Doppelbelastung für VVSA-Teams

Am kommenden Wochenende sind gleich zwei VVSA-Teams doppelt im Spielbetrieb tätig. Dabei spielt der VC Bitterfeld-Wolfen in der 2. Volleyball Bundesliga am Samstag ab 18 Uhr in Lindow-Gransee und am Sonntag ab 15 Uhr beim VCO Berlin. Der Chemie Volley Mitteldeutschland empfängt hingegen am Samstag vor heimischer Kulisse den USC Braunschweig (19:30 Uhr). In der Dritten Liga Nord gastieren die Damen vom SV Braunsbedra am Samstag ab 16 Uhr beim 1. VC Parchim und die Herren der SSV 80 Gardelegen ab 18 Uhr beim VFL Pinneberg.
In der Regionalliga Nordost der Herren ist der USC Magdeburg I doppelt gefragt. Am Samstag findet die Rückrunde im Sachsen-Anhalt-Derby gegen die Dessau Volleys I statt. Anpfiff in Dessau ist dabei 15 Uhr. Die zweite Begegnung für die Elbestädter findet dann am Sonntag beim VCO Berlin II in Berlin statt (16 Uhr). Auch die Bundesligareserve vom CVM ist am Samstag auf dem Parkett. Begrüßt werden sie dabei vom USV Potsdam (19 Uhr).
Auf Landesebene finden nur in der Sparkassen-Landesoberliga der Herren Spiele statt. Den Anfang machen dabei ab 15 Uhr der USC Magdeburg II gegen den USV Halle Volleyball II und der USV Halle Volleyball III gegen die WSG Reform Magdeburg. Ab 16 Uhr gilt es dann für die SV Rot-Weiß Weißenfels gegen den MTV Wittenberg zu punkten und ab 18 Uhr spielt dann der USV Halle Volleyball gegen die SV Fortuna Ballenstedt. Einzige Sonntagspartie bildet die Begegnung zwischen dem Burger VC 99 und der Magdeburger LV Einheit. Anpfiff dabei ist 15 Uhr.
Ebenfalls im Spielbetrieb ist die Stadtoberliga Magdeburg (Herren). Die Ergebnisse und Ansetzungen auf Landesebene sowie der Regionalliga Nordost finden sich auf der Internetseite des VVSA. Der Informationen zur Dritten Liga Nord der Damen und Herren werden auf der Internetseite der Dritten Liga Nord veröffentlicht. Pressemitteilungen, Ansetzungen, Ergebnisse und andere Hinweise zur 2. Volleyball Bundesliga sind auf der Internetseite der Volleyball-Bundesliga zu finden.