Feedback

Auf dieser Seite sammeln wir Stimmen von Lehrern, Eltern, Schülern oder anderen Beteiligten an den "Volley-Kids"-Projekten.

"Es hat mir viel Spaß gemacht und ich möchte danke sagen. Ich freue mich bereits jetzt auf eine Fortsetzung."

Tamim (Flüchtling aus Syrien) bedankt sich für das tolle Event am 05.11.2016 in Halle



Justin W., 10 Jahre alt, sagt: „Danke für alle Themen und die coolen Medien.“ | Samira M., 11 Jahre alt, schreibt: „Danke, dass sie mir noch mehr Volleyball gezeigt haben […] Auch im Unterricht hab ich sehr Spaß gehabt. Mir haben besonders die Sportstunden - ach mir hat alles - gefallen. Danke schön.“ | Josephine S., 10 Jahre: „… die Zeit war schön und spannend […] wenn ich nachdenke, war das Schönste als wir das Thema Medien hatten, auch wenn ich leider nicht meinen Surfschein bekommen habe.“

Erinnerungen von Kindern der Grundschule Burg-Süd im Schuljahr 2015/2016



Es war ein ganz besonderer Tag für die Sekundarschule Elsteraue, denn wir bekamen den Titel „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ überreicht. Mehrere Projekte in den Klassenstufen, ein eigens initiiertes Stück der Theatergruppe, Reden von unserer Schulleiterin Frau Kerta und den Paten vom Landrat, dem Volleyball-Verband Sachsen-Anhalt und der KZ-Gedenkstätte Rehmsdorf sowie der neu einstudierte Schulsong „Hand in Hand“ umrahmten diesen interessanten Tag. Als Abschluss ließen wir dann alle gemeinsam auf dem Schulhof Luftballons zu dem Lied „99 Luftballons“ steigen. Wir Schüler und Lehrer der Sekundarschule Elsteraue bedanken uns hiermit bei der Landeszentrale für politische Bildung und unseren Paten für diesen Titel und versprechen, dass wir unseren Titel voller Stolz vertreten und uns couragiert für Toleranz einsetzen werden.

Jennifer Pätzold, Klasse 10b der Sekundarschule Elsteraue in Reuden zur Titelverleihung „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ am 26.08.2016



Das Projekt des Volleyballverbandes Sachsen-Anhalt "Volley-Kids - gesund und clever" überzeugte an unserer Grundschule die Schüler der 4. Klassen, Eltern und Lehrer nachhaltig mit seinem Sport- und Bildungsangebot über 1 Jahr (2 Stunden wöchentlich). Dem Volleyballtrainer Herrn Raab ist es mit Methodenvielfalt gelungen, unsere Schüler für die Sportart Volleyball zu begeistern, die kindliche Neugier zu fördern und die Stärkung des "Wir-Gefühls" zu unterstützen. Die einzelnen Module der Bildungsangebote wurden von erfahrenen Fachreferenten sehr interessant, schülerbezogen und praxisnah gestaltet. In den fächerübergreifenden Themenkomplexen gaben sie Anregungen zur Ergänzung rein fachlichen Lernens, sprachen alle Sinne der Schüler an, und leisteten somit einen wirkungsvollen Beitrag bei der Erfüllung unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages. Dem großen Engagement des Trainers Herrn Raab und den tollen Fachreferenten danken wir herzlich für dieses außergewöhnliche Bildungsprojekt und für die stets zuverlässige Zusammenarbeit.

Gabriele Krappatsch
Schulleiterin Grundschule "Am Grenzweg"


Ich denke viele Kinder hatten schon ein gutes Gefühl für Geld, auch was wertvoll ist. Die Mitarbeit der Kinder war super, sie haben sich sehr interessiert für das Thema und viele Erfahrungen eingebracht und auch viele Fragen gestellt. Für uns zeigt dies den Erfolg des Projektes. Das Projekt war für uns eine schöne Erfahrung in Zusammenarbeit mit den Kindern und den Kollegen vom VVSA Matthias Waldschik, Janine Dreher und Dennis Raab.

Franziska Kreibe | Sparkasse Magdeburg
Dozentin zum Thema Geld im Projekt "Volley-Kids – gesund und clever"