NOM U16 und U20 2018

Für die U16 und die ältesten Jahrgänge im Jugendbereich findet am kommenden Wochenende die Jugend - Regionalmeisterschaften Nordost (Jugend-NOM) 2018 statt. Ausrichter ist dabei in der U16 das Bundesland Berlin und in der U20 der SC Potsdam e.V.
Den Anfang machen die Mädchen U16 und die Jungs U20 am Samstag ab 10 Uhr. Bei den Mädchen gehen die Teams vom VolleyTeam Berlin (Landesmeister Berlin), SC Potsdam (Landesmeister Brandenburg), USV Halle (Landesmeister Sachsen-Anhalt), SC Eintracht Berlin (Vizemeister Berlin), SG Einheit Zepernick (Vizemeister Brandenburg) und VC Bitterfeld-Wolfen (Vizemeister Sachsen-Anhalt) an den Start. Bei den Jungen werden neben den Landesmeistern aus Sachsen, Anhalt, Berlin und Brandenburg (USC Magdeburg, Berliner TSC und TSGL Schöneiche) werden auch die Vizemeister aus dem Regionalbereich, SG Rotation Prenzlauer Berg und Gastgeber SC Potsdam sowie der Mitstreiter aus Sachsen-Anhalt, Chemie Volley Mitteldeutschland, das Starterfeld komplettieren. Dabei sind die Akteure der jeweiligen Mannschaften nicht nur in der Regionalliga Nordost, sondern zum Teil darüber hinaus, als Spieler auf dem Parkett tätig.
Bei den Mädchen gibt es eine ähnlich starke Mischung in der U20 weiblich, denn neben den Landesmeistern VolleyTeam Berlin (Landesmeister Berlin), SC Potsdam (Landesmeister Brandenburg) und USV Halle (Landesmeister Sachsen-Anhalt) sind auch die Vize-Meister BBSC (Vizemeister Berlin), SG Einheit Zepernick (Vizemeister Brandenburg) und VC Bitterfeld-Wolfen (Vizemeister Sachsen-Anhalt) gespickt mit erfahrenden Spielerinnen. In der U16 männlich werden neben den Vertretern aus Sachsen-Anhalt, CV Mitteldeutschland (Landesmeister Sachsen-Anhalt) und PSV 90 Dessau-Anhalt (Vizemeister Sachsen-Anhalt), die Teams vom SCC Berlin (Landesmeister Berlin), SC Potsdam (Landesmeister Brandenburg), Berliner TSC (Vizemeister Berlin) und "Volleyteam Netzhoppers/Schulzendorf" (Vizemeister Brandenburg) das Starterfeld komplettieren. Anpfiff ist am Sontag ebenfalls um 10 Uhr. Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge und verletzungsfreie Spiele.
Neben den Regionalmeisterschaften-Teams wird einzig der VC Bitterfeld-Wolfen in der 2. Volleyball Bundesliga auf dem Parkett zu finden sein. Dabei spielt das Team aus dem Süden von Sachsen-Anhalt das letzte Heimspiel in der aktuellen Saison. Anpfiff gegen FC Schüttorf 09 ist dabei um 19 Uhr in der Sporthalle Krondorf.