Kompaktmaßnahme 2018 in Naumburg

In den kommenden Tagen wird das Euroville Jugend- und Sporthotel Naumburg wieder zur Anlaufstelle für angehende Trainer, Trainer in Weiterbildung und VVSA-Kader in Vorbereitung auf den Bundespokal Nord.
Der C-Trainer Lehrgang (05. bis 10. Oktober) wird durch Matthias Waldschik als Lehrwart im VVSA geleitet. Unterstützung erhält er von Trainern/Referenten wie: Dennis Raab, Helge Rupprich, Marko Schulz und Corina Wagner. Weiterhin werden 17 Trainer/innen ihre Trainer-Lizenz verlängern. Gekoppelt ist die Aus- und Weiterbildung (hat sich bereits 2017 sehr gut bewährt) mit dem Trainingslager der Landesauswahlen Sachsen-Anhalt zur Vorbereitung auf den Bundespokal Nord U15w/U16m am kommenden Wochenende, 12.-14. Oktober, beim Ausrichter Schweriner SC.
LOTTO quer oR 4c
Begrüßt werden die jungen Kadersportler am Sonntag, 07. Oktober von Michael Eisel, Vizepräsident Sport im VVSA sowie vom Landestrainer Matthias Waldschik und seinem Trainerteam, was ihn tatkräftig unterstützt. Damit kann eine gute Vorbereitung der Spieler und Spielerinnen auf den Bundespokal erfolgen. Das Trainingslager mit einigen Testspielen findet bis 10. Oktober statt.
Ausschließlich gefördert wird diese Maßnahme in Naumburg durch die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, die als Förderer des Volleyballsports in Sachsen-Anhalt eine Sportpatenschaft für 2018 übernommen hat. Wir sagen Danke.

IX. Verbandstag des VVSA am 31. Oktober 2018 in Halle

Bereits am Dienstag, 18. September, wurde durch die VVSA-Geschäftsführerin Corina Wagner die Einladung zum IX. Verbandstag des VVSA am 31. Oktober 2018 in Halle, Mercure Hotel Halle/Leipzig, Ortsteil Peissen, verschickt. Die Anreise zum Verbandstag ist ab 9:00 Uhr möglich bevor es ab 10:00 Uhr mit dem Tagespunkt 1 - Begrüßung und Eröffnung durch den Vorstand - losgeht. Geplant ist der Verbandstag bis ca. 12:30 Uhr.
Im Anschluss an den Verbandstag findet noch eine Nachwuchsleistungssportberatung mit Matthias Waldschik (Landestrainer) statt. Interessierte vom Verbandstag sind dazu ganz herzlich eingeladen (Bitte auf der Anmeldung vermerken!). Weiterhin treffen sich die Schiedsrichterprüfer des VVSA zu einem Workshop, verantwortlich Schiedsrichterwart ist dabei Peter Quenzel.

Frauen-WM 2018

Vom 29. September bis 20. Oktober findet in Japan die Frauen-Weltmeisterschaft statt. Auch die Schmetterlinge haben sich für das Highlight des Jahres qualifiziert und treffen in der Vorrunde in Yokohama auf die Gastgeberinnen, Vize-Europameister Niederlande sowie Argentinien, Kamerun und Mexiko.
Das große Highlight zum Ende der Nationalmannschaftssaison in diesem Jahr ist die Weltmeisterschaft der Frauen vom 29. September bis 20. Oktober in Japan. Insgesamt kämpfen 24 Teams bei der 18. Auflage des Turniers um den Titel. Kurios: Japan richtet die WM, die im 4-Jahres-Rhythmus stattfindet, zum vierten Mal seit 1998 aus. Nur 2002 in Deutschland und 2014 in Italien wurde das Turnier nicht im Land der aufgehenden Sonne gespielt. Sportdeutschland.TV überträgt ALLE Spiele der Frauen-WM live im Internet. SPORT1 plant eine Highlight-Berichterstattung.
Für Deutschland ist es die 13. Teilnahme in Folge. Bisher blieb den deutschen Frauen der Gewinn einer WM-Medaille verwehrt. Die besten Platzierungen datieren aus den Jahren 1974 und 1986, als die DDR jeweils auf dem 4. Platz landete. Die Qualifikation für die WM 2018 gelang problemlos: 2017 flogen die Schmetterlinge in Portugal zu fünf Siegen (nur zwei Satzverluste) gegen den Gastgeber, Estland, Finnland, Frankreich und Slowenien.
Mehr Infos finden sich hier.

Achim Dziubiel durch VVSA geehrt

DSC09758kAm vergangenen Sonntag übernahm VVSA-Ehrenpräsident Theo Struhkamp im Namen des Volleyball-Verbands Sachsen-Anhalt, vor dem Heimspiel der ersten Herren des USC Magdeburg in der Regionalliga Nordost, die Ehrung von Achim Dziubiel. Achim ist langjähriges Mitglied der Volleyball-Familie in Magdeburg und wurde für seine Verdienste mit der VVSA-Ehrentafel ausgezeichnet. Unter tosendem Applaus verließ Achim das Parkett und machte Platz für die USC-Starting-Six.

Andreas Silbersack für weitere vier Jahre gewählt

Zum 8. Ordentlichen Landessporttag des LSB Sachsen-Anhalt waren am 23. September 2018 insgesamt 128 stimmberechtigte Delegierte aus 14 Kreis- und Stadtsportbünden sowie 28 Landesfachverbänden nach Halle angereist. Das alle vier Jahre tagende ranghöchste Gremium des Sports in Sachsen-Anhalt hatte im Steintor-Varieté der Saalestadt eine 30 Punkte umfassende Tagesordnung abzuarbeiten.
Sportminister Holger Stahlknecht erwähnte in seinem Grußwort besonders alle ehrenamtlich im Sport Tätigen. „Ich möchte mich persönlich bei allen bedanken, die sich tagtäglich ehrenamtlich in den Sportvereinen und Sportverbänden des Landes engagieren“, sagte Minister Stahlknecht. Stellvertretend für die zehntausenden Engagierten im Land wurden die 85-jährige Sigrun Schindler mit der Eintragung in Ehrenbuch des LSB Sachsen-Anhalt sowie die 82-jährige Irmgard Koch (beide TSG GutsMuths Quedlinburg) und die 60-jährige Edda Kaminski (Landesschwimmverband Sachsen-Anhalt) jeweils mit der Ehrenmedaille des LSB Sachsen-Anhalt für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im Sport geehrt. [...]
Abschließender Höhepunkt des 8. Ordentlichen Landessporttages war die Wahl des Präsidiums des LSB Sachsen-Anhalt für die Legislaturperiode von 2018 bis 2022. Andreas Silbersack wurde von den Delegierten deutlicher Mehrheit zum Präsidenten wiedergewählt. Nachdem Edda Kaminski (als Vizepräsidentin Leistungssportentwicklung) und Winfried Melzer (als Vizepräsident Bildung und Personalentwicklung) nicht zur Wiederwahl standen, gibt es mit Axel Schmidt und Michael Rehschuh zwei neue Gesichter im Präsidium des LSB Sachsen-Anhalt.

IMG 20180923 162919Das LSB-Präsidium für die Legislaturperiode 2018-2022:
Präsident: Andreas Silbersack (USV Halle)
Vizepräsident Gesellschaftspolitik und Sportinfrastruktur: Dirk Meyer (ZLG Atzendorf)
Vizepräsidentin Breitensportentwicklung: Dr. Petra Tzschoppe (TSV Leuna)
Vizepräsidentin Leistungssportentwicklung: Axel Schmidt (HTC Peißnitz)
Vizepräsident Finanzen: Rainer Voigt (Kneipp-Verein Magdeburg)
Vizepräsident Bildung und Personalentwicklung: Michael Rehschuh (Zörbiger FC 1907)
Vizepräsident Kommunikation und Marketing: Erwin Bugar (1. FC Magdeburg)
Vizepräsident Frauen und Gleichstellung: Silke Renk-Lange (SV Halle)

Durch ihre Wiederwahl zur Vorsitzenden der Sportjugend Sachsen-Anhalt bei der Vollversammlung am 14. September 2018 hat Christin Wunderlich automatisch Sitz und Stimme im LSB-Präsidium. Zum Präsidium gehört weiterhin der Ehrenpräsident des LSB Sachsen-Anhalt, Gustav-Adolf Schur. [Qeulle: LandesSportBund Sachsen-Anhalt]