Favoriten behaupten Stellung beim Sparkassen-ÖSA-Masters 2018

SPK ÖSA 2018 01Am vergangenen Samstag, 05. Mai 2018, fand am Barleber See zum wiederholten Male das Sparkassen-ÖSA-Masters statt. Dabei belegten die an eins gesetzten Teams Sandra Peter (Neuseenland-Volleys Markkleeberg) zusammen mit Astrid Munkwitz (Hauptstadt Beacher) und Rene Menzel (VC Bitterfeld Wolfen) zusammen mit Chris Warsawski (Strandathleten-BeachL) den ersten Platz und behaupteten damit die Ausgangsposition. Sportlich gesehen war es ein perfekter Start in den Magdeburger Volleyball-Sommer 2018: Das Sparkassen-ÖSA-Beachvolleyball-Masters brachte eine Vielzahl hochkarätiger Begegnungen und auch beim Wetter konnte sich in diesem Jahr niemand über mangelnde Sonne beschweren – ein absolutes Novum.
Insgesamt gingen 16 Damen- und 24 Herrenteams aus mehreren Bundesländern an den Start. Dabei konnten sich die heimischen Teams bei den Damen über einen fünften (Sarah Schulz (VC Bitterfeld Wolfen/WSG Reform MD) / Shirin Korkmaz (VC Bitterfeld-Wolfen)), einen neunten (Pia Stodal (USC Magdeburg) / Melanie Polter (USC Magdeburg)) und einen 13ten Platz (Christine Dammaß / Maria Krebs (WSG Reform Magdeburg)) freuen. Bestes Damenteam aus Sachsen-Anhalt, Melanie Kuhrig (SV Braunsbedra) / Henriette Neef (USV Halle), belegte Platz vier.
Bei den Herren ging Platz eins an die Zweitligisten vom VC Bitterfeld-Wolfen, Rene Menzel und Chris Warsawski. Die Magdeburger-Teams mussten sich in einem starken Teilnehmerfeld auf die Plätze 13 (Christopher Bornschein (WSG Reform) / Christopher Kirst (VC 97 Staßfurt), Lukas Krause (SV Warnemünde) / Lorenz Teege (USC Magdeburg), Stefan Bornemann (VC 97 Staßfurt) / Florian Sander (USC Magdeburg)) und 17 (Louis Meyer (WSG Reform Magdeburg) / Fabian Lübke (USC Magdeburg), Marcus Steck (TSGL Schöneiche) / Gunnar Griep (Sportfreunde Magdeburg e.V.)) einreihen.
Turnierleiter Jakob Dörre zeigte sich nach Turnierende sehr zufrieden mit den sportlichen Leistungen und den organisatorischen Rahmenbedingungen. Die Plätze waren in gutem Zustand, der Barleber See bildete wieder einmal eine hervorragende Kulisse für das Sparkassen-ÖSA-Masters. Dörre dankte der Stadt Magdeburg und dem Team vom Barleber See um Nils Wübbenhorst für die vorbereitenden Arbeiten, insbesondere Wiederherstellung der Sandanlage, die über den Winter stark verweht worden war. Nicht zuletzt gilt großer Dank den langjährigen Unterstützern Sparkasse und ÖSA, die solch hochkarätigen Turniere immer wieder möglich machen.

Ergebnisliste des Sparkassen-ÖSA-Masters (VVSA-Kategorie A, DVV-Kategorie 2), Damen und Herren
Bilder zum Sparkassen-ÖSA-Masters können hier eingesehen werden. Danke an Mario Tomiak für die schönen Bilder.