Vorschau 10. + 11.11. 2018

Am kommenden Wochenende sind sowohl der VC Bitterfeld-Wolfen als auch der Chemie Volley Mitteldeutschland in der 2. Volleyball Bundesliga gefragt. Dabei spielen beide Teams am Sonntag auswärts um 16 Uhr. Der VC Bitterfeld-Wolfen gastiert beim TV Baden und die Piraten beim SV Warnemünde. In der Dritten Liga Nord begrüßen die Damen vom SV Braunsbedra ebenfalls am Sonntag um 16 Uhr den Eimsbütteler TV.
Einen Tag zuvor geht die Bundesligareserve vom CVM vor heimischer Kulisse gegen den MTV Mariendorf in der Volleyball Regionalliga Nordost der Herren an den Start. Anpfiff ist 15 Uhr. Am Sonntag begrüßen die Dessau Volleys ebenfalls vor heimischer Kulisse den TSV Spandau 1860 ab 15 Uhr. Zeitgleich findet in Magdeburg das Sachsen-Anhalt-Derby zwischen dem USC Magdeburg und dem USV Halle statt. Zum Derby haben auch die Damen vom USC Magdeburg am Sonntag geladen. Ab 12 Uhr spielen sie ebenfalls gegen den USV Halle. Um 14 Uhr geht es dann für die WSG Reform Magdeburg beim Gastgeber VSV Grün-Weiß Erkner aufs Parkett.
In der Sparkassen-Landesoberliga der Herren sind alle zehn Teams im Spielbetrieb. Dabei finden am Samstag gleich vier Spiele statt. Um 15 Uhr startet der USV Halle II gegen den Burger VC 99. Eine Stunde später begrüßt der SV Rot-Weiß Weißenfels den MTV Wittenberg II und jeweils um 18 Uhr die Altmark Volleys den MTV Wittenberg und die SV Fortuna Ballenstedt die WSG Reform Magdeburg. Das Stadt-Derby, Magdeburger LV Einheit gegen den USC Magdeburg ist das einzige Sonntagsspiel. Anpfiff 16 Uhr.
Im Jugendspielbetrieb startet am Samstag die U14 mit dem ersten Spieltag. In der U18 ist es hingegen bereits der zweite Spieltag.

Vorschau 03./04.11.2018

Am kommenden Wochenende heißt es einzig für den Chemie Volley Mitteldeutschland in der 2. Volleyball Bundesliga ab aufs Parkett. Dabei werden die Herren aus dem Süden von Sachsen-Anhalt am Samstag ab 19:30 auswärts in Essen gefragt sein. Ebenfalls auswärts spielen die Damen vom SV Braunsbedra in der Drittel Liga Nord. Zu Gast sind sie dabei am Samstag beim Kieler TV ab 16 Uhr.
In der Regionalliga Nordost der Herren sind gleich alle vier Teams auf dem Spielfeld. Den Anfang machen dabei die Herren vom USC Magdeburg am Samstag auswärts bei der MTV Mariendorf (16 Uhr). Zwei Stunden später begrüßt dann der USV Halle vor heimischer Kulisse den SV Lindow-Gransee II und die Bundesligareserve vom CV Mitteldeutschland geht auswärts gegen den TSV Spandau auf das Parkett. Am Sonntag sind dann die Dessau Volleys ab 15 Uhr zu Gast bei der SV Energie Cottbus. Bei den Damen kommt es am Sonntag ab 15 Uhr in der Regionalliga Nordost zum Lokal-Derby zwischen der WSG Reform Magdeburg und dem USC Magdeburg.
In der Sparkassen-Landesoberliga der Herren finden am Samstag gleich vier Begegnungen statt. Ab 14 Uhr spielt der USV Halle II gegen den USC Magdeburg II, ab 16 Uhr die Magdeburger LV Einheit gegen die Altmark Volleys, ebenfalls um 16 Uhr der MTV Wittenberg II gegen die SV Fortuna Ballenstedt und ab 18 Uhr der MTV Wittenberg gegen die SV Rot-Weiß Weißenfels. Am Sonntag um 12 Uhr kommt es dann zum Spitzenspiel der Liga zwischen der WSG Reform Magdeburg und dem Burger VC 99. Bei den Damen begrüßt der Tabellenführer VV 1984 Kleinpaschleben am Sonntag ab 10 Uhr den VC Bitterfeld-Wolfen II und den Magdeburger SV 90.

Vorschau 27. + 28.10.2018

Am kommenden Wochenende steht neben dem comdirect Supercup am Sonntag in Hannover auch auf Landesebene und darüber hinaus einiges auf dem Plan. So starten im Jugendbereich die U20 und die U16 weiblich in den Spielbetrieb. Darüber hinaus geht es auch für die Damen vom SV Braunsbedra am Samstag zurück aufs Parkett. Dabei sind sie zu Gast beim VSV Havel Oranienburg. Nach einem wenig souveränen Start in den Ligabetrieb wollen die Damen auswärts zeigen was sie können und Punkte nach Sachsen-Anhalt holen.
In der Regionalliga Nordost der Damen ist nur der USC Magdeburg auf dem Parkett anzutreffen. Am Sonntag spielen sie ab 12 Uhr vor heimischer Kulisse gegen den TSV Spandau 1860. Bei den Herren sind hingegen alle vier Teams am Wochenende gefragt. Den Beginn macht dabei die Bundesligareserve vom Chemie Volley Mitteldeutschland am Samstag als Gastgeber gegen den SV Energie Cottbus (15 Uhr). Am Sonntag ab 14 Uhr spielt der USV Halle auswärts bei der TSGL Schöneiche II. Die Dessau Volleys und der USC Magdeburg sind hingegen ab 15 Uhr Gastgeber der Regionalligapartien.

VVSA-Sparkassen-Pokal: Ergebnisse der ersten Runde

Am vergangenen Sonntag fand neben vielen Ligaspielen auch die erste Runde im Pokalwettbewerb statt. Dabei konnten sich bei den Damen der VC Bitterfeld-Wolfen I und II (beide LOL), der VC 97 Staßfurt (LLN), der USC Magdeburg II (LKNW), der MTV von 1862 Wittenberg (LLS), der USV Halle II (LLS), der USV Halle IV (LKSO) und der VV 1984 Kleinpaschleben (LOL) durchsetzen. Bei den Herren ziehen die Teams um den MTV Wittenberg (LOL), der WSG Reform Magdeburg (LOL), dem USC Magdeburg II (LOL), der WSG Reform Magdeburg II (LLN), dem Burger VC 99 (LOL), der SSV 80 Gardelegen (LOL), der Magdeburger LV Einheit (LOL) und der SG Merseburg/Leuna (LLS) in die zweite Pokalspielrunde ein.
Die Auslosung zur zweiten Runde im VVSA-Sparkassenpokal findet zum Verbandstag am 31. Oktober in Halle statt. Dort wird dann die „Glücksfee“ entscheiden, wer am 23.02.2019 gegeneinander spielt. Die Ergebnisse der Damen finden sich unter: https://www.vvsa-volleyball.de/hvos/playresults.php?did=37 und die der Herren unter: https://www.vvsa-volleyball.de/hvos/playresults.php?did=38

Vorschau 20./21.10.2018

Am kommenden Wochenende findet abermals eine Vielzahl an Spielen im Ligabetrieb statt. Neben der 2. Volleyball Bundesliga, der Dritten Liga Nord und der Regionalliga Nordost geht es am Sonntag auch im VVSA-Sparkassenpokal-Wettbewerb in die erste Runde. Darüber hinaus startet auch der Jugendspielbetrieb mit der U18 männlich und weiblich in die Hallensaison 2018/2019.