Rückblick 21. bis 23. Juni 2019

Am vergangenen Wochenende war viel los. Im eigenen Bundesland fand das DVV I – Turnier Hafenfest-Masters (DVV I) Damen und Herren in Bitterfeld-Wolfen statt. Dabei konnten insgesamt 35 Teams (21 Herrenteams und 14 Damenteams) bei hochsommerlichen Temperaturen zeigen was sie im Sand können. Unter den 35 Teams waren auch gleich neun Teams (vier Mädchenteams und fünf Jungenteams) aus dem aktuellen VVSA-Kader, die ihre Chance Spielerfahrung zu sammeln gekonnt genutzt haben, auch wenn die Platzierungen im letzten Drittel waren.
Bild der SiegerBei den Damen setzte sich das Team Sandra Peter (Neuseenland-Volleys Markkleeberg) / Silvia Sperl durch. Platz zwei ging an Astrid Munkwitz (Hauptstadt Beacher) / Romy Richter (RPB) vor Melanie Kuhrig (SV Braunsbedra) / Henriette Neef (USV Halle) und Belinda Pfaff (SV Braunsbedra) / Ulrike Schemel (VV Grimma). Bei den Herren erspielten sich Lennart Kroha (TSV Zirndorf) / Harry Schlegel (SV Lohhof) den ersten Platz. Platz zwei ging an Moritz Klein (Beachteam Jagi Bonn) / Julian Schupritt (SV Fellbach) vor Mirko Herrmann (VC DJK München Ost Herrsching) / Christian Otte (VC Dresden e. V.) und Danny Richter-Darge (SV Preußen Berlin) / Rene Menzel (Strandathleten-BeachL e.V).
Neben dem DVV I – Turnier ging es auch in Dresden bei der Deutschen Beachmeisterschaft hoch her. Mit am Start waren gleich zwei Damenteams aus Sachsen-Anhalt. Dabei konnte das Team Hannah Lübben und Sarah Schumann (beide USV Halle) Platz fünf und das Team Shirin Korkmaz und Sarah Schulz (beide VC Bitterfeld-Wolfen) Platz neun für sich verbuchen.