Landesfinale Jugend trainiert für Olympia 2018

In der vergangenen Woche (05. und 07. März 2018) fanden die jeweiligen Landesfinals im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia statt. Dabei wurde in den Wettkampfklassen vier bis zwei gespielt. Bei den Mädchen erspielte sich in der WK 4 das Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ ohne Satzverlust den ersten Platz. Platz zwei ging an die Sekundarschule Zörbig vor dem Gymnasium Oschersleben. Auch in der WK 3 konnten sich die Mädchen vom Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ ohne Satzverlust den ersten Platz erspielen. Platz zwei ging an das Gymnasium Oschersleben vor dem Heinrich-Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen und dem Sportgymnasium Magdeburg. In der WK 2 erspielten sich die Mädchen vom Europagymnasium Walther Rathenau Bitterfeld-Wolfen im Finale gegen das Sportgymnasium Magdeburg den Einzug in das Bundesfinale. Platz drei ging an das Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ vor dem Gymnasium Oschersleben.
20180307 124254Bei den Jungen erspielte sich in der WK 4 das Gropius-Gymnasium Dessau ohne Satzverlust den ersten Tabellenrang. Platz zwei ging an das Geschwister-Scholl-Gymnasium Zeitz vor der Sekundarschule „Karl Marx“ Gardelegen. Auch in der WK 3 ging Platz eins an das Gropius-Gymnasium Dessau. Platz zwei belegte die Sekundarschule „Karl Marx“ Gardelegen vor dem Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ und der Sportsekundarschule Magdeburg. In der WK 2 feierte das Sportgymnasium Magdeburg den Einzug in das Bundesfinale. Platz zwei ging an das Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Salzwedel vor dem Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg und dem Christian-Wolff-Gymnasium Halle.
Die jeweiligen Landessieger in der WK 2 und WK 3 nehmen damit am Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia am 24. bis 28. April 2018 in Berlin teil. Die Sieger in der WK 4 spielen ihr Bundesfinale im November in Bad Blankenburg. Wir wünschen allen Teilnehmern maximale Erfolge und verletzungsfreie Spiele.