Jugend-Landesmeister 2015 sind...

LMU14-U18...die weibliche und männliche U14 Mannschaft des VC Bitterfeld-Wolfen, das U18m Team vom USV Halle und die Mädchen des SV Braunsbedra im Jahrgang 1998/1999.
Den Doppelsieg in der Altersklasse U14 holten sich letzten Samstag sowohl die Mädchen als auch die Jungen des Zweitligisten VC Bitterfeld-Wolfen. Erwartungsgemäß gaben beide Teams keinen Satz im Turnier ab und standen letztlich verdient ganz oben auf dem Podest.
Eine Überaschung gab es am Sonntag bei der U18 männlich in Genthin. Hier erreichte der SV Fortuna Ballenstedt erstmals nach 2004 wieder den Finaleinzug einer Landesmeisterschaft und holte sich den zweiten Platz, gegen den USV Halle, welcher seiner Favouritenrolle gerecht blieb.
An Spannung nicht zu überbieten, verlief das U18w Finale. Während der Titelaspirant SV Braunsbedra schwerfällig in den Tag startete; in der Vorrunde nur Zweiter wurde und das Halbfinale gegen den starken Bitterfelder Jahrgang 2000/2001 äußerst knapp für sich gewinnen konnte, zog der USV Halle deutlich entspannter in das Finale ein. Um 16.30 Uhr wurden dank der anwesenden lizenzierten Schiedsrichter des Ausrichters und vieler engagierten Schiedsrichter-Assistenten der anwesenden Teams alle drei Platzierungsspiele angepfiffen. Das nervenaufreibende Spiel um den Landesmeistertitel wird sowohl bei den Siegern als auch bei den Verlierern noch lange in Erinnerung bleiben. Der erste Satz ging knapp an die Gastgeber mit 28:26. Im zweiten Durchgang sah es nach den Zwischenständen von 0:5/1:10/3:13 nach einem Tiebreak aus. Doch die Braunsbedraer Mädchen kämpften sich zurück ins Geschehen und holten sich auch diesen Satz (25:23) und damit den Titel "Landesmeister 2015".
Wir gratulieren allen Siegern und Zweitplatzierten zur Qualifikation für die Nordostdeutsche Meisterschaft!