Bereits zum Ende des Jahres 2020 gab es in Hinsicht auf die Gemeinnützigkeit erfreuliche Nachrichten. „Mit abschließendem Bundesratsbeschluss vom 18. Dezember 2020 hat der Gesetzgeber im Rahmen des Jahressteuergesetzes 2020 die weitreichendste Reform des Gemeinnützigkeitsrechts seit vielen Jahren beschlossen. Die Änderungen bedeuten an vielen Stellen Erleichterungen für das Agieren von steuerbegünstigten Körperschaften.“ [Quelle: www.solidaris.de] Der LandesSportBund Sachsen-Anhalt hat diese Änderungen zusammengefasst.

So kurz vor dem Jahreswechsel, gibt es noch einmal einen Geburtstag zu feiern. Wir wünschen unserem Landestrainer, Matthias Waldschik, alles erdenklich Gute zu seinem Ehrentag. Allem voran natürlich Gesundheit. Mögen deine Wünsche in Erfüllung gehen und dein Engagement weiterhin so außergewöhnlich sein. Danke für deine geleistete Arbeit nicht nur im Haupt- sondern auch im Ehrenamt. Wir wünschen die alles Gute, genieß den Tag und bleib vor allem gesund.

RückblickDer Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. dankt allen Sponsoren, Partnern, Förderern, Mitgliedern und Vereinen des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt für die Unterstützung und freut sich auf die Zusammenarbeit in 2021! Ein turbulentes und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Seit Anfang März hat uns das Coronavirus fest im Griff. Denken wir zurück…

10. März: Erklärung des DVV zur Fortführung des Spielbetriebes
Nach Analyse der aktuellen Situation und in Abstimmung mit der Vorgehensweise der anderen Sportverbände haben wir entschieden, weiterhin alle Spiele der Dritten Ligen, der Regionalligen und der Altersklassenmeisterschaften der Jugend, der Senioren und Seniorinnen auszutragen.

12. März: VVSA stellt Spielbetrieb vorerst ein
Der VVSA stellt seinen Spielbetrieb auf Landes-, Stadt- und Kreisebene in der Zeit vom 13.03. bis einschließlich 29.03.2020 ein. Der VVSA wird rechtzeitig vor Ablauf der benannten Frist weitere Entscheidungen bekannt geben.

13. März: DVV stellt Spielbetrieb ein
Der DVV beschließt den laufenden Spielbetrieb aufgrund der aktuellen Entwicklung des Coronavirus mit sofortiger Wirkung zu beenden. Darunter zählten auch alle Veranstaltungen der DVJ, der Seniorenbereich und die Volleyball-Bundesliga.

16. März: VVSA beendet Saison 2019/2020
Der Vorstand des VVSA mit ausgewählten Präsidiumsmitgliedern beschließt, die aktuelle Spielsaison 2019/20 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Der Spielbetrieb wird in allen Spiel- und Altersklassen eingestellt.

17. März: DVV-Techniker Beachtour 2020 abgesagt - Beach DM soll stattfinden
Die Techniker Beach Tour wird 2020 nicht wie geplant stattfinden und abgesagt. Die Möglichkeit einer Durchführung der Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften soll aber vorerst aufrechterhalten werden.

31. März: VVSA beschließt Regelungen zur Wertung der Saison 2019/2020
Der Landesspielausschuss des VVSA tagte am 26. März in einer Videokonferenz mit dem Ziel, eine einheitliche Lösung zu finden, die nach dem Saisonabbruch die notwendige Auf- und Abstiegsregeln sowie weitere Kriterien des Spielverkehrs der Saison 2019/2020 beinhaltete.

04. April: Volleyball Spielbetrieb in den Kreisen und Städten
In den SFA/KFA´s des VVSA wurde der Spielbetrieb vorerst unterbrochen bzw. beendet, so wie es im März vom DVV und VVSA kommuniziert und umgesetzt wurde.

07. Mai: DVV und VVSA informieren zu Übergangsregelungen
Die gemeinsam erarbeiteten Übergangsregelungen des DVV und DOSB gelten hier als Vorgaben in der Umsetzung eines Trainingsbetriebes. Des Weiteren hat der DVV Handlungsempfehlungen zur Ausübung des Volleyballsports mit Stand vom 05.05.2020 herausgegeben.

09. Mai: DVV und VBL beschließen Änderung der Pokal-Spielordnung für die Saison 2020/21
In der Saison 2020/21 werden nur die Mannschaften der 1. Bundesliga der Frauen und Männer am DVV-Pokal teilnehmen. Die Teilnahme von Teams unterhalb der 1. Bundesliga wird für eine Saison ausgesetzt.

28. Mai: Sechste Verordnung für Sachsen-Anhalt – Lockerungen im Sport
Mit der sechsten Verordnung traten spürbare Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Kraft. Insbesondere im Beachbereich konnten dann wieder die Bälle fliegen, natürlich immer mit der Maßgabe den jeweiligen Hygieneplan einzuhalten.

29. Mai: VVSA informiert über bevorstehende Saison/Lizenzverlängerungen
Der VVSA informiert über die bevorstehende Hallensaison sowie über die Lizenzverlängerungen im Bereich Lehr- und Schiedsrichterwesen um ein Jahr. Gleichzeitig konnte an der frischen Luft wieder in Kleingruppen trainiert werden. Eine Lockerung die insbesondere den Beachern zu Gute kam. Mit verschiedenen VVSA-Kaderlehrgängen konnte im Beachcenter Barby wieder an das Ausbildungskonzept des DVV angeschlossen werden. Hier geht ein großer Dank an die Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die mit einer weiteren Sportpatenschaft den Verband unterstützte.

02. Juli: Weitere Lockerungen im Sport
Mit der Siebten Verordnung Anfang Juli waren dann insbesondere Lockerungen im Sport verbunden. Wettkämpfe mit und ohne Zuschauer waren auf Grundlage der Empfehlungen unseres Dachverbands (DVV) und unter Berücksichtigung der siebten Verordnung wieder möglich. So konnten im Jugendbereich vom 10. bis 12. Juli mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse und der Mibrag die Beach-Landesmeisterschaften gespielt werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an der regionalen Sichtung in Berlin Anfang August wurde dann in Sachsen-Anhalt sogar die Deutsche Beachmeisterschaft U18 ausgespielt und auch die Landesmeisterschaften/Sparkassen-ÖSA-Master der Damen, Herren und Mixed folgten am Ende des Monats.

02. September: Aktuelle Informationen vom DVV und DOSB/Beach-DM
Erstmals gibt es auf Sportdeutschland.TV einen kommentierten Live-Stream, der mit mehreren Kameras produziert wird. So kommen alle Fans in den Genuss von knapp 30 Stunden Beach-Volleyball live und mit Kommentar.

22. September: VVSA wird 30 Jahre alt

Heute vor 30 Jahren, am 22.09.1990 wurde der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. gegründet. Zur Gründungsveranstaltung waren die Mitglieder der Arbeitsausschüsse der Bezirke Magdeburg und Halle anwesend und gründeten den Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt e.V.

September/Oktober: Hallensaison startet
Nachdem die Situation zwar immer noch angespannt, aber doch scheinbar unter Kontrolle war, galt es die Vorbereitungen für die Hallensaison in Schwung zu bringen. Staffeltage fanden mitunter zwar digital statt, aber ein Start in die Hallensaison war möglich. Auch die VVSA-Kaderlehrgänge konnten wie geplant stattfinden. Die Mädchen und Jungen waren dabei unter anderem in Brandenburg und Schmalkalden, dem DVV-Pre-Sichtungs-Lehrgang.

23. Oktober: Der Vorstand des VVSA informiert über die Absage Verbandstag des VVSA am 31. Oktober 2020 in Halle
Die aktuellen Ereignisse überschatten unseren Verbandstag […], sodass dieser nicht stattfinden kann. Durch die Absage werden der Vorstand und das Präsidium bis zum nächsten Verbandstag im Amt bleiben. Der Mitgliedsbeitrag im Jahre 2021 wird wie in der Finanzordnung des VVSA in Rechnung gestellt. Für die Berechnung des Vereinsbeitrages werden die Mitgliederzahlen in der LSB-Datenbank „IVY“ zum 31.12.2020 zu Grunde gelegt. Eine Beitragsstrukturanpassung erfolgt demnach nicht.

29. Oktober: Spielbetrieb in den Dritten Ligen und den Regionalligen ausgesetzt
Auf Grund der immer weiter wachsenden Zahlen hat Bundesspielwart Gerald Kessing dem Vorstand und dem Präsidium des DVV vorgeschlagen, entsprechend BSO 4.6, den Spielbetrieb in den Dritten Ligen und den Regionalligen sofort auszusetzen.

29. Oktober: VVSA informiert über Bestimmungen zum Spielbetrieb
Der VVSA-Spielbetrieb wird vom 02. November bis zum 30. November ausgesetzt. Die in dieser Zeit ausfallenden Spieltage werden zu gegebener Zeit nachgeholt, wenn es die Entwicklung rund um die Corona-Pandemie zulassen sollte. Dies erfolgt in Abstimmung mit den Staffelleitern und Mannschaften. Ob, wie und wann es weitergeht, entscheiden wir je nach aktueller Lage.

November: Lockdown light
Nach steigenden Infektionszahlen wurde dann der November unter dem Motto Lockdown light gesetzt. Landeskader mit Anbindung an die Eliteschulen des Sports sowie die erste und zweite Volleyball-Bundesliga durften noch trainieren – ansonsten ruhte der Ball im Land wieder.

30. November: Verleihung Sparkassen-Nachwuchspreise 2020
Seit vielen Jahren ist der Ostdeutsche Sparkassenverband Sponsor des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt. Neben der Unterstützung des NWLS, der Sparkassen-Landesoberligen, den Pokalwettbewerben und der VVSA-Beachtour werden jedes Jahr die Sparkassen-Nachwuchspreise vergeben. Im Jahr 2020 gehen die Sparkassen-Nachwuchspreise an den SV Pädagogik Schönebeck als VVSA-Beachstützpunkt, an Uwe Markwirth als VVSA-Jugendstaffelleiter und an Thomas Vetterling für die aktive Umsetzung des VVSA-Nachwuchsleistungssports in Sachsen-Anhalt. Ebenfalls geehrt werden die VVSA-Kadersportler Jan Seeger vom Burger VC 99 und Marius Müller vom PSV 90 Dessau.

01. Dezember: Der Vorstand des VVSA informiert zur Spielsaison 2020/2021
Nachdem durch die Landesregierung der Lockdown bis Weihnachten verlängert wurde und damit weiterhin kein Vereinssport möglich ist, hat sich der Landesspielausschuss in einer Videokonferenz am 30. November ausgetauscht, wie es mit dem Spielbetrieb in Sachsen-Anhalt weitergehen soll.

Dezember: VVSA im Gespräch mit Sponsoren
Der VVSA führt Gespräche mit Sponsoren und kann dabei vom Ostdeutschen-Sparkassenverband, der Mibrag, der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, Wilutex und Mikasa positives Feedback für weitere Unterstützungen sichern.

Am 15. Dezember erfolgte dann mit der neunten Verordnung ein weiterer harter Lockdown. Planmäßig soll es ab dem 11. Januar 2021 wieder in ein geregeltes Leben gehen. Allerdings sind die steigenden Zahlen und Tendenzen momentan noch weit entfernt von einer „normalen Rückkehr“ in das soziale und sportliche Leben. Wir werden euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten – bis dahin, bleibt gesund.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

11. Dezember 2020: Familienfreundlichkeit ist Normalität im SV Francke 08
Sportangebote für Babys, Kinder und Jugendliche, Eltern-Kind-Angebote, Gesundheits-, Breiten- und Reha-Sport - für den SV Francke 08 aus Halle ist das Normalität! Das Programm des Sportvereins der Franckeschen Stiftungen 2008 e. V. ist umfangreich und bietet für jede Altersgruppe entsprechende Sportangebote. Der LSB Sachsen-Anhalt würdigt das Engagement des Vereins aus der Saalestadt jetzt mit der Vergabe des Gütesiegels „Familienfreundlicher Sportverein“. Die komplette Meldung findet ihr hier.

11. Dezember 2020: Gemeinsam für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Sport!
Die dritte BundesNetzwerkTagung der queeren Sportvereine (BuNT) ging am 28. November 2020 zu Ende. In zwölf Veranstaltungen, verteilt auf sieben Tage, richtete das bundesweite BuNT-Organisationsteam den Fokus einerseits auf Information und Aufklärung über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Sport sowie Sensibilisierung für einen passenden Umgang mit Stereotypen, Rollenklischees und gendersensible Sprache. Andererseits standen notwendige strukturelle Veränderungen zur Diskussion, die in Breiten- und Leistungssport gleichermaßen etabliert und finanziert werden müssen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

10. Dezember 2020: Erfolgreiche Online-Seminare zur Bestandserhebung
Die Online-Seminare „Schritt für Schritt zur Bestandserhebung“ am 28. Oktober und am 9. Dezember 2020 waren ein voller Erfolg. Mehr als 80 Sportvereine nutzten das Serviceangebot des LSB Sachsen-Anhalt. Seit Anfang Oktober und noch bis zum 31. Dezember 2020 haben die 3.060 LSB-Mitgliedsvereine Gelegenheit, ihre Mitgliederdaten zu aktualisieren und die Pauschalförderung für 2021 zu beantragen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

9. Dezember 2020: LSB-Präsidium bestätigt Leistungssportstrukturen ab 2021
Das Präsidium des LSB Sachsen-Anhalt traf sich am 7. Dezember auch zur abschließenden Präsidiumstagung im Jahr 2020 im virtuellen Raum. Präsidentin Silke Renk-Lange eröffnete die Online-Tagung mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Erwin Bugàr, der dem LSB-Präsidium zwölf Jahre als Vizepräsident für Kommunikation angehörte. Wichtigste Beschlüsse im zu Ende gehenden Jahr waren die Bestätigung der Landesleistungszentren und der Landesleistungsstützpunkte ab Januar 2021 sowie die Beantragung des LSB-Haushalts für 2021. Die komplette Meldung findet ihr hier.

8. Dezember 2020: Anmeldestart für die Angebote der Sportjugend 2021
Pünktlich zum "Tag der Bildung" sind die Angebote der Sportjugend Sachsen-Anhalt des kommenden Jahres 2021 zur Anmeldung freigeschaltet. Viel Spaß beim Stöbern in dem abwechslungsreichen Programm: von Abenteuer und Ausbildung, Ferienspaß und Wochenendprogramm, Internationalen Begegnungen mit neuen Freund*innen, über Sport und Spiel, bis hin zu Qualifizierungen und Zumba tanzen ist alles dabei! Die komplette Meldung findet ihr hier.

8. Dezember 2020: e-Cycling Nachwuchscup um offenes Rennen erweitert
Am Samstag (12. Dezember) findet der 1. e-Cycling “Wahoo”-Nachwuchscup des Landesverbandes Radsport Sachsen-Anhalt statt. Das geplante VIP-Rennen wurde in ein offenes Rennen über vier Runden umgewandelt. Start ist um 16 Uhr auf dem Zwift-Kurs "Hilly Route" über 9,1 Kilometer und 108 Höhenmetern pro Runde. Für das Event haben sich auch tolle Interviewpartner für den Livestream angekündigt. Unter anderen werden DOSB-Präsident, Alfons Hörmann, sowie der Vorsitzender der Sportjugend Sachsen-Anhalt, Paul Rathke, Rede und Antwort stehen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

7. Dezember 2020: Online Fortbildung "Involving Youth – Junges Engagement stärken"
Zum Jahresende steht das jährliche internationale Fachkräftetraining der Sportjugend Sachsen-Anhalt vor der Tür. In diesem Jahr nicht wie gewohnt als Präsenzformat, sondern komplett digital vom 15. bis 17. Dezember 2020. Die Sportjugend Sachsen-Anhalt bietet unter dem Thema „Involving Youth - Junges Engagement stärken“ an. Die komplette Meldung findet ihr hier.

Das LSB-Team wünscht Ihnen ein erholsames Wochenende und einen schönen 3. Advent!

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

18. Dezember 2020: Rette Deinen Sportverein mit Crowdfunding
Der zweite Lockdown trifft die Vereine in Sportdeutschland hart. Mitglieder und Ehrenamtliche leiden unter den aktuellen Einschränkungen für Bewegung und Gesundheit im Sportverein. Jetzt geht es darum, nicht nur persönlich fit zu bleiben, sondern auch den eigenen Verein über den Winter zu retten. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat der seit Mitte des Jahres laufenden Initiative #SupportYourSport jetzt eine Sportdeutschland-Crowd auf der Plattform Fairplaid zur Seite stellt, die Vereine zusätzlich unterstützt. Die komplette Meldung findet ihr hier.

17. Dezember 2020: Tangermünder Läufer greifen nach den Sternen!
Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken hatten auch in diesem außergewöhnlichen Jahr den bundesweiten Vereinswettbewerb „Sterne des Sports“ ausgeschrieben. Mehr als 1.000 Sportvereine haben sich mit ihren herausragenden Initiativen und Projekten beworben. Die 17 nominierten Sportvereine für das Bundesfinale stehen fest und werden im Rahmen der Preisverleihung „Sterne des Sports“ in Gold am 18. Januar 2021 in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für ihr Engagement gewürdigt. Sachsen-Anhalts Vertreter am ersten digitalen Bundesfinale „Sterne des Sports“ ist der Tangermünder Elbdeichmarathon e.V. Die komplette Meldung findet ihr hier.

17. Dezember 2020: Kinderschutzbeauftragte für Sachsen-Anhalts Sportvereine
Auch in diesem Jahr fand im Herbst das Qualifizierungsmodul „Kinderschutzbeauftragte*r im Sportverein“ der Sportjugend Sachsen-Anhalt statt - pandemiebedingt zum allerersten Mal als reine Online-Veranstaltung. In ihrer fünfwöchigen Ausbildung wurden die Teilnehmenden dabei für die Umsetzung eines Kinderschutzkonzeptes in ihrem Sportverein qualifiziert. Die komplette Meldung findet ihr hier.

16. Dezember 2020: Gebührenbefreiung für das Transparenzregister
Gemeinnützige Sportvereine brauchen auf Antrag keine Gebühren für die Führung des Transparenzregisters an die Bundesanzeiger Verlags GmbH zu bezahlen. Der Antrag auf Befreiung für 2020 muss bis zum 31. Dezember 2020 gestellt werden: Dem Antrag ist ein aktueller Freistellungsbescheid sowie ein Auszug aus dem Vereinsregister beizufügen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

15. Dezember 2020: Sportbetrieb wird zum Jahreswechsel heruntergefahren
Nach den Signalen aus dem Bundeskanzleramt als Reaktion auf die weiter steigenden Infektionszahlen war es keine Überraschung. In der Landespressekonferenz am 14. Dezember verkündete Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff auch für Sachsen-Anhalt den zweiten harten Lockdown. Er beginnt am morgigen 16. Dezember und soll vorerst bis zum 10. Januar 2021 andauern. Hier alle für den Sport und das Sportreiben relevanten Regelungen. Die komplette Meldung findet ihr hier.

14. Dezember 2020: Länderübergreifende Referentenschulung 2021 jetzt anmelden!
Hiermit laden die Landessportbünde Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur gemeinsamen Online-Referentenschulung des LSB Netzwerk Mitteldeutschland am 16. Januar 2021 ein. Anmeldungen sind ab sofort möglich! Die komplette Meldung findet ihr hier.

Wir wünschen Euch allen Gesundheit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Sportjahr 2021.

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,
heute erhalten Sie aus der LSB-Geschäftsstelle nachfolgende Informationen:

04. Dezember 2020: Informationen zur pauschalen Lizenzverlängerung 2020
Bereits Anfang November informierte der LSB Sachsen-Anhalt über die Regelungen zum Erwerb und zur Verlängerung von Lizenzen in Corona-Zeiten. Der Beschluss des Landesausschusses Bildung/Personalentwicklung umfasst alle Lizenzen bei denen der LSB Ausbildungsträger ist. Viele Landesfachverbände setzen diese pauschale Lizenzverlängerung inzwischen auch für ihre sportartspezifischen Lizenzen um. Die komplette Meldung findet ihr hier.

03. Dezember 2020: LandesSportBund trauert um Erwin Bugár
Die Sportfamilie Sachsen-Anhalts trauert um Erwin Bugár, der am gestrigen Mittwoch unerwartet im Alter von 68 Jahren an Herzversagen gestorben ist. Mit Erwin Bugár verliert der Sport und insbesondere der Fußball in Sachsen-Anhalt einen besonderen Menschen und einen in zahlreichen Gremien des Sports mehr als drei Jahrzehnte engagierten ehrenamtlichen Sportfunktionär. Die komplette Meldung findet ihr hier.

03. Dezember 2020: ÜL-Ausbildung „Sport in der Prävention“ - jetzt anmelden!
Sport ist ein wichtiger Bestandteil zur Gesunderhaltung des Einzelnen und gerade der vorbeugende Gesundheitssport nimmt eine immer bedeutendere Rolle ein. Durch das spezielle Qualifizierungsangebot zum Übungsleiter*in B „Sport in der Prävention“ tragen die Strukturen des Sports in Sachsen-Anhalt zu einem breiten Präventionsangebot in den Vereinen des Landes bei. Das Ausbildungsmodul startet im Februar 2021. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Die komplette Meldung findet ihr hier.

02. Dezember 2020: Schwimmen lernen als Lebensversicherung
Was so einfach klingt, ist manchmal in der Praxis schwer umzusetzen. Der Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt (LSVSA) hat sich das Thema auf die Fahnen geschrieben und macht sich im Rahmen der gleichlautenden Aktion für ein kindgerechtes Erlernen des Schwimmens stark. Der LSB Sachsen-Anhalt würdigte das Engagement jetzt mit der Vergabe eines Sonderpreises im Rahmen des Wettbewerbs für die Sport- und Bildungsarbeit der Landesfachverbände. Die komplette Meldung findet ihr hier.

01. Dezember 2020: Neue Änderungsverordnung: Was gilt seit dem 1. Dezember?
Vom 1. bis zum 20. Dezember 2020 gilt die dritte Änderungsverordnung zur 8. Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt. Für den Sport und das Sportreiben im Land gibt es im Vergleich zu den Regelungen im Monat November 2020 einige kleine aber wesentliche Änderungen, die im Folgenden erläutert werden. Die komplette Meldung findet ihr hier.

30. November 2020: Radsportverband richtet ersten e-Cycling Nachwuchscup aus
Der Landesverband Radsport Sachsen-Anhalt e.V. (LVR) ist am 12. Dezember 2020 Ausrichter des bundesweit ersten e-Cycling-Landesnachwuchscups im Radrennsport. In den Altersklassen U13 bis U17 treten jeweils mehrere Mädchen und Jungen aus Sachsen-Anhalt auf virtuellen Rennstrecken im bundesweiten Vergleich gegeneinander an. Bisher haben sich rund 30 Sportlerinnen und Sportler aus sieben Vereinen in Sachsen-Anhalt angemeldet. Die komplette Meldung findet ihr hier.

Das LSB-Team wünscht Ihnen ein erholsames Wochenende und einen schönen 2. Advent!

LSB LogoDas Präsidium des LSB Sachsen-Anhalt traf sich am 7. Dezember auch zur abschließenden Präsidiumstagung im Jahr 2020 im virtuellen Raum. Wichtigste Beschlüsse dabei waren die Bestätigung der Landesleistungszentren und der Landesleistungsstützpunkte ab Januar 2021 sowie die Beantragung des LSB-Haushalts für 2021.
Insgesamt wurden durch das LSB-Präsidium 176 Landesleistungsstützpunkte (LSTP) und 19 Landesleistungszentren (LLZ) benannt. Die LSTP wurden für zwei Jahre, vom 01.01.2021 bis zum 31.12.2022 berufen, die LLZ für den Zeitraum 01.01.2021 bis 31.12.2024. Mit der Bestätigung folgte das LSB-Präsidium im Wesentlichen dem Vorschlag des Landesausschusses Leistungssport. Für die betreffenden Vereine bedeutet der Status eines LLZ oder LSTP eine Förderung im Rahmen des Sportfördergesetzes des Landes Sachsen-Anhalt. Als Landesleistungsstützpunkte gelten vom LSB anerkannte Vereine, die die Voraussetzungen erfüllen, um talentierte Kinder und Jugendliche im Grundlagentraining auf eine weiterführende leistungssportliche Karriere in einer Sportart vorzubereiten. [Quelle: LandesSportBund Sachsen-Anhalt]
Anerkannte Landesleistungsstützpunkte mit Fokus auf dem Volleyballsport sind dabei der USV Halle, der Burger VC 99, der SV Pädagogik Schönebeck und der USC Magdeburg. Die anerkannten Vereine erhalten neben dem Wertvollen Aushängeschild „Landesleistungsstützpunkt“ nicht nur den wohl verdienten Titeln, sondern auch eine jährliche Fördersumme lt. AVO des Landes Sachsen-Anhalt. Die Ernennung zum Landesleistungsstützpunkt erfolgte unter verschiedenen Anerkennungskriterien – unter anderem auch die Einschulung in den zurückliegenden zwei Jahren an eine der Eliteschulen des Sports (EdS) in Sachsen-Anhalt.
Jeder Verein erhält zusätzlich eine Urkunde, die vom Verband über die Stadtsportbünde oder Kreissportbünde verliehen wird. Für die bereits erfolgreiche Arbeit und die Perspektive auf eine weitere aufstrebende Zukunft gratuliert der Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt recht herzlich!

Seit vielen Jahren ist der Ostdeutsche Sparkassenverband Sponsor des Volleyball-Verbandes Sachsen-Anhalt. Neben der Unterstützung des Nachwuchsleistungssports, der Sparkassen-Landesoberligen, den Pokalwettbewerben und der VVSA-Beachtour werden jedes Jahr die Sparkassen-Nachwuchspreise vergeben. Die Übergabe sollte zum Verbandstag des VVSA am 31. Oktober in Halle erfolgen, der allerdings auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Auch jetzt werden die Maßnahmen noch verstärkt, sodass an eine Übergabe vor Ort im Rahmen sportlicher Aktivitäten wie Training oder Wettkampf nicht zu denken ist. In Abstimmung mit dem OSV und dem VVSA wurden in diesem Jahr 5 Preisträger für ihre unterschiedlichen Aktivitäten ausgewählt und bestätigt. Herzlichen Glückwunsch!
Alle SchecksIm Jahr 2020 gehen die Sparkassen-Nachwuchspreise an den SV Pädagogik Schönebeck als VVSA-Beachstützpunkt, an Uwe Markwirth als VVSA-Jugendstaffelleiter und an Thomas Vetterling für die aktive Umsetzung des VVSA-Nachwuchsleistungssports in Sachsen-Anhalt. Ebenfalls geehrt werden die VVSA-Kadersportler Jan Seeger vom Burger VC 99 und Marius Müller vom PSV 90 Dessau.
Die Übergabe der Schecks wird auf Grund der aktuellen Situation in das Jahr 2021 verschoben, doch die finanzielle Unterstützung wird noch im Jahr 2020 überwiesen.