Informationen zur Aufnahme an die Sportschule Magdeburg

In jedem Jahr gibt es die Möglichkeit junge Sportler/-Sportlerinnen an der Sportschule in Magdeburg einzuschulen. Dabei können talentierte Spieler/-Innen bereits ab der fünften Klasse den Schulwechsel absolvieren. Jeweils zum Schuljahresbeginn (ohne Internatsplatz) können Kinder in den sogenannten L-Status aufgenommen werden. Hierbei ist das Ziel die allgemeine motorische Grundausbildung. Des Weiteren dient die Einschulung in die fünfte Klasse der Einführungsphase an die Sportschule. Der Umfang beschränkt sich dabei auf zwei zusätzliche Sportstunden neben dem regulären Sportunterricht, die in Absprache auch schon volleyballspezifisch erfolgen kann.
Ab der siebten Klasse jeweils zum Schuljahresbeginn (mit Internatsplatz) nach Eignungsfeststellung des Landestrainers kann der L-Status (Leistungsstatus) vergeben werden. Der Umfang würde sich dabei auf zwei zusätzliche Sporteinheiten (sogenannter „Z-Sport“) zum regulären Sportunterricht unter Leitung eines VVSA-Lizenz-Trainers definieren. Volleyballspezifisch und altersabhängig können dann zwei bis vier Volleyballeinheiten nachmittags/abends im Verein oder als VVSA-Stützpunkttraining absolviert werden. Neben dem Grundlagentraining soll hier auch das Aufbautraining I und II stattfinden. Für die jeweiligen Landeskader dient die zusätzliche sportliche Belastung zur Vorbereitung und Betreuung in kombinierter Ausbildung (Halle/Beach gemäß einheitlichem DVV-Konzept von 2019). Probetage-/Probewochen an der Sportschule Magdeburg sind zu jeder Zeit in Absprache mit Heimatschule/Sportschule/Internat und Landestrainer möglich.

Wichtige Termine (!)
11.01.2019: Abgabe des Aufnahmeantrages / Abgabe der Anmeldung für den Sporttest (nur für Aufnahme in Klasse 5)
19.01.2019 oder 23.02.19: Aufnahmetest (9:00 Uhr Laufhalle Friedrich-Ebert-Str.)

(Vorab bitte Rücksprache mit unserem Landestrainer: matthias.waldschik@vvsa-volleyball.de oder 0177-6038295).