VC Bitterfeld-Wolfen Landesmeister 2019 in der U13 (m + w)

U13 wAm vergangenen Samstag wurden im Bundesland Sachsen-Anhalt die U13 Landesmeister/-Innen gekürt. Bei den Mädchen setzte sich der VC Bitterfeld-Wolfen durch. Platz zwei ging an den PSV Dessau vor dem USV Halle I. (Die ausführlichen Ergebnisse finden sich unter: http://www.vvsa-jugendspielbetrieb.de/u13/u13w/finale/a-finale/). Im B-Finale konnten die Mädchen vom TSV Reichardtswerben ohne Satzverlust den ersten Platz erspielen. Platz zwei ging an den USV Halle II vor dem Oscherslebener SC. (Die ausführlichen Ergebnisse finden sich unter: http://www.vvsa-jugendspielbetrieb.de/u13/u13w/finale/b-finale/).
U13 mIn der U13 männlich dominierte der VC Bitterfeld-Wolfen ebenfalls und feierte die Landesmeisterschaft. Platz zwei ging an den PSV 90 Dessau vor dem USC Magdeburg. (Die ausführlichen Ergebnisse finden sich unter: http://www.vvsa-jugendspielbetrieb.de/u13/u13m/finale/).
Die jeweiligen ersten drei Teams haben sich mit der Platzierung die Qualifikation an den Jugend - Regionalmeisterschaften Nordost 2019 erspielt. Dabei werden die Mädchen am 25. Mai und die Jungen am 26. Mai in Berlin nochmals auf das Parkett gehen. Ebenfalls ist für die jeweils ersten Teams die Qualifikation zu den Mitteldeutschen Meisterschaften gelungen. Diese finden am 16. Juni 2019 statt.
Hinweis an alle Ausrichter der folgenden Landesmeisterschaft U11: Bitte schickt nach der jeweiligen Landesmeisterschaft ein Bild der Landesmeister und wenn möglich ein Bild aller Teilnehmer/-Innen an die Pressewartin Anja Bechmann (anja.bechmann@vvsa-volleyball.de).

Auf dem Weg in die Spitze

Ein 18-jähriges Talent aus Halle mischt die Bundesliga auf. In der nächsten Saison spielt Emma Cyris mit dem Dresdner SC um die Deutsche Meisterschaft. Das große Volleyball-Talent Emma Cyris unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag beim Bundesligisten Dresdner SC. Für Außenstehende klingt es aber spektakulär: Eine 18-jährige Abiturientin spielt ab der nächsten Saison bei einem der besten Volleyball-Klubs Deutschlands, wird als Top-Transfer gehandelt. Das Besondere: Ihre Wurzeln liegen nicht in einer der Volleyballhochburgen wie Schwerin oder Berlin - sie kommt aus Halle, die beste Frauenmannschaft spielt hier „nur“ in der Regionalliga.

Weiterlesen: Auf dem Weg in die Spitze

Vorschau erstes Maiwochenende 2019

Am kommenden Wochenende gibt es sowohl im Land als auch darüber hinaus einige Highlights. Am Samstag finden im Jugendbereich die vorletzten Landesmeisterschaften der laufenden Hallensaison statt. Dabei geht es bei den Jungen und Mädchen in der U13 um den Titelgewinn „Landesmeister 2019“.
Des Weiteren stehen im Hallenbereich am kommenden Wochenende gleich zwei Deutsche Meisterschaften auf dem Plan. Dabei geht es für die U20 Mädchen vom VC Bitterfeld-Wolfen nach Nordrhein-Westfalen zum Ausrichter VoR Paderborn und für die U16 Jungs vom Chemie Volley Mitteldeutschland nach Hessen zum Ausrichter TV Biedenkopf. Beide Teams wollen bei der jeweiligen Deutschen Meisterschaft einen gelungenen Saisonabschluss finden und sich für die letzten Wochen und Monate selbst belohnen.

Wir wünschen den Teams mit ihren jeweiligen Trainern verletzungsfreie Spiele und maximale Erfolge.

VVSA-Kadermaßnahme im April 2019

Am kommenden Wochenende geht es für die VVSA-Landeskader zu einer weiteren Maßnahme. Dabei sind die Jungs, zum Teil schon ab Freitag, in Magdeburg unter Leitung von Landesauswahl Trainer, Matthias Waldschik, zu Gast am Landesleistungsstützpunkt männlich (USC Magdeburg). Die Mädchen spielen hingegen in Bitterfeld-Wolfen den Jugendpokal, der mit zahlreichen nationalen und internationalen Top-Teams besetzt ist. Die Maßnahme gilt unter anderem als Standortbestimmung für den Bundespokal im Mai/Juni 2019 sowie für den Regionalen Bundespokal Nord im Oktober in Sachsen-Anhalt.

VC Bitterfeld-Wolfen (U20w) und Chemie Volley Mitteldeutschland (U16m) lösen DM-Ticket

Am vergangenen Wochenende fanden in der Altersklasse U20 und U16 die Jugend-Regionalmeisterschaften Nordost statt. Mit dabei waren acht Teams aus Sachsen-Anhalt, wobei die glücklichsten Spieler und Spielerinnen wohl aus Bitterfeld-Wolfen und vom Chemie Volley Mitteldeutschland kommen – denn sie lösten das Ticket für die jeweilige Deutsche Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen: VC Bitterfeld-Wolfen (U20w) und Chemie Volley Mitteldeutschland (U16m) lösen DM-Ticket