Rückblick 10./11.03.2018

Neben der Landesmeisterschaft der U14 männlich und weiblich fanden am vergangenen Wochenende auch die Abschlussspieltage in der Landesliga Nord und Süd (Damen und Herren) sowie in der Landesklasse Nordwest (Damen) und Landesklasse Südost (Herren) statt. Zu den jeweiligen Veranstaltungen folgt nach Zuarbeit (an anja.bechmann@vvsa-volleyball.de) der Ausrichter die Berichterstattung.
In der 2. Volleyball Bundesliga trafen beide Teams aus Sachsen-Anhalt, VC Bitterfeld-Wolfen und Chemie Volley Mitteldeutschland, im letzten Derby der Saison aufeinandertreffen. Nach vier Sätzen konnten sich die Piraten durchsetzen und sicherten sich drei Tabellenpunkte. In der Dritten Liga Nord spielten die Herren vom SSV 80 Gardelegen vor heimischer Kulisse gegen den PSV Neustrelitz und konnten nach einem Fünf-Satzkrimi den Sieg feiern. In der Regionalliga Nordost der Damen konnte der USV Halle gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg II keinen Spielerfolg verbuchen. Gleiches gilt für die Dessau Volleys und die Bundesligareserve vom CVM in der Regionalliga Nordost der Herren. Einzig die Herren vom USC Magdeburg punkteten am Wochenende im Derby gegen den CVM II und sicherten sich drei Punkte für die Tabelle.
Die ausführlichen Ergebnisse auf Landesebene und der Regionalliga Nordost finden sich auf der Internetseite des VVSA. Der VVSA-Jugendspielbetrieb wird hingegen autark verwaltet. Informationen zur Dritten Liga Nord der Damen und Herren werden auf der Internetseite der Dritten Liga Nord veröffentlicht. Pressemitteilungen, Ansetzungen, Ergebnisse und andere Hinweise zur 2. Volleyball Bundesliga sind auf der Internetseite der Volleyball Bundesliga zu finden.