Vorschau 24. und 25.11.2018

Am kommenden Wochenende heißt es für viele Teams aus Sachsen-Anhalt einmal mehr zurück aufs Parkett. In der 2. Volleyball Bundesliga gastiert der VC Bitterfeld-Wolfen am Samstag (18 Uhr) beim SV Lindow-Gransee und der Chemie Volley Mitteldeutschland am Sonntag (16 Uhr) beim TV Baden. Die Damen vom SV Braunsbedra empfangen am Sonntag ab 16 Uhr in der Dritten Liga Nord den SC Potsdam II in eigener Halle.
In der Regionalliga Nordost der Damen spielen sowohl der USV Halle (gegen VSV Grün-Weiß Erkner) und die WSG Reform Magdeburg (gegen SG Einheit Zepernick) vor heimischer Kulisse. Die Hallenserinnen starten um 15 Uhr und die Magdeburgerinnen um 18 Uhr. Am Sonntag gastiert der USC Magdeburg dann bei der VT Rudow-Altglienicke. Spielstart ist bereits 11 Uhr. Bei den Herren findet am Samstag ein weiteres Sachsen-Anhalt Derby statt. Dabei ist der USV Halle Gastgeber gegen die Bundesligareserve vom Chemie Volley Mitteldeutschland (Anpfiff 16 Uhr). Zeitgleich gastieren die Dessau Volleys beim MTV Mariendorf. Am Sonntag geht dann der USC Magdeburg auswärts gegen den USV Potsdam ab 15 Uhr aufs Parkett.
In der Sparkassen-Landesoberliga der Herren finden am Samstag fünf Spiele statt. Den Anfang machen dabei der USV Halle gegen die WSG Reform Magdeburg ab 13:30 Uhr. Um 16:00 Uhr spielt dann der SV Rot-Weiß Weißenfels gegen den USC Magdeburg II. Um 18 Uhr gehen dann die Altmark Volleys gegen den MTV Wittenberg II, der MTV Wittenberg gegen den Burger VC 99 und der SV Fortuna Ballenstedt gegen die Magdeburger LV Einheit ans Netz.
Im Jugendspielbetrieb startet die U13 männlich und weiblich in den Spielbetrieb. Für die U20 männlich und weiblich ist es hingegen bereits der zweite Spieltag. Wir wünschen allen Teams maximale Erfolge.