das LSB-Team wünscht Ihnen ein schönes Osterfest und bleiben Sie gesund!

Wir wünschen unserem Vorstand, Michael Eisel (Vizepräsident Sport) und Stefan Roßbach (Vizepräsident Finanzen) alles erdenklich Gute zum Geburtstag - vor allem Gesundheit und in der momentanen Situation Durchhaltevermögen. Beide haben zwar jedes Jahr zusammen Geburtstag, aber heute nullen beide – eine Besonderheit. Wir wünschen euch einen zauberhaften Tag und sind in Gedanken bei euch.