Rückblick NOM U13 & MDM U12 und U13

Bei den Jugend - Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2019 - U13 konnten sich bei den Mädchen der VC Bitterfeld-Wolfen den Titel sichern. Zweitbestes Team aus Sachsen-Anhalt war der USV Halle auf Platz sieben, gefolgt von den Mädchen vom PSV 90 Dessau. Weniger erfolgreich waren leider die Jungs. Hier können für die Teams aus Sachsen-Anhalt Platz sieben (VC Bitterfeld-Wolfen), Platz acht (USV Halle) und Platz neun (USC Magdeburg) verbucht werden.
Am vergangenen Wochenende fanden nun die letzten Hallen-Wettkämpfe in den Altersklassen U12 und U13 weiblich und männlich statt. Und dabei konnten die Teams aus Sachsen-Anhalt einige Erfolge feiern.
In Suhl spielten die besten U12-&U13-Mädchenteams aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen den Mitteldeutschen Meister aus. Am Ende eines langen Tages setzte sich der SSV Fortschritt Lichtenstein die mitteldeutsche U12-Krone auf. Platz zwei ging an den USV Halle Volleyball vor der SG Blau-Weiß Altenhain. Die zweite Garde vom USV Halle belegt hingegen Platz acht vor den Mädchen vom PSV Dessau. Bei den U13-Mädchen konnte sich hingegen das Team vom VC Bitterfeld-Wolfen die goldene Medaille erspielen. Platz zwei ging an den VfB 91 Suhl vor dem SV Lok Nossen. Der PSV Dessau landete auf Platz fünf und der USV Halle auf Platz sechs.
Bei den Jungen gab es ähnlich umkämpfte Partien beim Ausrichter SV Motor Zeitz. Wobei der Burger VC 99, der USV Halle und der SV Motor Zeitz in der U12 männlich und der VC Bitterfeld-Wolfen, der PSV 90 Dessau und der SV Motor Zeitz in der U13 männlich die Schlusslichter im mitteldeutschen Vergleich waren – dennoch von allen Teams eine Leistung, die auf mehr hoffen lässt. Wir gratulieren allen Teams zu den erreichten Platzierungen und wünschen eine schöne Sommerpause.