Plätze 5, 9 und 13 bei U19 Beach DM in Kiel

2014 BeachU19Von Donnerstag bis Sonntag schmetterten Deutschlands U19 Volleyballer/innen bei der DM in Kiel um die begehrten Medaillen. Mittendrin Lotte Koppernock und Lena Wilke. Die beiden Mädchen vom Universitätssportclub Halle boten eine sensationelle Vorstellung. Ungeschlagen setzten sie sich in der Vorrunde durch und eilten zunächst auch im Hauptfeld von Sieg zu Sieg: 2:1 gegen Beierlein/Richter und ebenfalls 2:1 gegen Lowke/Nestler. Der Höhenflug der beiden Hallenserinnen wurde erst auf Platz fünf gestoppt. Am Ende mussten sie sich Mater/Schneider und Kotzan/Bieneck geschlagen geben.
Auch die beiden weiteren VVSA-Vertretungen schlugen sich sehr gut: Nicole Bade und Verena Horrmann beendeten das Turnier auf Platz 13. Dabei war gegen die Brandenburgerinnen Grätz/Paulick (immerhin Bundespokal-Vizemeister im Jahrgang 96) Endstation. Dagegen erreichten Hannes Kinitz und sein bayrischer Partner Niklas Trogisch mit einem 2:1 Sieg über Ruhm/Weber mit Platz 9 die Top Ten.
Mit Sarah Mater konnte am Ende des Wettkampfs eine ehemalige VVSA-Spielerin den Siegerpokal in die Höhe reißen. Sarah gewann mit ihrer hessischen Partnerin Sarah Schneider erstmalig die Goldmedaille bei einem nationalen Titelkampf.
Am kommenden Wochenende fährt der VVSA noch in ähnlicher Besetzung zur DM der U18 am Bostalsee, ehe vom 8.-10. August das Heimspiel bei der U17 DM am Barleber See stattfindet.