Workshop für Schiedsrichter und Trainer ab Volleyball-Regionalliga

Der Workshop Schiedsrichter und Trainer im Dialog, wurde von Trainern und Schiedsrichtern beidseitig angeregt. „Es ist an der Zeit über unser gemeinsame Leidenschaft zu sprechen,“ so der einheitliche Tenor. Schiedsrichter wie Trainer haben beide Verantwortung daran, dass die Zuschauer (leider noch zu wenige) faire und attraktive Spiele zu sehen bekommen. Wie kann unser Sport es schaffen in das Rampenlicht zu kommen. Auf der anderen Seite bestehen Forderungen des Verbandes zur Entwicklung der Sportart Volleyball, die für die Vereine immer mehr Hürden bedeuten. Folge davon: Vereine ziehen aus überregionalen Ligen zurück oder steigen nicht auf, weil die Anforderungen nicht erfüllt werden können. Gibt es durch die Akteure der mittleren (RL und 3. Liga) und höheren Ligen (2. BL und 1. BL) Ideen - Dinge, die man besser oder anders machen sollte?
Alles kann in diesem Workshop angesprochen werden: von Regelauslegungen bis Verhaltenskodex. Gerne können auch schon Fragestellungen /Diskussionswünsche bis zum 31.07.19 dem Lehrwart des BVV gemailt werden (bvv-lehrwart@gmx.de). Die Moderatorin Dr. Anke Delow wird die offen geführten Diskussionen leiten und die Ergebnisse werden dokumentiert und veröffentlicht.
Leitung: Morten Gronwald (BVV-Lehrwart)

Teilnahmevoraussetzung:
a) Schiedsrichter mit mindestens B-Lizenz mit Zulassung ab Regionalliga
b) Trainer mit mindestens B-Lizenz und tätig ab Regionalliga

(!) Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Um eine ausgewogene Diskussion zu erreichen sollen Schiedsrichter und Trainer in gleicher Anzahl vertreten sein (10:10)! Der Termin ist Freitag, 09.08.2019 (17:15 bis 21:45 Uhr, Ort: Kongresshotel Potsdam, Luftschiffhafen 1, 14771 Potsdam; SR der ESAB – Fachhochschule für Sport- und Management (E127), Teilnehmergebühr: € 35,- | Anmeldung bitte bis spätestens 31.07.2019 über SAMS des BVV. (!)